Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Tony Blair in Prag erwartet

Die Benes-Dekrete, die europäische Integration sowie die sicherheitspolitische und wirtschaftliche Zusammenarbeit - dies sind die geplanten Gesprächsthemen für den für Montag angesetzten Blitzbesuch des englischen Premiers Tony Blair in Prag. Auf dem Programmplan stehen u.a. Gespräche mit seinem tschechischen Pendant Milos Zeman und dem Vorsitzenden des Abgeordnetenhauses, Vaclav Klaus. Außerdem wird Blair tschechische Kriegsveteranen treffen, die im 2. Weltkrieg an der Schlacht um England teilgenommen haben.

Parteien noch uneinig über Parlamentsresolution

Weiterhin gibt es kontroverse Standpunkte bezüglich der gewünschten Parlamentsresolution zu den Benes-Dekreten. Die tschechischen Sozialdemokraten, CSSD, ist eine solche Resolution beschlossene Sache. Sie haben ihre Parteimitglieder bereits auf die Verteidigung der nationalen Interessen eingeschworen. Die Parteispitze bezeichnete die Benes-Dekrete am Sonntag als unveränderbares Resultat des 2. Weltkriegs.

Das Bündnis Freiheitsunion/ Demokratische Union hingegen betrachtet laut ihrem Vizechef Petr Mares eine Diskussion zu dem Thema auf parlamentarischer Ebene als unpassend. Das werde man auch auf dem für Dienstag vorgesehenen Treffen der Vorsitzenden der Parlamentsparteien deutlich machen, so Mares weiter.

Ab 15. April können Agrarwirtschaftler Sapard-Gelder beantragen

Finanzielle Unterstützungen mit einem Gesamtvolumen von bis zu 2,4 Milliarden Kronen aus dem Sapard-Fonds der EU stehen den tschechischen Landwirten schon bald zur Verfügung. Beantragen kann man die Zuschüsse ab dem 15.April, die Projektpläne müssen bis zum 15.Mai vorgelegt werden. Dies verkündete Landwirtschaftsminister Jan Fencl am Sonntag. Zusätzliche in der Landwirtschaft benötigte Geldmittel könnten in Einzelfällen von einheimischen Quellen zur Verfügung gestellt werden, meinte Fencl.

Tschechien auf der Floriade 2002 vertreten

Mit einem 400 qm großen Ausstellungsgelände ist die Tschechische Republik auf der am Sonntag in den Niederlanden eröffneten internationalen Gartenschau "Floriade 2002" vertreten. Organisator der tschechischen Exposition ist die Bürgervereinigung Verband für die Floriade 2002 in Zusammenarbeit mit verschiedenen tschechischen Gärtnereien.

Zahl der TBC-Erkrankungen rückläufig - bei Ausländern Zunahme

Die Zahl der Tuberkulose-Erkrankungen ist in der Tschechischen Republik in den vergangenen 5 Jahren stets zurückgegangen. Dies geht aus einer Studie der "Nationalen Institute zur Tuberkulose - Überwachung" hervor. Alarmierend sei aber, dass sich die Zahl der an TBC erkrankten Ausländer in Tschechien im gleichen Zeitraum verdoppelt habe, urteilen die Experten.

Tage der tschechischen Literatur in Moskau

Mit den Auszeichnungen für die besten Bohemistik-Studenten erreichten die "Tage der tschechischen Literatur" in der russischen Metropole Moskau am Samstag ihren Höhepunkt. An der Veranstaltung beteiligten sich zahlreiche tschechische Künstler und Schriftsteller. Zweck der tschechischen Literaturtage sei es, die russischen Bohemisten und Slawisten mit den neuen Trends in der tschechischen Literatur vertraut zu machen, hieß es seitens der Organisatoren.

Einschaltquoten bei TV Nova rückläufig

Im ersten Quartal 2002 ist der Zuschaueranteil des TV-Senders Nova am hiesigen Fernsehmarkt gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 3,85 Punkte auf 44,8 % zurückgegangen. Dies geht aus einer Analyse der "Vereinigung der Fernsehanbieter" und der Agentur Taylor Nelson Sofres hervor. Demnach sind die Einschaltquoten beim öffentlich-rechtlichen Sender CT 1 um einen halben Prozentpunkt auf 21% angestiegen.

"Miss Tschechien 2002" kommt aus Liberec/ Reichenberg

Zur "Miss Tschechien 2002" wurde am Samstagabend die 18jährige Gymnasiastin Katerina Prusova aus Chrastava bei Liberec/ Reichenberg gekrönt. So entschied eine aus Prominenten zusammengesetzte Jury.

Kurios: Die Fernsehzuschauer und Leser ausgewählter Zeitungen, die via SMS ebenfalls abstimmen konnten, entschieden sich hingegen für Lenka Taussigova (20) aus Usti/ Aussig an der Elbe. Sie darf sich nun u.a. "Miss Sympathie" bezeichnen.

Autor: Olaf Barth
abspielen