Die „tschechische Soul-Lady“ Marie Rottrová wird 80

Marie Rottrová

Seit fast sechs Jahrzehnten ist sie eine der bedeutendsten Persönlichkeiten der tschechischen Pop-Musikszene. Am Samstag konnte Marie Rottrová ihren 80. Geburtstag feiern. Ihr Gespür für afroamerikanisch inspirierte Musik ist hierzulande immer noch einzigartig.

Foto: Supraphon

In Rottrovás unverwechselbarer Stimme vereinen sich Gefühl und Energie, Sexappeal und Noblesse. Ihr großes Vorbild ist – wenig überraschend – Aretha Franklin. In Anlehnung daran entstand auch der oft benutzte Beiname, den Rottrová selbst angeblich nicht wirklich mag – „Lady soul“, die tschechische Soul-Lady.

Zu den Hochzeiten von Soul und R’n’B sang sie sogar auf Englisch. Ihre Spiritualität sowie Sensibilität übertrugen sich auch auf Rottrovás leichteres Pop-Repertoire, das immer deutlich über dem Mainstreamniveau der grauen 1970er und 1980er Jahre lag. Dies ist nicht zuletzt ihren Textern zu verdanken, zu denen etwa Jiřina Fikejzová, Jaroslav Wykrent oder auch Jaromír Nohavica zählten.

Ihr Charme wirkt bis heute

Marie Rottrová | Foto: Julie Kalodová,  Tschechischer Rundfunk

Ihre erste Platte nahm Marie Rottrová 1968 auf. Sie sang bei der Bigbeat-Band Flamingo, die in Zeiten der sogenannten Normalisierung ihren Namen ins Tschechische übertragen musste und weiter als Plameňáci auftrat. Zu den ausgiebigen Konzerttourneen gehörten bald häufige Auftritte im Tschechischen Fernsehen. Geboren in Ostrava / Ostrau, bekam Rottrová im dortigen TV-Studio dann auch ihre eigenen Sendung namens „Divadélko pod věží“ (Das kleine Theater unterm Turm). Dort gab es Auftritte unter anderem von Karel Gott, Pavel Bobek oder Jiří Bartoška. Mit einigen ihrer Gäste nahm die Sängerin auch Gesangsduette auf.

Die Bezeichnung „Soul-Lady“ verweist auf den eleganten Stil, ihren Charme und den feinen Humor, die Rottrová bis heute auszeichnen. Auch in ihrem 80. Lebensjahr können sich die Fans davon bei Live-Auftritten überzeugen lassen. Dabei erklingen immer wieder zeitlose Hits wie „Řeka lásky“ (Der Fluss der Liebe), „Kůň bílý“ (Das weiße Pferd) oder „Měli jsme se potkat dřív“ (Wir hätten uns früher kennenlernen sollen).

schlüsselwort: