Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png
0:00
/
0:00

Außenminister Schwarzenberg führt Gespräche in den USA

Die amerikanische Außenministerin Hillary Clinton würdigte am Freitag in Washington ihren tschechischen Amtskollegen Karel Schwarzenberg als einen Kämpfer für die Menschenrechte. Schwarzenberg führt mit der amerikanischen Außenministerin Gespräche über die Unruhen in der muslimischen Welt, den Krieg in Afghanistan und die Haltung zum iranischen Atomprogramm. Auch die Situation in Syrien soll besprochen werden, die tschechische Botschaft dort vertritt seit einiger Zeit auch die Vereinigten Staaten. Nach dem Treffen mit Clinton wartet eine Zusammenkunft mit der Beraterin des amerikanischen Präsidenten für Menschenrechtsfragen auf Schwarzenberg sowie ein Essen mit der ehemaligen Außenministerin Madeleine Albright. Am Samstag wird der Außenminister dann nach New York weiterreisen, wo er Anfang der nächsten Woche an der Vollversammlung der Vereinten Nationen teilnehmen wird.

EU-Kommission begrüßt Ausfuhrverbot von Spirituosen

Die EU-Kommission hat am Freitag die Schritte gelobt, die die tschechischen Behörden wegen den Methanolvergiftungen veranlasst haben. Der EU-Kommissar für Gesundheit und Verbraucherschutz, John Dalli, sagte, er begrüße die Maßnahmen, die nach intensiven Diskussionen der tschechische Staat beschlossen habe. Zu diesen Maßnahmen gehört das Ausfuhrverbot von Spirituosen, das von der tschechischen Regierung am Donnerstagabend beschlossen wurden. Bevor Tschechien das Ausfuhrverbot von Spirituosen aufheben wird, muss es der EU-Kommission zufolge die EU darüber informieren. Es soll sich dann um eine „gemeinsame Entscheidung“ handeln. Dies teilte Kommissionssprecher Frédéric Vincent am Freitag dem öffentlich-rechtlichen Tschechischen Rundfunk mit.

Russland führt Einfuhrverbot von hochprozentigen Alkoholgetränken aus Tschechien ein

Das russische Hygiene-Amt verbot, hochprozentige Alkoholgetränke aus Tschechien einzuführen. Dies teilte die Presseagentur Interfax am Freitag mit. Die russischen Behörden reagierten auf das Ausfuhrverbot von Spirituosen, das am Donnerstag vom tschechischen Regierungskabinett beschlossen wurde.

Tschechien verhandelt mit Schweden über Leasing von Abfangjägern vom Typ Gripen

Die schwedische Verteidigungsministerin Karin Enström wird im mährischen Ostrava / Ostrau mit ihrem tschechischen Amtskollegen Alexandr Vondra über die Verlängerung des Leasingvertrags für die Abfangjäger vom Typ Gripen verhandeln. Über die Ergebnisse der Gespräche wird Vondra am Samstag informieren. Das Leasing von 14 schwedischen Abfangjägern wurde 2004 von der Regierung Špidla gebilligt. Der Vertrag soll 2014 ablaufen. Das Kabinett beschloss im Februar dieses Jahres, mit der schwedischen Seite über die Fortsetzung des Leasings zu verhandeln.

Premier Nečas durch Worte von Gewerkschaftschef Zavadil schockiert

Der tschechische Premier Petr Nečas war durch die Worte vom Chef des Gewerkschaftsdachverbands ČMKOS, Jaroslav Zavadil schockiert. Der Premier lehnt es ab, mit dem Gewerkschaftsboss zusammenzutreffen, solange Zavadil seine Worte darüber nicht zurücknimmt, dass die jetzige Regierung das schlechteste Kabinett seit 1950 sei. Nečas bezeichnete diese Erklärung von Zavadil als eine Unverschämtheit. Der Gewerkschaftsboss habe klar bewiesen, so der Premier, was für einen ideologischen Hintergrund die gegenwärtige Führung der Gewerkschaften habe. Zavadil habe sich, so der Premier, mit seinen Worten zu den kommunistischen totalitären Regierungen bekannt, die Hunderte von Menschen auf dem Gewissen haben und Hunderttausende von Bürgern verfolgten. Am Montag sollen die Sozialpartner über den Haushaltsentwurf 2013 verhandeln.

