Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png
0:00
/
0:00

Abgeordnetenhaus entscheidet, Immunität von Parkanová aufzuheben

Das tschechische Abgeordnetenhaus hat in seiner Sitzung am Mittwoch erwartungsgemäß entschieden, die Immunität der Abgeordneten und ehemaligen Verteidigungsministerin Vlasta Parkanová aufzuheben. Von 176 anwesenden Abgeordneten stimmten 117 für die Auslieferung, 45 dagegen und 14 Abgeordnete enthielten sich der Stimme. Parkanová legte unmittelbar nach der Entscheidung ihren Posten als Vizevorsitzende des Abgeordnetenhauses nieder.

Die Polizei verdächtigt Parkanová, beim Kauf der Militärflugzeuge Casa keine weiteren Angebote eingeholt zu haben und den Staat so geschädigt zu haben. Die Politikerin der Partei Top 09 hatte sich ihrer Rede vor dem Plenum verteidigt. Sie sagte, der Antrag der Polizei auf Aufhebung ihrer Immunität beinhalte mehrere Lügen und sei eine absichtliche Fehldeutung des Gesetzes. In dem Antrag finde sich kein einziger glaubwürdiger Beweis, dass die Flugzeuge überteuert gewesen seien und der Staat geschädigt worden sei, erklärte Parkanová vor den Abgeordneten. Daher weise sie auch jedwede Beschuldigung von sich, eine Straftat begangen zu haben, so die Politikerin weiter.

Miloš Forman: US-Präsident Obama kein Sozialist

Der tschechischstämmige Regisseur Miloš Forman hat in einem Kommentar der New York Times US-Präsident Obama und seine Gesundheitsreform verteidigt. Er wies die Vorwürfe, Obama sei Sozialist und seine Gesundheitsreform sozialistisch, zurück. Die Kritiker Obamas, wie zum Beispiel die republikanischen Präsidentschaftskandidaten oder konservative Fernseh- und Radiosender, würden soziale Absicherung und Gesundheitsfürsorge mit marxistisch-leninistischem Totalitarismus vergleichen, schreibt der Regisseur in dem Kommentar. Das beleidige ihn und setze die Erfahrungen von Millionen Menschen herab, die die brutalen Formen des Sozialismus erlebt haben – oder noch erleben, fährt Forman fort. Obama mag seine Fehler haben, er sehe aber keinen Sozialisten in ihm und könne auch keine Zeichen eines solchen Systems in Amerika entdecken, so Forman weiter.

Kalousek: Fall der Casa-Militärflugzeuge schadet der Partei Top 09

Der Finanzminister und Vizechef der Partei Top 09, Miroslav Kalousek, sagte gegenüber dem Tschechischen Fernsehen, dass die Strafverfolgung von Vlasta Parkanová wegen der Anschaffung der Casa-Militärflugzeuge dem Ruf seiner Partei schaden werde. Der Vorteil seiner Partei habe darin bestanden, dass sie bislang mit keinem Korruptionsfall verbunden worden sei. Kalousek erklärte, er zweifle jetzt nicht mehr daran, dass die Ex-Verteidigungsministerin der Polizei übergeben wird. Der Finanzminister spekulierte, dass hinter den Anschuldigungen an Parkanová die Medien, Lobbyisten oder andere Politiker stünden.

Entführtes Baby soll nach Tschechien zurückkehren

Nach dem glücklichen Ende der Entführung eines tschechischen Babys arbeiten die Behörden in Tschechien und Deutschland mit Hochdruck an der Aufklärung des Verbrechens. Am Montag sind am Fundort des drei Wochen alten Mädchens in Neuwied (Rheinland-Pfalz) zwei Tatverdächtige festgenommen worden. Ein Mann hatte am 4. Juli das kleine Mädchen vor den Augen seiner Mutter aus dem Kinderwagen in Ústí nad Labem /Aussig geraubt. Eine 47 Jahre alte Frau aus Rheinland-Pfalz und ein 50-jähriger Mann aus Thüringen seien festgenommen worden, sagte der Sprecher der Dresdner Staatsanwaltschaft, Alexander Keller, am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. Sie sitzen seit Dienstag wegen Verdachts auf Entführung in Untersuchungshaft.

Motiv und Hintergründe der Tat sind unklar. Die Identität des Kindes ist laut Keller bisher nicht offiziell festgestellt, das Ergebnis der laufenden DNA-Untersuchung liege erst kommende Woche vor. Der tschechische Polizeichef von Ústí, Vladimír Danyluk, erklärte hingegen am Mittwoch, das Mädchen sei zweifelsfrei identifiziert. Derzeit werde geklärt, wie das Baby, das noch im Krankenhaus in Neuwied versorgt wird, wieder in die Obhut der Mutter komme, so der Polizist weiter.

