Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png
0:00
/
0:00

Verkehrsminister Žák entlässt die Leiter von drei zentralen Behörden

Verkehrsminister Zdeněk Žák, der sein Amt kommissarisch führt, hat die Leiter von drei zentralen Behörden abberufen. Žák entließ den Chef der Autobahn- und Straßendirektion, den Chef der Direktion der Wasserwege und den Chef des Bahnamtes. Konkrete Gründe für sein Vorgehen nannte der Minister nicht. Gegenüber den Behördenleitern argumentierte er damit, er wolle mit den Personalwechseln größeren Druck nach außen entfalten. Laut der Presseagentur ČTK dürfte damit der Druck auf die Bauunternehmen gemeint sein, die öffentliche Aufträge erfüllen sollen.

Staatspräsident Zeman besucht den Mährisch-Schlesischen Kreis

Staatspräsident Miloš Zeman setzt seine Besuchsreihe in den tschechischen Kreisen fort. Am Dienstag traf er für einen dreitägigen Aufenthalt im Mährisch-Schlesischen Kreis ein. Bei einem Gespräch mit Kreis-Abgeordneten in Ostrava / Ostrau sagte Zeman, die Tschechische Republik habe die Bedeutung der Ausbildung in technischen Branchen unterschätzt. Deswegen fehlten zum Beispiel viele Ingenieure im Land, so Zeman. Mährisch Schlesien ist der Kreis mit der zweithöchsten Arbeitslosenrate in Tschechien, sie lag im August bei 9,7 Prozent.

Ex-Tatra-Chef Adams von Verdacht der Bestechung freigesprochen

Das Stadtgericht in Brno / Brünn hat den ehemaligen Chef des Lastwagenherstellers Tatra, Ronald Adams, vom Verdacht der Bestechung freigesprochen. Adams war vorgeworfen worden, bei der Brünner Maschinenbaumesse im Jahr 2009 dem damaligen stellvertretenden tschechischen Verteidigungsminister Martin Barták 20 Millionen Kronen (800.000 Euro) angeboten zu haben. Das Geld sollte für die Vermittlung eines lukrativen Auftrags für die tschechische Armee dienen. Im Falle eines Schuldspruchs hätten Adams fünf Jahre Haft gedroht. Laut der zuständigen Richterin haben die Zeugenaussagen den Korruptionsvorwurf aber nicht bestätigt. Auch Barták als Hauptzeuge hatte widersprüchliche Angaben zum Vorgang gemacht.

Bruttoinlandsprodukt Tschechiens 2012 um 0,9 Prozent gesunken

Das Bruttoinlandsprodukt Tschechiens ist im vergangenen Jahr um 0,9 Prozent zurückgegangen. Das ist weniger als die Analysten vorhergesagt hatten, diese waren von einem Rückgang von 1,2 Prozent ausgegangen. Wirtschaftsexperten werten dies als positives Signal. Die Zahlen gab das Tschechische Statistikamt (ČSÚ) am Dienstag bekannt.

Kartellamt verhängt Strafe gegen Verteidigungsministerium

Das tschechische Kartellamt hat eine Strafe gegen das Verteidigungsministerium verhängt. Das Ministerium soll beim Kauf von medizinischem Material die Ausschreibungen fehlerhaft gestaltet haben. So soll zum Beispiel die Lieferung von Erste-Hilfe-Kästen für Autos gemeinsam mit Zubehör für EKG-Geräte ausgeschrieben worden sein. Dadurch sei die Zahl der möglichen Bewerber eingeschränkt worden, schreibt das Kartellamt in seiner Begründung. Das Ministerium muss nun 250.000 Kronen (10.000 Euro) Strafe zahlen.

Prager Magistrat erhält Anti-Preis für Informationsverweigerung

Der Prager Magistrat hat den tschechischen Anti-Preis für Informationsverweigerung erhalten. Das Rathaus der tschechischen Hauptstadt weigere sich beharrlich, die Prämien seiner hohen Angestellten zu veröffentlichen, gab die Stiftung Open Society Fund Praha bekannt. In mehr als zwei Jahren sprach sich der Stadtrat insgesamt zwölf Mal gegen die Veröffentlichung aus, dabei kassierte das Innenministerium jedes Mal die Entscheidung wieder ein.

Die Ergebnisse des Anti-Preises wurden am Dienstag veröffentlicht. Eine Fachkommission hatte aus 82 Negativbeispielen für behördliche Informationsverweigerung ausgewählt.