Tschechische Polizei verhaftet Autoknackerbande, die in Österreich aktiv war

Die tschechische Polizei hat in Südmähren eine 14-köpfige Autoknackerbande verhaftet. Die Bande hatte vor allem in Österreich Luxusautos gestohlen, sie war aber auch in der Slowakei und Tschechien aktiv gewesen. In Tschechien erhielten die Autos der Marken BMW, Mercedes, Porsche und Aston Martin neue Papiere und wurden weiterverkauft. Vier der Verdächtigen sollen für die Diebstähle verantwortlich gewesen sein, die restlichen zehn sich um die neue Registrierung und den Weiterverkauf gekümmert haben, wie einer der polizeilichen Ermittler am Freitag mitteilte. Den Verdächtigen drohen bis zu acht Jahre Haft.

In Blansko wird eine Ausstellung über Chemiker und Erfinder von Reichenbach eröffnet

Im Museum im südmährischen Blansko wird eine Ausstellung über den deutschen Chemiker, Erfinder und Philosophen Karl von Reichenbach eröffnet. Während seiner Arbeit in den Eisenhüttenwerken in Blansko entdeckte er 1833 das Paraffin, das in der ganzen Welt für die Kerzenproduktion genutzt wurde. Die Ausstellung über Karl von Reichenbach werde im Keller des Schlosses in Blansko installiert, teilte am Freitag der Stadtrat von Blansko mit. Einer der Schlosskeller wird in Reichenbachs Labor verwandelt, in einem anderen Keller werden Informationen über die Arbeit des Erfinders zusammengetragen. Reichenbachs Verdienste um die Entwicklung der Industrie in der Region von Blansko seien, so der Stadtrat, groß, aber wenig bekannt. Das Museum wird die Reichenbach-Ausstellung im Rahmen des Stadtfestes am 9. November eröffnen.

Fußball-Europa-League: Sieg für Pilsen, Niederlage für Prag

Licht und Schatten für die tschechischen Vereine zu Beginn der Gruppenphase der Europa League. Viktoria Pilsen konnte sein Auftaktmatch gegen den portugiesischen Pokalsieger Académika Coimbra mit 3:1 gewinnen. In der ersten Halbzeit lagen die Westböhmen im eigenen Stadion noch mit 0:1 zurück, konnten das Spiel aber nach der Pause drehen. Sparta Prag musste dagegen eine Niederlage in Frankreich hinnehmen. In der Gruppe I unterlag der Hauptstadtklub mit 1:2 den Kickern von Olypique Lyon. Sparta konnte lange Zeit ein Tor verhindern, kassierte dann aber innerhalb von drei Minuten zwei Treffer.

Eishockey: HC Lev Praha gewinnt KHL-Match gegen Omsk 3:1

Der neue tschechische Eishockeyklub HC Lev Praha konnte sein Heimspiel in der russischen KHL (Kontinentale Hockey-Liga) gegen die Cracks aus dem sibirischen Omsk mit 3:1 gewinnen. Dabei verbuchte der neu gegründete Verein einen Zuschauerrekord: vor 9033 Besucher konnten die Schützlinge von Trainer Josef Jandač den bislang fünften Sieg einfahren und katapultierten sich damit an die Spitze ihrer Division.

Tennis: Zakopalová unterliegt im Viertelfinale in Seoul Wozniacki mit 2:6 und 3:6

Die tschechische Tennisspielerin Klára Zakopalová unterlag im Viertelfinale des WTA-Turniers in Seoul Caroline Wozniacki aus Dänemark mit 2:6 und 3:6. Die 30-jährige Tschechin verlor ihr inzwischen drittes Spiel gegen die Dänin in ihrer Karriere. 2010 hatte Zakopalová das Turnier in Seoul gewonnen, voriges Jahr erreichte sie das Halbfinale in Seoul.

Das Wetter am Samstag, 22. September: bewölkt mit Schauern bei 14 bis 18 Grad

Am Samstag ist es in Tschechien größtenteils bewölkt bis bedeckt, es ist mit Regenschauern zu rechnen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 14 bis 18 Grad Celsius, im Osten des Landes erreichen sie 21 Grad Celsius. In Lagen um 1000 Meter werden 11 Grad Celsius erreicht.