Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Feierlichkeiten zum Ende des Zweiten Weltkriegs

In Tschechien werden auch dieses Jahr wieder Feierlichkeiten zum Jahrestag des Kriegsende begangen. Auf dem Prager Vítkov-Hügel nehmen Premier Nečas und Staatspräsident Václav Klaus gemeinsam mit der Armeeführung an einer Gedenkfeier teil. Staatspräsident Klaus nutzt den Feiertag, um anschließen auf der Prager Burg drei neue Generäle zu ernennen. Am Nachmittag wird Verteidigungsminister Alexandr Vondra (ODS) in der Krypta des Doms der Heiligen Kyrill und Method mehrere hohe staatliche Auszeichnungen verleihen. In der Krypta hatten sich die Attentäter versteckt, die Reinhard Heydrich im Juni 1942 in Prag getötet hatten.

Umfrage zur Präsidentenwahl: Jan Fischer und Jan Švenjnar führen

Bei einer Umfrage zur anstehenden Direktwahl des Staatspräsidenten im nächsten Jahr liegen weiterhin der ehemalige parteilose Ministerpräsident Jan Fischer und der Ökonom Jan Švejnar vorne. Von den Befragten votierten ein Drittel für Fischer, Švejar würden 17,5 Prozent ihre Stimme geben. Es folgen der ehemalige Regierungschef Miloš Zeman mit 11 Prozent und Außenminister Karel Schwarzenberg mit 6 Prozent Zustimmung. Die Umfrage wurde vom Meinungsforschungsinstitut Median im April durchgeführt. Befragt wurden 907 Personen über 18 Jahren. Die Wahlbeteiligung an der ersten direkten Präsidentenwahl läge laut dieser Umfrage bei 71 Prozent.

Roma-Vertreter kritisieren Berichterstattung

Vertreter der Roma-Minderheit in Tschechien haben die Berichterstattung der örtlichen Medien über Straftaten kritisiert. In vielen Medienbeiträgen würden Täter als Roma identifiziert, ohne dass dafür eindeutige Beweise vorlägen, hieß es in einer in Prag verbreiteten Erklärung. Die Roma-Mitglieder des nationalen Rats der Minderheit sprachen von einer gezielten Kampagne kommerzieller Medien.

Für Aufsehen hatte eine Fernsehreportage über ein 15-jähriges Mädchen gesorgt, das behauptete, von drei Roma angegriffen worden zu sein. Die Polizei stellte später fest, dass sie sich die Verletzungen selbst zugefügt hatte. Solche Desinformationen würden Anti-Roma-Stimmungen in der Gesellschaft stärken und den Einfluss extremistischer Gruppierungen fördern, teilten die Minderheitenvertreter mit. Der nationale Rundfunk- und Fernsehrat forderte die Roma-Vertreter auf, sich mit einer offiziellen Beschwerde an die Kontrollinstanz zu wenden.

Metallica feiern vor 30.000 Fans erfolgreichen Tourneeauftakt in Prag

Die amerikanische Band Metallica hat Montagabend erfolgreich ihre Tournee gestartet. Die über 30.000 Fans im Fußballstadion Eden im Prager Stadteil Vršovice ließen sich zunächst von der französischen Heavy-Metal-Band Gojira und der kalifornischen Formatio Maschine Head aufwärmen, bevor sie ihre Helden von Metallica auf der Bühne begrüßten. Nach Prag werden Metallica nach Belgrad in Serbien weiterziehen. Der Höhepunkt ihrer Tournee in Mexiko City sein, wo sie zwischen dem 28. Juli und dem 9. August acht Konzerte absolvieren werde.

Tag der offenen Tür: Parlament, Außenministerium und Senat konnten besichtigt werden

Zahlreiche Tschechen nutzten am Dienstag die Möglichkeit, das Parlament, das Außenministerium, den Senat oder die Villa des Ministerpräsidenten zu besichtigen. Die Gebäude, die sonst die meiste Zeit des Jahres für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind, öffneten am Dienstag anlässlich des Feiertags ihre Pforten. Besonders beliebt bei den Besuchern war der Černínský-Palais, also das Außenministerium und seine Gärten. Etwa 4500 Menschen nutzten die Möglichkeit, die Schaltstelle der tschechischen Diplomatie einmal von innen zu sehen. Das größte Interesse galt der Wohnung von Jan Masaryk, dem ehemaligen Außenministers und Sohn des Staatsgründers, die sich im Außenministerium befindet.

Pilot überlebt Absturz von Kleinflugzeug in Budweis

In der Nähe von České Budějovice / Budweis ist es am Dienstag zum Absturz eines Kleinflugzeugs gekommen. Der Einsitzer, der vom örtlichen Flughafen Segelflugzeuge in ihre Flughöhe schleppt, stürzte in einen Fischteich. Der 46-jährige Pilot überlebte den Crash mit einer Gehirnerschütterung und Schnittverletzungen. Zwei Zeugen des Absturzes konnten den Mann aus seiner Maschine befreien, ein Rettungshubschrauber flog ihn anschließend in ein Krankenhaus in Budweis.

Radrennen „Vier Tage von Dünkirchen“: Štybar auf Platz zwei der Gesamtwertung

Der tschechische Radrennfahrer Zdeněk Štybar schaffte es im Trikot des belgischen Rennstalls Omega Pharma-Quickstep auf den zweiten Platz im Gesamtklassement des Radrennens „Vier Tage von Dünkirchen“. Der 26-jährige Štybar konnte sich den Sieg der vierten Etappe am Montag sichern, daher reichte bei der Schlussetappe am Dienstag der 21. Platz. Das Rennen in Frankreich und Belgien endete am Dienstag nach fünf Etappen. Den Gesamtsieg holte sich der Franzose Jimmy Engoulvent, auf dem dritten Platz hinter Štybar landete der Deutsche John Degenkolb.

Das Wetter am Mittwoch: heiter bis wolkig, bis 24 Grad

Am Mittwoch ist es in Tschechien teils klar, teils bewölkt, im Westen bedeckt mit Regen. Im Laufe des Tages kann es örtlich zu Schauern kommen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 20 bis 24 Grad. In Höhenlagen um 1000 Meter erreichen die Tageshöchstwerte maximal 16 Grad Celsius.