Fandorf in Prager Altstadt lädt zum Public Viewing der Fußball-EM ein

Foto: ČTK

Alle zwei Jahre im Juni, wenn eine Fußball-WM oder -EM angepfiffen wird, geht auch in der Prager Altstadt die Post ab. Voraussetzung ist natürlich, dass die tschechische Nationalmannschaft sich für die jeweilige Endrunde qualifiziert hat. Beim EM-Turnier in Polen und der Ukraine ist das der Fall. Und dort tritt die tschechische Elf schon zum Eröffnungstag am Freitag in Breslau gegen die Auswahl Russlands an. Für alle, die Fußball gerne zusammen mit vielen anderen Leuten verfolgen, bietet das Public Viewing auf dem Altstädter Ring in Prag die beste Gelegenheit, auch dabei zu sein.

Hyundai Fan Park
So wie bei der WM 2006 in Deutschland und der EM 2008 in Österreich und der Schweiz veranstaltet der koreanische Autohersteller Hyundai wieder ein großes Fanfest in Prag. Es findet auf einem der schönsten Plätze in der Moldaumetropole statt:

„Auf dem Altstädter Ring entsteht gegenwärtig ein wahres Fußballdorf mit einer Bühne, mehreren Imbissbuden und vor allem einer großen Bildschirmleinwand im Ausmaß von 7 x 5 Meter. Auf dieser Leinwand können die Fans alle Spiele dieser EM, beginnend mit der Vorrunde bis zum Finale am 1. Juli, live verfolgen“,

Hana Tietze
so die Sprecherin des Hyundai Fan Parks Prague 2012, Hana Tietze, gegenüber Radio Prag. Und wie bei den Fanfesten der zurückliegenden Jahre wird es vor und nach der Übertragung der Begegnungen auch ein umfangreiches Begleitprogramm im Fußballdorf geben. Populäre Bands und Künstler des Landes werden auf der Bühne die Stimmung besonders bei Spielen der tschechischen Mannschaft anheizen. Dem interessierten Zuschauer werden zudem auch wieder fußballerische Tricks und Kabinettstückchen auf dem Podium vorgeführt, und zwar von ehemaligen Fußballstars, die die Tschechoslowakei beziehungsweise Tschechien in der Vergangenheit erfolgreich repräsentiert haben. Hana Tietze verriet Radio Prag auch die Namen der bekanntesten Akteure, die die Besucher zu sehen bekommen:

„Im Rahmen des Begleitprogramms erwartet die Besucher eine Reihe von Begegnungen mit ehemaligen tschechischen Stars. Dazu gehören Antonín Panenka und František Štambacher, die 1976 in Belgrad mit der Mannschaft der Tschechoslowakei Europameister wurden. Oder aber Michal Horňák, Martin Frýdek, Vratislav Lokvenc, Václav Němeček, Jiří Němec und Karel Rada, die 20 Jahre später – 1996 in London – Vize-Europameister wurden.“

Während des dreiwöchigen Fanfestes werden zudem 25 Bands, mehrere Tanzensembles und Cheerleader sowie DJ´s und Trommelvirtuosen auftreten. Wegen des großen Aufgebots an Künstlern betrachten die Organisatoren ihre Veranstaltung auch als das größte Open-Air-Festival, das je in Prag stattgefunden hat. Ein Höhepunkt des Fanfestes wird das Programm am Samstag, dem 16. Juni, sein. Es ist der Tag, an dem in Breslau Co-Gastgeber Polen und Tschechien aufeinander treffen, und im Zeichen dieses Duells soll dann auch das gesamte Rahmenprogramm stehen, so Hana Tietze:

Tschechische Nationalmannschaft (Foto: ČTK)
„Am 16. Juni wird das polnische Institut in Prag auf dem Altstädter Ring den tschechisch-polnischen Tag ausrichten. Das Institut hat dazu ein interessantes Programm vorbereitet: Es werden polnische Bands spielen, die Besucher können Spezialitäten der polnischen Küche probieren und alle können zudem an einem Zuschauerwettbewerb teilnehmen, dessen Hauptpreis ein Wochenendaufenthalt in Warschau ist.“

Für die Fußballfans wird aber noch wichtiger sein, welcher der beiden Kontrahenten an diesem Abend das Match gewinnt. Es ist nämlich das abschließende Spiel der Vorrundengruppe A, nach dem vermutlich eines der beiden Teams das Viertelfinale erreichen wird. Als gute Nachbarn hoffen die Tschechen und Polen jedoch im Innersten, dass beide Länder nach der Partie den Einzug in die Runde der besten Acht feiern können.