Arbeitslosenrate in Tschechien im Juni auf 8,1 Prozent gesunken

Die Arbeitslosenrate in Tschechien ist im Juni auf 8,1 Prozent gesunken. Das sind 0,1 Prozentpunkte weniger als im Mai. Damit sind im Vergleich zum Mai 7513 Menschen weniger auf Arbeitssuche. Gleichzeitig ist aber auch die Zahl der freien Arbeitsstellen um zwei Prozent gesunken. Dies teilte am Mittwoch das Ministerium für Arbeit und Soziales mit.

Energieriese ČEZ und Autohersteller Škoda wollen Elektroauto entwickeln

Der tschechische Energiekonzern ČEZ und der Autohersteller Škoda wollen bei der Entwicklung eines Elektroautos zusammenarbeiten. Darüber informierten Sprecher beider Firmen am Mittwoch. ČEZ wird dazu zwei Octavia Green E Line anschaffen und bei kurzen Dienstfahrten vor allem in der Stadt testen. Ziel sei es, Erfahrungen mit Elektroautos im täglichen Nutzen zu sammeln, so ein Sprecher von Škoda. Außerdem wolle man Interessenten an Elektrofahrzeugen ein Komplettpaket anbieten, inklusive eines Vorteiltarifs für die Energie, so der Sprecher weiter. ČEZ betreibt bislang 20 Stromtankstellen in Tschechien, bis Ende 2013 sollen weitere 100 dazukommen.

Experten öffnen Franziskanergrab wegen Seligsprechung

Nach 335 Jahren wird am Mittwoch in der Prager Maria-Schnee-Kirche ein Grab mit den sterblichen Überresten von vierzehn Franziskanern untersucht, die im 17. Jahrhundert ermordet wurden. Das Grab wird anlässlich der bevorstehenden Seligsprechung der Märtyrer geöffnet. Eine Expertenkommission soll die sterblichen Überreste erforschen. Zuletzt wurde die Grabstätte 1677 geöffnet. Die Franziskaner stammten aus verschiedenen Ländern Westeuropas. Ermordet wurden sie am 15. Februar 1611 im Kloster der Maria-Schnee-Kirche, während des Einfalls der Passauer Truppen in Prag. Die aufgebrachten Menschenmassen überfielen damals einige Klöster. Die ermordeten Franziskaner wurden bald nach ihrem Tod als Märtyrer geehrt. Die Seligsprechung der vierzehn Franziskaner soll am 13. Oktober im Prager Veitsdom stattfinden.

Bruce Springsteen tritt in Prag auf

Der amerikanische Sänger und Gitarrist Bruce Springsteen tritt am Mittwoch mit seiner Gruppe „The E Street Band“ im Prager Fußballstadion Eden auf. Im Rahmen seiner Welttournee stellt er das neue Album „Wrecking Ball“ vor. Geplant ist ein dreistündiger Auftritt ohne Vorband, das Konzert beginnt bereits um 19 Uhr. Springsteen ist bereits das zweite Mal in Prag zu Gast, 1997 spielte er im Kongresszentrum ein Solo-Gitarren-Konzert.

Eishockey: Nationalspieler Vondrka wechselt zum KHL-Klub Slovan Bratislava

Der tschechische Eishockeyspieler Michal Vondrka wird ab nächster Saison für den KHL-Klub Slovan Bratislava spielen. Der Nationalspieler unterzeichnete mit dem KHL-Neuling einen einjährigen Vertrag und stößt am Mittwoch zur Mannschaft. Der 30-jährige Stürmer verließ vor der vergangenen Saison nach sieben Jahren den tschechischen Extraligaklub HC Slavia Prag und spielte für den finnischen Klub Kärpätu Oulu. Aus Finnland kehrte er jedoch nach Slavia zurück, wo er in 30 Spielen 31 Scorer-Punkte sammelte und somit zum produktivsten Spieler wurde. Vondrka war Mitglied des tschechischen Teams, das bei der diesjährigen Eishockey-WM die Bronzemedaille holte.

Fußball: Werder-Neuzugang Gebre Selassie bereits im Trainingslager

Der tschechische Fußball-Profi Theodor Gebre Selassie von Bundesligist Werder Bremen ist am Mittwoch früher als geplant ins Training eingestiegen. Der 25-Jährige hatte, nach dem Aus bei der Europameisterschaft, eigentlich drei Wochen Urlaub. Er wollte aber so schnell wie möglich bei seinem neuen Team sein, sagte der tschechische Nationalspieler nach seiner ersten Übungseinheit im Rahmen des Trainingslagers auf Norderney.

Das Wetter am Donnerstag: überwiegend bewölkt, bis 22 Grad

Am Donnerstag ist es in Tschechien überwiegend bewölkt mit stellenweise Schauern und Regen. In der nördlichen Hälfte Böhmens kommt es zu Gewittern. Am Nachmittag lassen die Niederschläge nach und die Bewölkung verringert sich. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 18 bis 22 Grad. In Höhenlagen um 1000 Meter erreicht das Thermometer nur 13 Grad Celsius.