Enthüllung einer Gedenktafel für tschechische Zwangsarbeiter in Berlin

r_2100x1400_radio_praha.png

Unter den ca. 100 Millionen Zwangsarbeitern im Dritten Reich waren 640 Tausend Tschechoslowaken. Nicht wenige von ihnen landeten auch in Berlin, wo es viele von den Tausend Lagern direkt auf Firmengeländen gab. Allein im Bezirk Charlottenburg waren es die meisten von den insgesamt 40 Lagern.

In einem von ihnen sind an einem einzigen Kriegstag 18 junge Menschen umgekommen, die hierher aus dem nordmährischen Ostrava/Ostrau verschleppt wurden. An diese Opfer des 2. Weltkrieges erinnert seit Montag eine Gedenktafel am Allianz Hochhaus in der Joachimstaler Straße 12. Unser freier Mitarbeiter Julius Eschka war vor Ort und berichtet aus Berlin:

Autor: Julius Eschka
abspielen