Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

KSČM-Chef Filip: Zeman wird stärker in die Politik eingreifen

Der neue Präsident wird sich aktiver und wohl auch stärker in das politische Geschehen einbringen. Diese Erwartung habe er von Miloš Zeman, sagte der Vorsitzende der kommunistischen Partei in Tschechien (KSČM), Vojtěch Filip, in einem Interview für die Tageszeitung „Právo“, das am Samstag veröffentlicht wurde. Zeman werde sich von Václav Havel unterscheiden, der eine apolitische Politik vertrat, die das Land in eine Art Irrlicht geführt hat. Und er wird sich von Václav Klaus unterscheiden, der das bereits überholte neoliberale Modell verkörperte, erklärte Filip.

Schwarzenberg ruft Katholiken zu mehr Distanz gegenüber Staat und Politik auf

Außenminister und Vizepremier Karel Schwarzenberg (Top 09) hat am Samstag alle Katholiken dazu angehalten, gegenüber Politik und Staat Distanz zu halten. Seiner Meinung nach würden Gläubige heutzutage manchmal zuviel Halt beim Staat und der Politik suchen und dabei vergessen, die Lehren aus dem 20. Jahrhundert zu ziehen, sagte Schwarzenberg bei einer Messe zu den Feierlichkeiten für die Apostel Kyrill und Method in Prag. Im 20. Jahrhundert war der Einfluss der Kirche in der damaligen Tschechoslowakei durch den Staat beträchtlich beschnitten worden. Die Kirche wurde ebenso um einen erheblichen Teil ihres Eigentums gebracht. Mit dem jüngst zwischen der Nečas-Regierung und der Kirche unterzeichneten Vertrag zur Kirchenrestitution soll jetzt eine staatliche „Schuld“ beglichen werden.

Luftlandetruppe aus Chrudim wird zur Mission nach Mali aufbrechen

Die Tschechische Republik löst ihre versprochene Hilfe im Mali-Konflikt ein. Zur Unterstützung der französischen Truppen, die gegen islamistische Rebellen vorgehen, werden in der kommenden Woche 34 tschechische Soldaten entsandt. Die Mehrzahl dieser Soldaten gehört dem Luftlandebataillon in Chrudim an, das bereits auf Erfahrungen von Einsätzen in Afghanistan, Bosnien-Herzegowina und dem Kosovo verweisen kann. Die tschechische Einheit soll den Befehlsstab der französischen Armee in der malischen Hauptstadt Bamako beschützen und gleichzeitig malische Soldaten ausbilden. Der Kommandeur der Einheit, Marek Štěpánek, rechnet aber nicht mit Angriffen der Rebellen. Sie liefern sich derzeit Gefechte mit der malischen Armee im Norden des Landes, weit weg von Bamako.

Gericht legt Freilassung des Abgeordneten Rath auf Kaution fest

Für den tschechischen Abgeordneten und ehemaligen Kreishauptmann von Mittelböhmen, David Rath, ergibt sich neuerdings die Chance auf Haftverschonung. Am Freitag hat das Bezirksgericht Prag-Ost entschieden, den der Bestechlichkeit beschuldigten Politiker auf Kaution aus der Untersuchungshaft zu entlassen. Die Höhe der Kaution wurde auf zwei Millionen Kronen (ca. 80.000 Euro) festgelegt, das Urteil aber ist noch nicht rechtkräftig. Die Staatsanwaltschaft ließ es anfechten, das endgültige Urteil soll nun das Kreisgericht in Prag fällen.

Laut Raths Anwalt werde die Familie des Beschuldigten die Kaution in den nächsten Tagen hinterlegen. Rath ist seit Mai letzten Jahres in Untersuchungshaft. Dafür hat die Staatsanwaltschaft zwei Gründe geltend gemacht: zum einen Fluchtgefahr und zum zweiten die Befürchtung einer Fortsetzung von Raths Straftätigkeit. Schon im August 2012 hatte ein Gericht in Prag für die Freilassung des inhaftierten Politikers eine Kaution festgelegt. Die hohe Summe von umgerechnet 560.000 Euro aber konnten weder Rath noch seine Verwandten aufbringen.

Der Ex-Sozialdemokrat David Rath war Mitte Mai von der Polizei auf frischer Tat ertappt worden, wie er sieben Millionen Kronen in bar entgegengenommen hatte. Es handelte sich offenbar um Bestechungsgeld für die Vergabe eines überteuerten Auftrages zur Sanierung eines historischen Schlosses in Mittelböhmen.

