Nachrichten Montag, 22. Mai, 2000

r_2100x1400_radio_praha.png

GEDENKTAG IN TEREZIN

In dem ehemaligen Konzentrationslager Theresienstadt haben am Sonntag neben Staatspräsident Vaclav Havel und zahlreichen Ministern über 1000 Menschen der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. In der 1780 gebauten Festung waren im 2. Weltkrieg etwa 40 000 Menschen ermordet und rund 100 000 Inhaftierte in andere Vernichtungslager deportiert worden. Ihr Tod sei nicht sinnlos gewesen, sagte Präsident Havel in der heutigen Gedenkstätte " Sie starben, damit andere in Würde leben können" so Havel. In seiner Rede wies er zudem darauf hin, dass es an jedem Einzelnen liege, den Anfänge von Rassismus und Diskriminierung zu wehren. Der Vorsitzende der ehemaligen Freiheitskämpfer Jakub Cermin sagte, die Menschheit habe aus ihrer Geschichte noch nicht genügend gelernt. Er sagte wörtlich "es reicht nicht, unseren Kindern nur Allgemeinwissen zu vermitteln, sie müssen auch im Bewusstsein von Moral und Ethik unterrichtet werden."

PRAGER MARATHON

Den Prager Marathon gewann bereits zum 5. Mal der kenianische Läufer Simon Chemoiywo, der nach 2 Std. 10Min. und 40 Sek. ins Ziel lief. Der slowakische Ministerpräsident hat sich als wahrer Freund des Langstreckenlaufes gezeigt, er lief die Spezialdisziplin über 9 Kilometer versehentlich zwei Mal. Die Zuschauer hätten ihn so angefeuert, dass er den Parcours völlig aus den Augen verloren habe, so Dzurinda, der in der Zielgerade vom tschechischen Premier Milos Zeman empfangen wurde.

ROMA KULTUR AM FESTIVAL KHAMORO IN PRAG

Der zweite Jahrgang des Roma Kulturfestivals Khamoro versuchte in Prag die Musik und das kulturelle Leben der Roma in Tschechien in seiner ganzen Breite darzustellen. Die Teilnehmer des fünftägigen internationalen Festivals hatten unter anderem auch an Fachseminaren Gelegenheit über die Probleme dieser ethnischen Minderheit in Tschechien zu sprechen. Das Festival Khamoro war Teil des Projektes Prag Kulturstadt 2000 und es nahmen Künstler, Fachleute und Roma Aktivisten aus rund 23 Ländern an ihm teil.

IN EIGENER SACHE

Am Dienstag dem 23. Mai werden in Lytomysl Arbeiten an Hochspannungsleitungen durchgeführt. Aus diesem Grund wird das Kurzwellenprogramm von Radio Prag in der Zeit zwischen 8 und 14 Uhr nicht ausgestrahlt. Wir bitten um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen noch ein schönes Wochenende.