Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Kavan verhandelte mit Vorsitzenden der UNO-Vollversammlung über seine Kandidatur

Der scheidende tschechische Außenminister Jan Kavan hält die Möglichkeit, wegen seiner Kandidatur für den Posten des Vorsitzenden der UNO- Vollversammlung auf seinen Abgeordnetenposten im tschechischen Parlament zu verzichten, für sehr unwahrscheinlich. Kavan ist der Ansicht, dass er beide Funktionen schaffen könnte. Dies bestätigte am Mittwoch in Prag vor Journalisten auch der aktuelle südkoreanische Vorsitzende Han Sung-su, der mit Außenminister Kavan zu Gesprächen zusammengekommen ist und vor ähnlichen Problemen stand. Über den neuen Vorsitzenden könnte in der UNO schon gegen den 8. Juli abgestimmt werden. Außenminister Kavan sagte, dass er bisher für seine Kandidatur die Unterstützung von 105 der 189 Mitgliedsstaaten erhalten hat. Han Sung-su fügte hinzu, dass auch Südkorea Kavan unterstützt. Jan Kavan wäre im Falle seiner Wahl der erste Tscheche, der den Vorstand der UNO-Vollversammlung innehaben würde.

Happening zum Tag der Unterstützung der Opfer der Qual

Die Herstellung und Verkauf von Qualinstrumenten seien ein gutes Geschäft, dem sich vor allem Firmen in den Industrieländern widmen. Dies sagte auf einem Happening in Prag am Mittwoch die Sprecherin der tschechischen Zentrale von Amnesty International Michaela Sabova. Sie führte weiter aus, dass die Regierungen der Industrieländer daher für den Missbrauch dieser Instrumente mitverantwortlich wären. Die Veranstaltung fand in Prag aufgrund des Internationalen Tages zur Unterstützung der Opfer der Qual, den für den 26. Juni die UNO gewählt hatte.

Tschechischer Telekommunikationsmarkt ab 1. Juli völlig liberalisiert

Freie Wahl des Festnetzanbieters werden ab Juli in Tschechien wahrscheinlich nur zwei Gesellschaften, Aliatel und Contactel, anbieten. Nur mit diesen Gesellschaften könnte bis Ende dieser Woche der notwendige Verbindungsvertrag unterschrieben werden, sagte am Mittwoch der Pressesprecher von Telecom, der bisher den Monopol auf dem tschechischen Markt hatte. Mit weiteren Gesellschaften sollen später Verträge abgeschlossen werden. Die freie Anbieterwahl ab Juli muss der Monopolinhaber Cesky Telecom aufgrund des Telekommunikationsgesetzes einführen. Damit wird der tschechische Telekommunikationsmarkt ab 1.Juli völlig liberalisiert.

EU-Verhandlungen zum Beitrittskapitel Landwirtschaft

Die Europäische Union hat die Chefunterhändler der Kandidatenländer am Freitag nach Brüssel zu Verhandlungen über das Beitrittskapitel Landwirtschaft eingeladen. Wie die Nachrichtenagentur CTK am Mittwoch berichtet, wird es sich zu einem großen Teil um eine Formalität handeln, weil die Kandidaten die gemeinsame Position der EU zum Thema Landwirtschaft bereits kennen.

Wirtschaftsexperte Sobisek: Inflation in Tschechien wird sinken

In der Tschechischen Republik wird die Inflation bis zum Ende des Jahres stark sinken, prognostizierte auf einer Pressekonferenz der HVB Bank der Wirtschaftsexperte Pavel Sobisek. Dies wird einen bedeutenden Anstieg der realen Löhne zur Folge haben. Sobisek fügte hinzu, dass die Arbeitslosigkeit auf ca. 9,5 Prozent steigen werde. Ebenfalls wird seiner Meinung nach der starke Kurs der tschechischen Krone die Investitionsaktivität beeinflussen.

Kulturminister Dostal lehnt Kritik der Tschechischen Kultursaison in Frankreich ab

Der tschechische Kulturminister Pavel Dostal lehnt die Kritik an der Tschechischen Kultursaison in Frankreich, die am Dienstag in der Pariser Oper Bastille eröffnet wurde, ab. In einem Gespräch für die Nachrichtenagentur CTK sagte Dostal, dass die tschechischen Journalisten die Programmänderungen und ihre möglichen Auswirkungen auf die Aktion "Bohemia Magica" kritisierten, ohne eine der mehreren hundert Veranstaltungen besucht zu haben, die diese Saison bis Ende dieses Jahres anbietet. Seitens Frankreichs wären die Meinungen ausschließlich positiv, so Dostal.

Startorhüter Dominik Hasek beendet Karriere

Zwei Wochen nach dem erstmaligen Gewinn des Stanley Cups hat Startorhüter Dominik Hasek das Ende seiner Eishockey-Laufbahn verkündet. Er erklärte am Dienstag, dass er nach "21 Berufsjahren nicht mehr genug Feuer und Leidenschaft verspüre, um noch eine weitere Saison auf höchstem Level spielen zu können". Hasek, der in der nordamerikanischen Profiliga NHL bei den Detroit Red Wings spielt, will jetzt nach Europa zurückkehren, damit sein Sohn Michael in Tschechien aufwachsen kann.