35. Internationaler Filmfestival Karlovy Vary

r_2100x1400_radio_praha.png

Mit der feierlichen Eröffnung begann am Mittwoch Abend das 35. Internationale Filmfestival in Karlovy Vary / Karlsbad. Die diesjährige elftägige Filmschau lockte wieder einmal nicht nur Tausende Filmfans, sondern auch eine Reihe von Filmstars, die im Laufe der Festivals erwartet werden, in den westböhmischen Kurort. Dagmar Keberlova war für Radio Prag vor Ort, wie Sie anhand der Festivalhymne auch gleich hören werden:

Überall in der Bäderstadt hängen riesige Filmplakate, das Bild wird geprägt von der hohen Anzahl der akkreditierten Filmfestbesucher, die die sonstige Übermacht der in Karlovy Vary vorwiegend russisch sprechenden Menschen in den Schatten stellt. Das Zentrum des Filmfestes, das Hotel Thermal, ist in ganz in die rot-schwarzen Farben des diesjährigen Festivals gekleidet. Zudem schweben Luftballons in der Form des neuen Festival-Logos um das Hotel herum. Es ist eine Frauengestalt, die die kristallene Erdkugel oberhalb ihres Kopfes hält.

Bereits am Mittwoch Abend fanden sich Tausende Filmfans in der Nähe des Hotels Thermal ein, zu dem die prominenten Gäste des Filmfestes schon traditionell in den Kutschen vom luxuriösen Grandhotel Pupp eingefahren wurden. Die Eröffnungsfeier, an der unter anderem US-Schauspieler Eli Wallach und der tschechische Abgeordnetenchef Vaclav Klaus teilnahmen, startete mit der Uraufführung des norwegischen Spielfilms Aberdeen von Regisseur Hans Moland und wurde danach mit einer großen Opening-Party im Hotel Imperial fortgesetzt. In diesem würdigen Rahmen wurde auch der Preis für den außerordentlichen künstlerischen Beitrag zur Weltfilmkunst an die erste Dame der tschechischen Kinematographie, Regisseurin Vera Chytilova, verliehen.

Insgesamt werden im Laufe des Festivals in verschiedenen Zyklen - wie z.B. dem Dokumentarfilm oder der osteuropäischen Kinematographie - rund 300 Produktionen aus der ganzen Welt gezeigt. Besondere Aufmerksamkeit kommt den Beiträgen im Wettbewerb zu. Um den Hauptpreis der Jury konkurrieren unter anderem Große Tiere des Polen Jerzy Stuhr, der japanische Film Erste Liebe und Das Haus der Erinnerungen aus Indien. Das tschechische Kino ist mit dem Film Zprava o putovani studentu Petra a Jakuba von Drahomira Vihanova vertreten. Wie es ist, als Jurymitglied zu entscheiden, fragten wir in Karlovy Vary die tschechische Regiessuerin und Schauspielerin Dana Vavrova, die in Deutschland lebt und arbeitet:

Dana Vavrova bestätigte uns, dass dieses als kleinstes A- Festival der Welt bezeichnete Filmfest auch in Deutschland bekannt ist:

Über den weiteren Verlauf der Filmfestspiele werden wir Sie informieren.