Nachrichten Dienstag, 28. April, 1998

r_2100x1400_radio_praha.png

Radio Prag Nachrichten 28.4. 1998 14 Uhr:

Havel - Bodner

Der tschechische Präsident Václav Havel, der vor zwei Wochen während seines Urlaubs in Innsbruck am Dickdarm notoperiert worden war, befindet sich weiter auf dem Weg der Besserung. Er absolviere inzwischen täglich eine einstündige Bewegungstherapie und könne auch feste Nahrung zu sich nehmen, berichteten heute seine behandelnden Ärzte. Chefchirurg Professor Ernst Bodner empfahl dem tschechischen Präsidenten, er solle sich mehr schonen. Bodner erklärte gegenüber der APA, es sei sehr schwierig, Havel davon zu überzeugen, dass er jetzt vor allem Ruhe brauche. Er fügte hinzu, dass aus chirurgischer Sicht die Rückkehr des Patienten in seine Heimat Ende dieser Woche möglich sei. Bodner betonte, es sei schwierig, den prominenten Patienten zu überzeugen, dass er sich nur auf seine Genesung konzentrieren und alles andere vergessen solle. Havel sei sehr ungeduldig und verlange nach Schreibutensilien oder wolle telefonieren, erklärte der Professor. Die Entscheidung, wann der Präsident nach Tschechien überführt wird, soll nach Angaben der Nachrichtenagentur CTK am Mittwoch fallen.

Havel - Verfassung - Gesetze

Die momentanen Gesundheitsprobleme von Präsident Václav Havel können die Verabschiedung neuer Gesetze nicht beeinflussen. Zwar können die Abwesenheit oder die gesundheitlichen Probleme des Staatsoberhauptes die Nutzung der 15-Tage-Frist zur eventuellen Rückgabe von Gesetzen durch den Staatspräsidenten vereiteln, die Unterzeichnung der Gesetze jedoch werde davon nicht berührt. Dies ergebe sich aus der tschechischen Verfassung, erklärte die Direktorin der legislativen Sektion der Präsidialkanzlei, Brigita Chrastilová, gegenüber der Nachrichtenagentur CTK.

Tosovský - Brüssel - Solana

Der tschechische Premier Josef Tosovský hat heute den Generalsekretär der NATO Javier Solana im NATO-Hauptquartier in Brüssel besucht. Der halbstündige Höflichkeitsbesuch beim NATO-Generalsekretär fand gleich nach Tosovskýs Anreise in Brüssel statt, wo er vor allem mit dem Vorsitzenden der Europäischen Komission Jacques Santer Gespräche führen wird. Gesprächsthemen sind die Perspektiven des Prozesses des EU- Beitritts Tschechiens sowie einige bilaterale Probleme. Diskutiert wird nach Meinung der Nachrichtenagentur CTK auch die Lage in Tschechien vor den vorgezogenen Wahlen sowie der Gesundheitszustand von Präsident Václav Havel.

Abgeordnetenfraktionen - Programm

Die Abgeordnetenfraktionen befassen sich auf ihrer heutigen regelmässigen Sitzung mit den Vorbereitungen auf die Maisitzung des Abgeordnetenhauses. Es ist nach Angaben der Nachrichtenagentur CTK nicht ausgeschlossen, dass sich die sozialdemokratischen Abgeordneten mit dem Vorhaben der Tosovský-Regierung befassen werden, mit der Privatisierung noch vor den vorgezogenen Wahlen fortzufahren.

Kroatien - Armee

Der Generalstabschef der kroatischen Armee Pavao Miljavac trifft heute in Prag mit seinem tschechischen Amtskollegen Jirí Sedivý zusammen. Während seines offiziellen Besuches in der Tschechischen Republik wird Miljavac u.a. die Pilotenschule im ostböhmischen Pardubice besuchen. Den Informationen des tschechischen Verteidigungsministeriums zufolge wird der kroatische Gast in Prag auch mit Abgeordneten und Senatoren zusammentreffen.

Grossbritannien - tschechische Armee

Der Oberbefehlshaber der tschechischen Luftwaffe, Ladislav Klíma, wird mit dem Chef der Luftabwehr Pavel Strubl und mit weiteren Offizieren Grossbritannien besuchen, wo sie gemeinsam mit Vertretern der polnischen und ungarischen Armee mit den Vertretern der britischen Armee zusammentreffen. Sie werden u.a. die Firma British Aerospace besuchen.

Errera - Legislative

Die Erfahrungen Frankreichs bei der Vorbereitung und Verhandlung von Gesetzen im Parlament sind Thema des Seminars, das heute vom Minister und Vorsitzenden des Legislativen Rates der tschechischen Regierung, Miloslav Výborný, in Prag veranstaltet wird. Das Seminar wird von Roger Errera vom französischen Staatsrat geleitet, der auf Einladung von Minister Výborný gestern in Prag eintraf. Während des Seminars werden u.a. der Anteil der Organe der Staatsverwaltung und der regionalen und kommunalen Selbstverwaltung an den Vorbereitungen der EU-Vorschriften sowie die Methoden diskutiert, mit denen die EU-Richtlinien in die französische Rechtsordnung einbezogen werden.

Blutspende - Rundfunk

Bereits zum zwölften Mal findet heute zwischen 8 und 20 Uhr die grosse Blutspende-Aktion mit dem Tschechischen Rundfunk in Prag statt. Dazu steht den Interessenten traditionsgemäss ein Autobus des Prager Allgemeinen Fakultätskrankenhauses vor dem Rundfunkgebäude zur Verfügung. Wie immer schliessen sich dem die Transfusionsstationen einiger Prager Krankenhäuser sowie mehrere Regionalstudios des Tschechischen Rundfunks - und diesmal auch Transfusionsstationen in Plzen-Pilsen, Ostrava- Mährisch Ostrau und Ceské Budejovice-Budweis an.

Zum Abschluss der Wetterbericht:

Am Mittwoch wird es in Tschechien überwiegend bewölkt, in Westböhmen mit Schauern oder Gewitter sein. Die Tageshöchsttemperaturen werden zwischen 18 und 22 Grad liegen.

Soweit die Nachrichten, mit dem weiteren Programm macht Sie jetzt mein Kollege Thomas Haupenthal bekannt.