Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Prague Pride: Höhepunkt am Samstag mit Parade durch Innenstadt

Die Prague Pride endet am Samstag nach einer Woche mit einer bunten Parade durch die Prager Innenstadt. Die dritte Prague Pride folgt dieses Jahr einer anderen Route als in den vergangenen zwei Jahren, vor allem, weil Gegner der Gleichgeschlechtlichen Ehe bestimmte Punkte in der Innenstadt für eigene Kundgebungen blockiert hatten. Die Organisatoren der Prague Pride haben 20.000 Teilnehmer gezählt, die Angaben der Polizei belaufen sich nur auf 10.000 Besucher. Schlusspunkt war ein Konzert auf der Prager Letná-Höhe.

Nationaltheater der Steuerhinterziehung verdächtigt

Das Prager Nationaltheater soll über mehrere Jahre Steuern hinterzogen haben. Die renommierte Institution mit einem jährlichen Budget von fast einer Milliarde Kronen (40 Millionen Euro) soll gegen die Besteuerung bei Löhnen verstoßen und Sozialabgaben unterschlagen haben. Zu diesem Ergebnis kam eine Expertenkommission, die noch von der ehemaligen Kulturministerin Alena Hanáková eingesetzt wurde. Die Tageszeitung Mladá fronta Dnes veröffentlichte das Gutachten in ihrer Samstagsausgabe. Der neue Direktor des Nationaltheaters, Jan Burian, bestätigte das Ergebnis der Untersuchung der Tageszeitung. Vor allem bei der Bezahlung der Angestellten sei es zu ernsthaften Verstößen gegen das Arbeitsgesetz und weitere Regelungen gekommen, so Burian.

Staatspräsident Zeman plant Reise durch die tschechischen Kreise

Staatspräsident Miloš Zeman plant eine Reise durch alle tschechischen Kreise. Bereits im September soll die Rundreise im Kreis Zlín beginnen und im Dezember im Kreis Vysočina enden. Das gab Zemans Sprecherin Hana Burianová bekannt. In jedem der 13 Kreise will sich Zeman etwa drei Tage aufhalten, dabei sollen vor allem Begegnungen mit Bürgern in Schulen, Krankenhäusern und Firmen stattfinden. Einzig den Kreis Prag will Zeman nicht besuchen, da er auf der Prager Burg seinen Dienstsitz hat.

Die Rundreise stieß auf Kritik aus der sozialdemokratischen Partei (ČSSD). Der Kreishauptmann von Zlín, der Sozialdemokrat Stanislav Mišák, sagte, es müsse klar sein, ob Zeman offiziell zu einem Besuch in seiner Funktion als Staatspräsident anreise, oder ob der Besuch Teil einer Wahlkampfkampagne der ihm nahestehenden Partei SPOZ sei. Falls das Parlament am Dienstag die Selbstauflösung beschließt, fällt Zemans Tournee genau in den Wahlkampf.

Bohuslav Sobotka Spitzenkandidat der Tschechischen Sozialdemokraten

Spitzenkandidat der tschechischen Sozialdemokraten (ČSSD) für die vorgezogenen Neuwahlen ist Parteichef Bohuslav Sobotka. Das gab die ČSSD auf einer Pressekonferenz bekannt. Vorher war in den Medien darüber spekuliert worden, dass eventuell der innerparteiliche Konkurrent von Sobotka, der einflussreiche Kreishauptmann von Südmähren Michal Hašek, als Spitzenkandidat nominiert werden könnte.

Auch erklärten die Sozialdemokraten, für ihre Wahlkampagne ein transparentes und öffentlich einsehbares Konto zu führen. Auf diesem Konto sollen alle Parteimittel und ihre Verwendung, aber auch Parteispenden dokumentiert werden, sagte Sobotka. Aber auch Sachspenden sollen veröffentlicht werden, so der Parteichef weiter. Es ist das überhaupt erste Mal in Tschechien, dass eine Partei ihren Wahlkampf und die eingesetzten Mittel transparent dokumentieren will. Transparente Konten sind nur bei der direkten Präsidentenwahl gesetzlich vorgeschrieben.

Ungesunder Lebensstil der Tschechen kostet jährlich Milliarden

Der ungesunde Lebensstil der Tschechinnen und Tschechen kostet das Gesundheitssystem 520 Milliarden Kronen (20,8 Milliarden Euro) jährlich. Dabei handelt es sich um Ausgaben für Behandlungen von chronischen Krankheiten und Ausfällen des Bruttoinlandsprodukts wegen Fehlzeiten. Die Daten veröffentlichte das Staatliche Gesundheitsamt. 80 Prozent dieser Krankheiten könnten durch einen gesünderen Lebensstil vermieden werden, so die Gesundheitsexperten. Auch eine effektivere Prävention könnte die Erkrankungen in kurzer Zeit um fünf Prozent senken und zu Einsparungen in Höhe von 25 Milliarden Kronen (1 Milliarde Euro) führen.

Zwei Schwimmer ertrinken in Moldau-Stausee

Am Samstag sind am Oberlauf der Moldau beim Lipno-Stausee zwei Schwimmer ums Leben gekommen. Eine dritte Person wurde in ernsten Zustand in ein Krankenhaus nach České Budějovice / Budweis eingeliefert. Laut Medienangaben soll es sich um einen Vater mit seinen zwei Söhnen gehandelt haben. Die Ursachen für das Unglück sind bisher noch unklar.

Tennis: Berdych im Halbfinale von Cincinnati

Tomáš Berdych hat das Halbfinale des ATP-Turniers in Cincinnati erreicht. Im Viertelfinale besiegte der Tscheche am Freitagabend den Wimbledon-Sieger Andy Murray mit 6:3 und 6:4. Im Halbfinale wird die aktuelle Nummer sechs der Weltrangliste dann auf den Spanier Rafael Nadal treffen.

Das Wetter am Sonntag, 18.8.: schön, bis 31 Grad

Auch am Sonntag ist es in Tschechien sonnig mit nur leichter Bewölkung. In der böhmischen Landeshälfte kommt es am späten Nachmittag und Abend vereinzelt zu Schauern und Gewittern. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 27 und 31 Grad Celsius, in Höhenlagen um 1000 Meter bei 23 Grad Celsius.