Täglicher Nachrichtenüberblick

r_2100x1400_radio_praha.png

Kohlekommission nimmt Arbeit auf

Bis Januar kommenden Jahres will die tschechische Kohlekommission einen Plan für den Kohleausstieg vorbereiten. Dies sagten teilnehmende Ökologen nach der Sitzung des Gremiums am Montag. Dabei sollen Szenarien entstehen, wie der Kohleausstieg ab 2030 bewältigt werden soll. Unter anderem sollen die strukturellen Folgen für die betroffenen Regionen berücksichtigt werden.

Die Kohlekommission wurde nach dem deutschen Vorbild eingerichtet. Auch deshalb nahmen die Vertreter des deutschen Pendants an der Sitzung am Montag teil. Das nächste Mal treten die Experten am 16. Dezember zusammen.

Umweltaktivisten besetzen Zentrale von Kohleförderer Severní energetická

Elf Umweltaktivisten sind am Montag in die Unternehmenszentrale des Kohleförderers Severní energetická im nordböhmischen Most / Brüx eingedrungen. Die Gruppe hängte an der Fassade des Gebäudes ein Transparent mit der Aufschrift „Schluss mit der Kohle ohne Ausnahmen“ auf und forderte ein Ende des Tagebaus in der Region. Im Laufe des Vormittags wurden alle Aktivisten von der Polizei verhaftet.

Das Unternehmen Severní energetická ist in der Vergangenheit bereits mehrmals Ziel von Protestaktionen geworden. Kritisiert wird nicht nur der Tagebau sondern auch der Betrieb des umstrittenen Kohlekraftwerks Chvaletice.

Staat übernimmt Lkw-Mautsystem

Der tschechische Staat hat vom Teilanbieter CzechToll das neue System für die Lkw-Maut übernommen. Dies bestätigte das Verkehrsministerium am Montag. Insgesamt hat der Aufbau des satellitengesteuerten Systems 2,3 Milliarden Kronen (90,3 Millionen Euro) gekostet und es soll am 1. Dezember in Betrieb gehen.

Die Lkw-Maut ist in Tschechien auf rund 2300 Straßenkilometern fällig. Zum Start werden jedoch massive Verkehrsbehinderungen befürchtet, da noch nicht alle Speditionen ihre Fahrzeuge registriert haben. Bisher gab es in Tschechien ein mikrowellengestütztes System.

Regierung will Koordinator für Kinderrechte ernennen

Die tschechische Regierung will vorrübergehend das Amt eines Koordinators für Kinderrechte einrichten. Dies bestätigte Premier Andrej Babiš nach Beratungen mit der Menschenrechtsbeauftragten Helena Válková am Montag via Twitter. Der Koordinator soll sich bis zur Ernennung eines vollwertigen Kinder-Ombudsmannes um die Belange von Kindern und Jugendlichen hierzulande kümmern.

Premier Babiš bezeichnete den Posten eines Kinder-Ombudsmannes als dringend notwendig. Die derzeitige Aufsplitterung der Kinder-Politik auf mehrere Ressorts sei unerträglich, so der Ano-Politiker.

Regierung stellt Pläne für Autobahnausbau vor

Im kommenden Jahr sollen 21 weitere Autobahnkilometer in Tschechien fertiggestellt werden. Über entsprechende Pläne informierte das Verkehrsministerium in einer Pressemitteilung am Montag. Der Ausbau betrifft vor allem die D6 in Richtung Karlovy Vary / Karlsbad und die D48 bei Frýdek-Místek.

Laut dem Plan sollen im kommenden Jahr weniger Autobahnkilometer gebaut werden als noch 2019. In diesem Jahr wurden insgesamt 34 Kilometer fertiggestellt. Dafür plant die Mitte-links-Koalition im Jahr 2020 massive Investitionen in die Autobahn-Modernisierung sowie den Ausbau von Stadtumfahrungen.

Fichte für Prager Weihnachtsmarkt auf dem Weg in die Hauptstadt

Der Baum für den großen Weihnachtsmarkt in Prag kommt in diesem Jahr aus dem nordböhmischen Semily / Semil. Am Sonntagnachmittag wurde die 29 Meter hohe und fünfeinhalb Meter breite Fichte dort auf einem privaten Grundstück gefällt. Seitdem ist der 56 Jahre alte Baum auf dem Weg in die Hauptstadt; der Transport auf einem Tieflader wird hauptsächlich nachts durchgeführt. Interessenten können ihn im Netz verfolgen, denn am Baum wurde ein Sensor angebracht.

Die wohlgeformte Fichte aus Semily ist der dritte Weihnachtsbaum für Prag, der aus dem Kreis Liberec / Reichenberg stammt. Die Idee, das eigene Gehölz für den vorweihnachtlichen Anlass abzutreten, stammt von den Kindern der Besitzerin des Grundstücks. Die dafür gezahlte Prämie von 10.000 Kronen (390 Euro) spendet die Familie für einen karitativen Zweck. Im hellen Glanz mit Lichterketten und Weihnachtsschmuck erstrahlt die Fichte erstmals am Samstagnachmittag auf dem Altstädter Ring in Prag.

Das Wetter am Dienstag, den 26. November

Am Dienstag ist es überwiegend bewölkt in Tschechien. Örtlich ist mit Regen zu rechnen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 6 bis 10 Grad Celsius.