Masopust Fußballer des Jahrhunderts - Nedved Fußballer des Jahres

r_2100x1400_radio_praha.png

Das ausklingende Jahr 2000 ist zugleich das letzte im zu Ende gehenden 20. Jahrhundert. Da verwundert es nicht, dass sich zu den üblichen Jahresumfragen auch Umfragen nach den besten Personen und den markantesten Ereignissen dieses Jahrhunderts gesellen. Auch in Tschechien ist das nicht anders. Dieser Tage wurden hierzulande sowohl der Fußballer des Jahres als auch der tschechische Jahrhundert-Fußballer gekürt. Wem diese Auszeichnungen zuteil wurden, das verrät Ihnen Lothar Martin.

Umfragen geben immer ein Stimmungsbild wieder, hervorgehend aus der Meinung Einzelner, oder bei Publikumsumfragen aus der Meinung einer repräsentativen Bevölkerungsschicht. Und nicht selten gehen dabei die Meinungen etwas auseinander. Nicht so aber bei der zum 36. Male unter Trainern und Spielern durchgeführten Umfrage nach dem tschechischen Fußballer des Jahres. Denn hier ging der 28-jährige Mittelfeldspieler von Lazio Rom, Pavel Nedved, nach 1998 zum zweiten Male als Sieger hervor, und das mit dem gehörigen Abstand von 1250 Punkten auf den Zweitplatzierten, das 20-jährige Supertalent von Sparta Prag Tomas Rosicky. Dritter wurde Vorjahressieger Jan Koller, der beim belgischen Meister RSC Anderlecht unter Vertrag steht. Neben dieser Umfrage gewann Pavel Nedved auch jene, die unter den Fachjournalisten des Landes unter der Bezeichnung "Goldener Ball" durchgeführt wurde. Zum Trainer des Jahres wurde Auswahlcoach Jozef Chovanec geehrt.

Doch der Ehrungen war damit nicht genug. Am zweiten Weihnachtsfeiertag wurde nämlich in Prag auch das Ergebnis der von der Fachzeitschrift "Gol" durchgeführten Umfrage nach dem tschechischen Jahrhundertfußballer veröffentlicht. Und da zeigte sich, dass der tschechische Fußball, der im nächsten Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert, im zurückliegenden Jahrhundert nicht nur auf großartige Erfolge, sondern auf ebensolch großartige Protagonisten des Spieles mit dem runden Leder verweisen kann. Zwei ganz Große machten das Rennen unter sich aus: in der Leserumfrage setzte sich der mit über 5000 erzielten Toren bester Torjäger aller Zeiten in der Welt, der heute bereits 87-jährige Josef Bican knapp vor Josef Masopust durch. In der Umfrage unter den 34 Fußball-Persönlichkeiten, 16 Erstligatrainern und 15 ausgewählten Fachjournalisten war es genau umgekehrt: Masopust gewann vor Bican und wurde so zum "Tschechischen Fußballer des Jahrhunderts" gekürt. Den Ausschlag für diese Wahl gab vor allem die Tatsache, dass Masopust mit der Vizeweltmeisterschaft der tschechoslowakischen Auswahl 1962 in Chile und dem Titel "Fußballer Europas des Jahres 1962" über zwei internationale Ehrungen höchsten Ranges verweisen kann, was dem ergrauten Bican vorenthalten blieb. Entsprechend gerührt reagierte der heute 69-jährige, als wir ihn unmittelbar nach der Ehrung fragten:

Soweit Josef Masopust zu seiner Ehrung als tschechischer Fußballer des Jahrhunderts.