Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

US-Außenministerin Clinton zu Besuch in Tschechien erwartet

Die US-Außenministerin Hillary Clinton wird am Montag zu Besuch in Tschechien erwartet. Clinton wird mit dem tschechischen Premier Petr Nečas und mit Außenminister Karel Schwarzenberg zusammentreffen. Clinton wird in Prag über das Angebot der US-amerikanischen Firma Westinghouse für den Ausbau des südböhmischen Atomkraftwerks Temelín verhandeln. Den Informationen vom tschechischen Regierungsamt zufolge wird Nečas mit Clinton über die politische und ökonomische Zusammenarbeit, die gemeinsame Unterstützung der Demokratie und der Menschenrechte in der Welt und über aktuelle Fragen des internationalen Geschehens sprechen.

Netanjahu wird sich bei Nečas für Tschechiens Abstimmung in der Uno bedanken

Der israelische Premier Benjamin Netanjahu wird am Mittwoch Prag besuchen. Netanjahu wird mit seinem tschechischen Amtskollegen Petr Nečas zusammentreffen und ihm für die Haltung Tschechiens bei der Abstimmung über Palästinas Anerkennung durch die Uno danken. Darüber informierte die Kanzlei des israelischen Ministerpräsidenten auf ihrer Webseite. Laut Netanjahu stellte sich der tschechische Premier auf die Seite der Wahrheit und des Friedens „Die Geschichte Israels und der Tschechischen Republik lernen uns, sich an der Wahrheit zu halten, auch wenn die Mehrheit nicht auf unserer Seite steht“, erklärte Netanjahu und fuhr fort: „Ihre Abstimmung muss als ein Beispiel für alle diejenigen dienen, die den Frieden unterstützen, der nur durch direkte Verhandlungen ohne Vorbedingungen zu erreichen ist.“

Die Tschechische Republik stimmte als das einzige europäische Land am Donnerstag gegen die Aufwertung des Palästinenserstatus in der Uno.

Sozialministerium will öffentlichen Arbeitsdienst aufrechterhalten

Das Ministerium für Arbeit und Soziales will den öffentlichen Arbeitsdienst für Arbeitslose aufrechterhalten. Die Bedingungen für den Dienst will es aber ändern. Dies sagte Arbeitsministerin Ludmila Müllerová (Top 09) am Sonntag gegenüber dem öffentlich-rechtlichen Tschechischen Fernsehen. Es soll die Frist verlängert werden, nach deren Ablauf die Arbeitsämter die Arbeitslosen mit dem öffentlichen Arbeitsdienst beauftragen können. Zudem wird die Möglichkeit erwogen, dass der Staat für den öffentlichen Arbeitsdienst zahlen wird. Seit diesem Jahr konnten die Arbeitsämter Menschen, die wenigstens zwei Monate lang arbeitslos waren, mit dem öffentlichen Arbeitsdienst beauftragen. Hätten sie den Dienst verweigert, wären sie um das Arbeitslosengeld gekommen. Das Verfassungsgericht hatte den Abschnitt des Gesetzes, mit dem diese Maßnahme eingeführt wurde, am vergangenen Dienstag gestrichen. Dem Verfassungsgericht zufolge widerspricht die Maßnahme dem Verbot der Zwangsarbeit sowie einigen weiteren Grundrechten.

Verkehrsminister Dobeš: Hauptproblem des Ressorts ist ČD Cargo

Der scheidende Verkehrsminister Pavel Dobeš (Lidem) hält die Situation des tschechischen Eisenbahnunternehmens im Schienengüterverkehr ČD Cargo für eines der Hauptprobleme des Verkehrsressorts. Dem Unternehmen droht dem Minister zufolge im zweiten Quartal 2013 Insolvenz, falls die bereits geplanten Maßnahmen nicht getroffen werden. In der Firma müssen laut Dobeš vor allem die Ausgaben für das Marketing und für die Rechtsdienste kontrolliert werden. Die Zahl der Angestellten müsse reduziert werden, so der Minister.

„Alois Nebel“ gewinnt Europäischen Filmpreis für besten Animationsfilm

Der tschechische Film „Alois Nebel“ von Regisseur Tomáš Luňák wurde mit dem Europäischen Filmpreis für den besten Animationsfilm ausgezeichnet. „Alois Nebel“ ist der erste Film des 38-jährigen Regisseurs. Luňák übernahm den Europäischen Filmpreis am Samstag in Valletta. Die Verfilmung des tschechischen Comic „Alois Nebel“ vom Autor Jaroslav Rudiš und dem Zeichner Jaromír 99 gewann in diesem Jahr bereits in drei Kategorien den tschechischen Filmpreis „Český lev“ (Böhmischer Löwe).

St. Bartholomäus-Kirche in Kolín wird nach sieben Jahren wieder geöffnet

Die St. Bartholomäus-Kirche im mittelböhmischen Kolín wurde nach sieben Jahren wieder geöffnet. Den Adventsgottesdienst zelebrierte in der restaurierten Kirche Kardinal Dominik Duka. Die St. Bartholomäus-Kirche ist einer der bedeutendsten Sakralbauten Mittelböhmens. Die Kirche wurde 14 Jahre lang restauriert, fast sieben Jahre lang war sie geschlossen.

Mit dem Bau der Kirche in Kolín begann man 1253. Im 14. Jahrhundert wurde der Sakralbau durch einen Brand beschädigt. Zum zweiten Mal brannte die Kirche 1869 aus. Danach wurde sie von Architekt Josef Mocker umgebaut. 1995 wurde St. Bartholomäus zum nationalen Kulturdenkmal erklärt.

Im Museum der Karlsbrücke in Prag wird Ausstellung von Weihnachtskrippen eröffnet

Im Prager Museum der Karlsbrücke wurde eine Ausstellung von Weihnachtskrippen eröffnet. Zu sehen sind hier 50 Weihnachtskrippen aus der ganzen Welt. Das älteste Exponat ist eine Weihnachtskrippe aus dem Jahr 1800. Die erste Weihnachtskrippe sei in Prag schon vor 450 Jahren ausgestellt worden, sagte Milan Zábranský vom Verein der tschechischen Krippenbauer bei der Vernissage. Der Verein stellte im Museum Weihnachtskrippen aus, die einige seiner 140 Mitglieder schufen. Die Ausstellung ist bis zum 3. Februar 2013 im Museum der Karlsbrücke zu sehen.

Das Wetter am Montag: bewölkt, Schneeschauer, bis 3 Grad

Am Montag ist es in Tschechien überwiegend bewölkt, gelegentlich Schneeschauer. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen -1 und +3 Grad Celsius. In Höhenlagen um 1000 Meter sinken die Temperaturen auf -4 Grad Celsius.