Nachrichten Mittwoch, 31. Mai, 2000

r_2100x1400_radio_praha.png

Auswertung der Sicherheitssituation in Tschechien in 1999

Mit dem Jahresbericht über die Sicherheitssituation auf dem Gebiet der Tschechischen Republik in 1999 hat sich am Dienstag der Sicherheitsrat des Staates befasst. Nach Informationen von Innenminister Stanislav Gross sei die Anzahl krimineller Straftaten im vergangenen Jahr stagniert, wobei jedoch der Anteil der Wirtschaftskriminalität angestiegen sei. Zur Debatte standen ebenfalls Fragen von Krisensituationen sowie allgemeingültige Prinzipien der Aufgabenplanung bzw. Arbeitsmethodik des auf der Ebene der zuständigen Ressorts arbeitenden Krisenstabs . Ein weiterer Programmpunkt dieses Gremiums war auch ein Bericht zur die Realisierung der NATO-Pläne zum Ausbau ihre Streitkräfte in den Jahren 2001 - 2006.

Neues Projekt für Roma-Kinder in Cheb

Der Roma-Sprachkurs soll Bestandteil eines Projektes zur Kriminalitätsvorbeugung werden. Im Rahmen des Projektes, vorbereitet von einer Grundschule im westböhmischen Cheb/Eger, soll auch ein neuer Klub für Roma-Kinder eröffnet werden, wo ihnen verschiedene in ihrer Muttersprache verfasste Bücher, darunter auch Lehrbücher, zur Verfügung stehen werden.

Gründung des Internationalen Visegrad-Fonds

Die Visegrad-Länder, das sind Tschechien, die Slowakei, Polen und Ungarn , wollen in Zukunft ihre Zusammenarbeit mit Hilfe eines Internationalen Visegrad-Fonds ausbauen. Mit dem Vorschlag, ein Abkommen über die Gründung dieses Fonds zu schließen, wird sich am Mittwoch das tschechische Kabinett befassen. Die Ministerpräsidenten der Visegrad-Länder sollen das Dokument am 9.Juni in Prag unterzeichnen.

Kabinett entscheidet über den visafreien Verkehr für ausgewählte Chinesen

Unter Hinweis auf den langjährigen Missbrauch von chinesischen Dienst- bzw. Sonderpässen will das tschechische Außenministerium dem Kabinett den Vorschlag unterbreiten, das auf spezifische Bereiche bezogene Vertragswerk über einen visafreien Verkehr mit China aufzuheben. Die tschechische Regierung wird am kommenden Mittwoch über die Kündigung des bereits 1956 abgeschlossenen Vertrages entscheiden, mit dem der visafreie Verkehr für Chinesen eingeführt wurde, die einen Dienst-, Sonder- oder Diplomatenpass besitzen.

Havel zum novellierten Wahlgesetz

Nach Meinung des tschechischen Präsidenten Vaclav Havel stellt die am Freitag vom Abgeordnetenhaus gebilligte Novelle des Wahlgesetzes das parlamentarische Zwei-Kammernsystem in Frage. Die Gesetzesnovelle beinhaltet im Vergleich zum bisher gültigen Wahlgesetz, das überwiegend auf dem Verhältniswahlsystem konzipiert wurde, mehr Prinzipien des Mehrheitswahlsystems und soll dadurch die Rolle der großen Parteien stärken. Der Präsident äußerte diesbezüglich in einem Interview für die CTK die Meinung , die Senatoren würden sich mit der Billigung des neuen Gesetzes selbst ein Bein stellen.

Wirtschaftswachstum in Tschechien verzeichnet

Infolge eines Anstiegs der Exporte für europäische Märkte in der zweiten Jahreshälfte 1999 wurde in der Tschechischen Republik ein leichtes Wirtschaftswachstum verzeichnet , mit dem die bisherige Talfahrt der Wirtschaft angehalten wurde. Dies geht aus dem Halbjahresbericht Economic Outlook der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hervor, der am Dienstag in Paris veröffentlicht wurde. Das Dokument sagt Tschechien auch für die absehbare Zukunft das Anhalten eines mäßigen Wachstums voraus.

Internationale Konferenz zum Gerichtswesen

Kriterien für die Auswahl von Richtern, ihre Ausbildung und Gewährleistung ihrer Unabhängigkeit waren einige der Themen, über die Vertreter des US-amerikanischen und europäischen Gerichtswesens bei der 8. Internationalen Fachkonferenz in San Francisco Ende vergangener Woche diskutiert haben.. Über den Verlauf der Konferenz informierte am Dienstag die Vorsitzende des Obersten Gerichts der Tschechischen Republik, Eliska Wagnerova, die Nachrichtenagentur CTK. Sie würdigte die hohe Effektivität und Flexibilität des amerikanischen Gerichtswesens und verwies auf das hohe Ansehen, dessen sich US-Richter erfreuen können.

Parteiloser Senator an der Spitze der Wählergunst

Als nützlichster tschechischer Politiker gilt aufgrund einer Meinungsumfrage, durchgeführt von der Agentur Sofres Factum, der parteilose Senator Vaclav Fischer, Inhaber des ehemals in Deutschland angesiedelten Reisebüros Fischer-Reisen. Damit hat Fischer bereits zum zweiten Mal die langfristig beliebteste sozialdemokratische Spitzenpolitikerin Petra Buzkova überholt.

Kinder- und Jugendfilmfestival in Zlin geht weiter

Rund 200 Streifen in 13 Programmsektionen werden bis Samstag im Rahmen des 40.Internationalen Festivals der Filme für Kinder und Jugendliche im südmährischen Zlin gezeigt. Der höchste Festivalpreis wird am Freitag von der Jury unter Vorsitz des deutschen Filmschauspielers Horst Buchholz einem der insgesamt 17 abendfüllenden Wettbewerbsfilmefilme aus 15 Ländern zuerkannt In der Kategorie der Animationsfilme wetteifern 42 Streifen aus 13 Ländern um den Goldenen Schuh. Unter den Festivalgästen aus 33 Ländern befindet sich z.B. Annie Girardot aus Frankreich, zu Besuch waren hier auch die italienischen Filmstars Ornella Muti und Gina Lollobrigida.

Philadelphia-Orchestra stellte sich beim Prager-Frühling-Festival vor

Auf dem Dienstag-Programm des 55.internationalen Musikfestivals Prager Frühling stand u.a. ein Konzert des Philadelphia-Orchesters , das im Prager Smetana-Saal unter der Leitung von Wolfgang Sawallisch und mit dem Klaviervirtuosen Yefim Bronfman Kompositionen von Dvorak, Bartok und Schostakowitsch spielte.