Sprühflugzeug bei Chrudim abgestürzt – Pilot überlebte nicht

Beim Absturz eines Sprühflugzeugs bei der ostböhmischen Gemeinde Srbce nahe Chrudim ist am Samstag der Pilot getötet worden. Die Maschine vom Typ Z37-A Čmelák war auf dem Flugplatz in Dobrkov gestartet, gegen halb drei am Nachmittag stürzte sie dann allerdings aus noch ungeklärter Ursache über einem Wald bei Srbce ab. Der Pilot überlebte den Absturz nicht, aus dem Wrack des Flugzeugs konnte er von den Rettungskräften nur noch tot geborgen werden. Eine Ursache für den Absturz sei vermutlich das schlechte Wetter gewesen, heißt es.

Defekt im Schwimmbad: Dutzende Menschen wegen Chlorgas behandelt

In einem Schwimmbassin des neuen Erholungszentrums von Karlovy Vary / Karlsbad ist am Samstag eine Überdosis Chlor entwichen. Zur Zeit des technischen Defekts waren zirka 130 Menschen im Bassin. Mehrere Personen, die das giftige Gas eingeatmet hatten, wurden vor Ort behandelt, andere in ein Krankenhaus gebracht. Nach Aussage von Krankenhaus-Direktor Josef März wurden 30 Leute ambulant behandelt, davon seien zwei Drittel Kinder gewesen. Zwei Erwachsene und ein Kind seien vorsorglich zur weiteren Beobachtung im Krankenhaus verblieben, ergänzte März.

Der beißende Gestank des Chlorgases reizt die Augen und die Atmungsorgane, verursacht Krämpfe und Reizhusten. Eine höhere Konzentration des Gases kann auch zur Anschwellung der Lunge führen. Die Einrichtung wurde nach dem Vorfall vorübergehend geschlossen.

Studie zum Mucha-Epos erbrachte Rekordwert von 160.000 Euro

Die Studie Einführung der slawischen Liturgie in Großmähren zu einem Bild des Slawischen Epos von Alfons Mucha hat bei einer Versteigerung einen Rekordpreis erzielt. Sie wurde für mehr als das Doppelte des Einstiegsgebots verkauft. Mit großer Wahrscheinlichkeit wurde sie von einem russisch sprechenden Bieter ersteigert, der die Auktion per Telefon verfolgte.

Die Studie wurde am Samstag in Prag für 4 Millionen Kronen (ca. 160.000 Euro) ohne Versteigerungszuschlag verkauft. Das Einstiegsgebot lag bei 1,9 Millionen Kronen, sagte ein Experte der Firma Dorotheum, die die Versteigerung durchführte.

Akademie für populäre Musik ehrt Sieger ihres Musikpreises „Anděl 2012“

Die Akademie für populäre Musik in Prag hat am Freitagabend den Preis „Anděl 2012“ in mehreren Genres der tschechischen Musikszene vergeben. In der Kategorie Folk & Country erhielt der Liedermacher Karel Plíhal für sein Album „Vzduchoprázdniny“ die begehrte Engel-Trophäe. In der Kategorie E-Musik wurde der Musikpreis an Boris Carloff verliehen, in der Kategorie Punk & Hardcore wurde erstmals ein Preisträger gekürt. Die Trophäe bekam die Band Pipes and Pints für ihr Album Found & Lost.

Eishockey: Litvínov und Třinec feiern Auftaktsieg in den Play-offs

In den beiden Playoff-Auftaktspielen der tschechischen Eishockey-Extraliga verbuchten die Mannschaften aus Litvínov und Třinec den ersten Sieg. Das Team aus dem nordböhmischen Litvínov gewann in Pilsen mit 1:0, Třinec triumphierte vor eigenem Publikum gegen Sparta Prag mit 4:0. Die jeweils zweite Begegnung in diesen Serien wird am Samstag ausgetragen. Die zwei weiteren Viertelfinalpaarungen Zlín – Vítkovice und Slavia Prag – Kladno starten am Sonntag in ihre Serie (allesamt best of seven).

In der Platzierungsrunde der vier Mannschaften, die nach der Hauptrunde auf den Plätzen 11 bis 14 lagen, ist am Freitag eine erste Entscheidung gefallen: Aufsteiger Piráti Chomutov muss in die Relegation. Chomutov unterlag zu Hause Liberec mit 1:2 und hat damit keine Chance mehr, das rettende Ufer zu erreichen. Auf den Plätzen 11 und 12, die die gesicherte Qualifiaktion für die nächste Extraliga-Saison bedeuten, liegen derzeit Brünn und Karlsbad. Das direkte Duell der beiden Clubs gewannen die Mähren am Freitag mit 2:1 nach Verlängerung.

Das Wetter am Sonntag: bewölkt, etwas Niederschlag, bis 13 Grad

Am Sonntag ist es in Tschechien bewölkt bis bedeckt, örtlich etwas Regen, im Norden und Nordosten des Landes ist in Lagen über 1000 Meter auch Schneefall möglich. Morgens vielfach Frühnebel. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 9 und 13 Grad, in Lagen über 1000 Meter jedoch nur bei 5 Grad Celsius.