Lage am Brandherd in Böhmischer Schweiz „stabilisiert“

Weiterhin brennt der Wald in der Böhmischen Schweiz. Die Lage gelte aber als stabilisiert, berichtete die Presseagentur ČTK am Montagmorgen. Zum Wochenbeginn hat die tschechische Feuerwehr einen Teil ihrer Einsatzkräfte ausgetauscht. 150 neue Feuerwehrleute aus dem ganzen Land seien eingetroffen, sagte ein Sprecher. Insgesamt waren am Wochenende 780 Feuerwehrleute zur Bekämpfung des Waldbrands im Einsatz.

Weiter sollen Hubschrauber und Flugzeuge bei den Löscharbeiten helfen. Darunter seien auch Hubschrauber aus Deutschland, hieß es weiter. Der Waldbrand war vor neun Tagen im Nationalpark Böhmische Schweiz ausgebrochen und hat eine Fläche von 1060 Hektar vernichtet. Mehrere Gemeinden mussten evakuiert werden.

Autor: Till Janzer