Launen der Natur

r_2100x1400_radio_praha.png

Die Amtszeit von Frau Holle ist am Dienstag, Punkt 14 Uhr 30, offiziell ausgelaufen, dem Kalender nach. In Wirklichkeit aber scheint die Dame nicht willig zu sein, ihrem Nachfolger - dem Frühling - das Regieren zu überlassen. Hiobsbotschaften wie die aus Norddeutschland und Nordpolen über heftige Schneefälle kilometerlange Staus, Chaos im Verkehr treffen für Tschechien in diesen Tagen zwar nicht zu, immerhin, der erste Frühlingstag sieht auch hierzulande eher wie ein echter Wintertag aus. Ja, die Natur hat ihre Launen: am 22. März 1990 wurden z.B. in Prag plus 21 Grad gemessen, dafür aber im Jahr 1899 minus 10 Grad. Laut aktueller Wettervorhersage ist keine wesentliche Wetterbesserung zu erwarten: Regenschauer, Eisregen, Schneefall - das alles ist auf für die nächsten Tage angesagt. Die Temperaturen in der Nacht: plus zwei bis minus zwei Grad, tagsüber plus fünf bis 10 Grad.

Am Freitag wird eine leichte Erwärmung erwartet, am Samstag dürfte die Quecksilbersäule dann auf zwölf bis auf die unglaublichen 16 Grad emporsteigen!!