Heilbad Dolní Lipová, gegründet von Johann Schroth, in finanziellen Schwierigkeiten

Das Heilbad Lázně Dolní Lipová am Nordrand des Altvatergebirges ist in finanziellen Schwierigkeiten und wird daher die Saison am 13. Oktober vorzeitig beenden. Allen 44 Bediensteten des Kurhauses in der Gemeinde Lipová-Lázně / Bad Lindewiese soll gekündigt werden, wie die Presseagentur ČTK berichtete. Im Kurbad ließen sich bisher die Patienten auf Kassenkosten behandeln. Wegen neuer Verordnungen sei das zum Großteil nicht mehr möglich, deswegen seien rund 70 Prozent der Gäste ausgeblieben, sagte der Leiter des Kurbades, Radim Hatlapatka. Derzeit sei man auf der Suche nach einem Investor, hieß es.

Das Kurbad ist 1829 vom deutschmährischen Naturheiler Johann Schroth gegründet worden. Er war Erfinder der nach ihm benannten Schrothkur, einer Diät mit trinkfreien Tagen.

Google bietet in Tschechien nach Büchern nun auch Musik online an

Der amerikanische Internetkonzern Google hat in der Tschechischen Republik nun auch ein Online-Musikportal eröffnet. Zwei Monate, nachdem die Firma mit dem Verkauf von Ebooks begonnen hat, können sich die Kunden nun über den heimischen PC oder ihre Android-Mobilfunktelefone auch Musik bei Google bestellen. Im Angebot sind einzelne Musikstücke und ganze Alben.

Konkurrent Apple ist mit seinem Musikportal iTunes bereits seit September 2011 auf dem tschechischen Markt aktiv. Auch der tschechische Server MusicJet, der französische Server Deezer und der amerikanische Server Rdio bieten in Tschechien Downloadportale an.

Tschechische Republik hat dichtestes Netz an Bibliotheken in der EU

Das Netzwerk öffentlicher Bibliotheken in Tschechien ist das dichteste in der ganzen Europäischen Union. Auf 10.000 Einwohner kommen hierzulande etwa fünf Büchereien, im Rest der Europäischen Union liegt der Wert bei 1,3. Von den insgesamt etwa 63.000 öffentlichen Bibliotheken in der EU befinden sich allein 5400 in der Tschechischen Republik. Das einzige weitere Land, das mehr als drei Bibliotheken pro 10.000 Einwohner unterhält, ist Lettland. Die Studie wurde im Auftrag der Bill and Melinda Gates Foundation durchgeführt.

Tschechische Winzer holen bei Mundus vini vier Goldmedaillen

Tschechische Winzer haben beim wichtigsten deutschen Weinwettbewerb Mundus vini vier Gold- und vier Silbermedaillen gewonnen. Zu einer Großen Goldmedaille reichte es bei dem internationalen Vergleich indes nicht. Zu den tschechischen Gold-Siegern gehörten unter anderem die südmährische Winzergenossenschaft Arte vini und die Sektkelterei Bohemia Sekt. Arte vini wurde für seinen Grünen Veltliner Landwein von 2012 ausgezeichnet, Bohemia Sekt für seinen Prestige Chardonnay brut 2011. Zudem gab es Gold für die Schwarztraminer Spätlese 2011 der Winzerei U Dvou lip und Riesling-Eiswein 2012 von Znovín Znojmo. Insgesamt 21 tschechische Winzer oder Winzergenossenschaften hatten in diesem Jahr an der Mundis vini teilgenommen.

Leichtathletik: Hejnová zur Wahl der Welt-Athletin des Jahres nominiert

400-Meter-Hürden-Weltmeisterin Zuzana Hejnová ist tschechische Kandidatin zur Wahl der Welt-Athletin des Jahres. Favoritin unter den zehn nominierten Frauen ist die Sprinterin Shelly-Ann Fraser-Pryce aus Jamaika, bei den Männern ihr Landsmann Usain Bolt. Die Wahl wird vom Leichtathletik-Weltverband IAAF durchgeführt, Verbandsfunktionäre und weitere Fachleute stimmen dabei ab. Die IAAF streicht die Liste vor der feierlichen Bekanntgabe am 16. November in Monako noch auf drei Kandidaten pro Geschlecht zusammen.

Hejnová gewann dieses Jahr alle ihre 13 Rennen, inklusive der Diamond League und des WM-Finales in Moskau. Die Bestzeit der 26-jährigen Tschechin liegt bei 52,83 Sekunden.

Das Wetter am Mittwoch, 2.10.: schön, bis 12 Grad

Nach der Auflösung örtlicher Frühnebelfelder ist es am Mittwoch in Tschechien meist wolkenlos oder heiter. Im Nordosten des Landes können die Wolken zeitweise aber auch dichter sein. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 8 und 12 Grad Celsius. In Höhenlagen um 1000 Meter werden nur bis zu 3 Grad Celsius erreicht.