Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Havel hob die Bedeutung der Königinmutter für die Welt des 20. Jahrhunderts hervor

Der Tod der britischen Königinmutter bedeutet nach der Meinung von Präsident Vaclav Havel einen großen Verlust für Großbritannien, für Europa und für die Welt des 20. Jahrhunderts. Nach einer Äußerung seines Sprechers vom Sonntag habe Vaclav Havel die Königinmutter sehr geehrt und bewundert.

Premier Zeman besucht die USA und Mexiko

Der tschechische Premier Milos Zeman ist am Sonntag Morgen zu einem einwöchigen Besuch in die USA und nach Mexiko abgereist. Die Reise soll vor allem zu einem stärkeren Investitionszufluss in die Tschechische Republik beitragen. In Mexiko werden auch der Vertrag über die Verhinderung der Doppelversteuerung sowie der Investitionsschutzvertrag unterzeichnet.

Das Internationale Jahr der Freiwilligen

Eine Gesetzesänderung wird in der nächsten Zukunft im Bereich der freiwilligen Tätigkeit erforderlich sein, die sich in Tschechien immer noch in ihrer Anfangsphase befindet. Dies zeigte das Internationale Jahr der Freiwilligen, über dessen Ergebnisse der tschechische Arbeits- und Sozialminister Vladimir Spidla am kommenden Mittwoch das Kabinett informieren wird. Die neue Norm, die die erste Definition eines "Freiwilligen" und des "freiwilligen Dienstes" bringt, soll im kommenden Jahr in Kraft treten. Nach einer Untersuchung vom Jahre 2000 widmen oder widmeten sich seit 1989 16 % tschechische Bürger der freiwilligen Tätigkeit.

Tschechien muss 320 Milliarden Kronen in die Umwelt investieren

Die Tschechische Republik muss in den kommenden 8 Jahren 320 Milliarden Kronen in den Umweltschutz investieren, um den Forderungen der Europäischen Union gerecht zu werden. Etwa 186 Milliarden werden vom Privatsektor bezahlt, weitere 128 Milliarden Kronen von Gemeinden und Städten. Dies folgt aus einer Umweltfinanzierungsstrategie, die Umweltminister Milos Kuzvart am kommenden Mittwoch dem Kabinett vorlegt.

Walachisches Osterfest in Roznov pod Radhostem

Eine der vielen Osterveranstaltungen fand am Wochenende auch im Freilichtmuseum im mährischen Roznov pod Radhostem statt. Aus dem "Walachischen Osterfest" meldet sich telephonisch Jitka Mladkova. "Eine Unmenge von fein verzierten Ostereiern, Körbchen, Osterruten, Ostergebäck und vieles mehr ist dieser Tage auf dem Marktplatz im Freilichtmuseum im sog. Holzstädtchen in Roznov im Angebot. Lernwillige können zusehen, wie die filigrane Ostereierpracht in den geschickten Händen mehrerer in Volkstrachten gekleideter Frauen entsteht. Aus der bunten Augenweide sind die Besucher, die zu Hunderten den ganzen Tag herbeiströmten, auch mit kulinarischen Köstlichkeiten versorgt, die von der Walachischen Region nicht wegzudenken sind, Sliwowitz inklusive. Für die heitere Stimmung sorgen bei wunderschönem Frühlingswetter folkloristische Ensembles mit Tanz und Gesang. Am Montag wird das "Walachische Osterfest" fortgesetzt."

Ein Toter bei der Frühlingsöffnung der Eger

Ein Menschenleben forderte sich am Sonntag die traditionelle Frühlingsöffnung des Flusses Ohre /Eger/ in Karlovy Vary /Karlsbad/. Ein Boot mit vier Personen an Bord schlug auf einem Wehr um. Drei Leute wurden von der Feuerwehr gerettet und ins Krankenhaus gebracht, den vierten Mann gelang es jedoch erst nach einer halben Stunde im Wasser zu finden.

Unglück auf dem Flughafen in Prostejov

Ein ungarischer Fallschirmspringer ist am Sonntag Vormittag beim Sprung aus der Höhe von 4000 Metern auf dem Flughafen in Prostejov ums Leben gekommen. Nach der Mitteilung der Polizei hat der Mann Sicherheitsregeln nicht eingehalten.