Weihnachtsbäckerei: Weihnachtsstollen

r_2100x1400_radio_praha.png

Von Katrin Bock.

Auch vor dem zweiten Advent wollen wir Ihnen ein typisch tschechisches Weihnachtsrezept vorstellen - nämlich das der vánoèka - zu deutsch Weihnachtsstriezel oder Weihnachtskuchen oder Weihnachtsstollen. Mit einem deutschen Weihnachtsstollen hat diese tschechische Variante allerdings wenig gemeinsam. Also, Stift und Zettel bereit, denn nun kommen die Zutaten:

500 g Mehl, 25 g Hefe, 110 g Butter, 100 g Zucker, 2 Eigelb, 1 Ei, 1/4 Liter Milch, Zitronenaroma, Muskatnuss, 50 g Rosinen, 50 g Mandeln, 1 Ei zum Bestreichen, etwas Salz.

Aus den Zutaten in einer Schüssel einen Teig rühren. Anschließend den Teig auf einem mit Mehl bestäubten Brett durchkneten, bis ein Teig entsteht, der weder an Händen noch am Brett kleben bleibt. Einige Zeit gehen lassen, bis sich sein Umfang verdoppelt hat. Den aufgegangenen Teig in neun Stücke teilen und hieraus lange, dicke Rollen formen. Zunächst aus vier Rollen einen Zopf flechten, dann aus drei Rollen einen Zopf flechten und auf den ersten legen. Schließlich aus zwei Rollen einen Zopf bilden und obendrauf legen. Den Striezel 20 bis 30 Minuten gehen lassen, dann mit dem gequirlten Ei bestreichen und feingehakten Mandeln bestreuen. Im heißen Ofen 10-15 Minuten backen, anschliessend bei mittlerer Hitze weitere 45 Minuten. Und fertig ist der typisch tschechische Weihnachtsstriezel.

Falls Sie es nicht geschafft haben, die Zutaten mitzuschreiben, hier sind sie noch einmal: 500g Mehl, 25 g Hefe, 110 g Butter, 100 g Zucker, 2 Eigelb, 1 Ei, 1/4 Liter Milch, Zitronenaroma, Muskatnuss, 50 g Rosinen, 50 g Mandeln, 1 Ei zum Bestreichen, etwas Salz.