Täglicher Nachrichtenüberblick

r_2100x1400_radio_praha.png

Präsident Zeman: Armee braucht weniger Panzer und mehr Drohnen

Präsident Milos Zeman hat am Sonntag die Nato-Tage in Ostrava-Mošnov besucht. Die Tschechische Armee brauche weniger Panzer und mehr Drohnen, führte er in seiner Rede auf der Flugschau an. Es scheine, dass die neue Waffengeneration auch unbemannte Luftfahrzeuge umfassen werde. Mit den Panzert könne man gegen Terroristen aus dem Islamischen Staat kaum kämpfen, so Zeman. Er halte es für richtig, dass die Tschechische Armee auch Überschallflugzeuge zur Verfügung habe, obwohl manche Leute gegen deren Anschaffung protestiert hätten, stellte das Staatsoberhaupt weiter fest.

Die Nato-Tage in Ostrava / Ostrau sind eine der größten Veranstaltungen ihrer Art in Mitteleuropa. Bei der Luft-, Militär- und Sicherheitsshow werden Sicherheits- und Rettungskräfte der Tschechischen Armee und ihrer Verbündeten präsentiert und ihre Ausstattung und Ausrüstung gezeigt. Die Tage wurden am Wochenende von etwa 225 Tausend Menschen besucht.

Finanzministerium plant zwei Mehrwertsteuersätze ab 2016

Ab dem Jahr 2016 könnten in Tschechien wieder nur zwei Mehrwertsteuersätze gelten. Das räumte die stellvertretende Finanzministerin Simona Hornochová in einer Sonntagssendung des Tschechischen Fernsehens ein. Ihr zufolge könnte der mittlere der jetzigen drei Steuersätze von 15 auf 10 Prozent herabgesetzt werden. Zurzeit gelten in Tschechien die allgemeine Mehrwertsteuer von 21 Prozent und ein reduzierter Mehrwertsteuersatz von 15 Prozent. Im Abgeordnetenhaus wird bald eine Vorlage gebilligt werden, mit der ein dritter Mehrwertsteuersatz von 10 Prozent einführt werden soll. Dieser soll 2015 in Kraft treten und sich auf Bücher, Arzneimittel und Babynahrung beziehen.

Verteidigungsminister: Tschechien will Behandlung verletzter ukrainischer Soldaten anbieten

Tschechien plant eine weitere medizinische Hilfe für die Ukraine. Tschechien wolle nun nicht keine Zivilisten zur Behandlung hierzulande aufnehmen, sondern sich an der Behandlung verletzter ukrainischer Soldaten beteiligen. Gleichzeitig sei es bereit, medizinisches Material in die Ukraine zu liefern. Das führte Verteidigungsminister Martin Stropnický am Sonntag gegenüber dem TV-Sender Prima an.

Erklärung über die Zusammenarbeit am Radarprojekt der V4-Länder unterzeichnet

Eine Erklärung über die Zusammenarbeit an einem gemeinsamen Radarprojekt der Visegrad-Länder wurde am Samstag in Ostrava / Ostrau unter Anwesenheit des tschechischen Premiers Bohuslav Sobotka unterzeichnet. Vertreter der Verteidigungsministerien und der Firmen im Bereich der Radarindustrie aus Tschechien, Ungarn, Polen und der Slowakei haben vereinbart, zwei Type von Radaren gemeinsam zu produzieren: Die ASR-Radare (Air Surveillance Radar) werden unter der Leitung Tschechiens entwickelt, die Führungsrolle bei der Herstellung von ADR-Systemen (Air Defence Radar) soll Polen übernehmen.

Biomedizinisches Translationszentrum für regenerative Medizin entsteht in Ostrava

In Ostrava / Mährisch Ostrau wurde am Sonntag ein neues biomedizinisches Translationszentrum für regenerative Medizin eröffnet. Es trägt die Bezeichnung 4Medical Innovations und ist ein gemeinsames Projekt der Universitätsklinik Ostrava und der Firma PrimeCell. Das Zentrum soll sich der angewandten Forschung und Entwicklung von neuen Verfahren und Heilmitteln widmen, bei denen auf den heilenden Einfluss von lebenden Zellen gesetzt wird. In der Tschechischen Republik existiere bisher keine solche Einrichtung und in der Welt gebe es nur wenige Zentren dieser Art. Die regenerative Medizin sei ein neuer Bereich, sagte der Vorsitzende des Aufsichtsrates von PrimeCell Therapeutics, Michal Zahradníček, am Sonntag. Das Zentrum 4Medical Innovation soll unter anderem Heilmittel zur Behandlung von Erkrankungen der Venen, des Bewegungsapparats sowie Mittel zur Beschleunigung der Wundheilung entwickeln.

Zwei Menschen sterben beim Motorradrennen in Brünn

Zwei Menschen sind am Samstagnachmittag bei einem Amateur-Motorradrennen auf dem Masaryk-Ring in Brno / Brünn gestorben. Zum tragischen Unfall kam es bei einem Massenstart der Rennfahrer. Ein Fahrer sei sofort tot gewesen, einen zweiten versuchte man noch wiederzubeleben, allerdings ohne Erfolg, meldete der Rettungsdienst auf seiner Webseite. Zwei weitere Fahrer wurden mit schweren Verletzungen in eine Klinik in Brünn eingeliefert.

Tennis: Tschechin Karolína Plíšková gewinnt Titel in Seoul

Tennisspielerin Karolína Plíšková hat beim WTA-Turnier in Seoul den zweiten Titel ihrer Karriere erkämpft. Die als Nummer zwei gesetzte Tschechin bezwang im Finale die aus Russland stammende US-Amerikanerin Varvara Lepchenko in drei Sätzen mit 6:3, 6:7, 6:2. Den ersten Turniersieg holte die 22-jährige Tschechin im Jahr 2013 aus dem WTA-International-Turnier in Kuala Lumpur. Plíšková ist in diesem Jahr zum vierten Mal ins Finale eines WTA-Turniers eingezogen, erst in Seoul gelang es ihr das Endspiel für sich zu entscheiden.