Nachrichten Montag, 02. März, 1998

r_2100x1400_radio_praha.png

Nachrichten 3.2.98

AUSSERORDENTLICHE KABINNETSSITZUNG ZUR EU-INTEGRATION

Das Regierungskabinett unter Josef Tosovský kommt heute zu seiner ausserordentlichen Sitzung zusammen. Diese ist der Vorbereitung der tschechischen Positionen für den EU-Beitritt gewidmet. Die Beitrittsgespräche zwischen der Europäischen Union und den ersten sechs Aufnahmestaaten, die Tschechische Republik eingeschlossen, werden am 31. März eröffnet. Die Regierung bekommt heute 24 Dokumente auf den Tisch, die die Positionen der Tschechischen Republik für die Verhandlungen zum Inhalt haben. Sie betreffen u. a. Wirtschaft, Finanzwesen, Bankwesen, Währungs- und Handelspolitik, Landwirtschaft, Industrie, Energiepolitik, Verkehr, Justiz und Aussenpolitik.

STAATSHAUSHALT IM FEBRUAR 1998

Die Einnahmen des Staatshaushalts haben Ende Februar 80,8 und die Ausgaben 76,0 Milliarden Kronen erreicht. Das Staatsbudget konnte so einen Kassenüberschuss von 4,8 Milliarden Kronen aufweisen.

STRAFVERFOLGUNG GEGEN DEN EX-ODS-VIZEVORISTZENDEN LIBOR NOVÁK

Die Stadtbezirksstaatsanwaltschaft in Prag 1 wird den Antrag des Rechtsanwalts Tomás Sokol nicht akzeptieren, der den einstigen Vizevorsitzenden der Demokratischen Bürgerpartei ODS, Libor Novák, verteidigt. Sokol schlug vor, dass die Ermittler mindestens einen Teil der Anklage gegen seinen Klienten zurücknehmen sollen, und zwar mit Rücksicht darauf, dass die ODS noch vor der Eröffnung der Strafverfolgung gegen Novák an das Finanzamt eine halbe Million Kronen gezahlt habe. Es handelt sich um die Summe, die die Partei dem Staat an Steuern schuldig war.

SITZUNG DES US-REPUBLIKAUSSCHUSSES

Im Gebäude des tschechischen Abgeordnetenhauses treffen sich heute Nachmittag die 16 gewählten Mitglieder des republikweiten Ausschusses der Freiheitsunion US, der US-Vorsitzende und die Minister von dieser Partei. Hauptthema ihrer Sitzung ist die Vorbereitung des Wahlprogramms und der Wahlkampagne der US, ebenso wie die Verhandlung der Regeln zur Zusammenstellung der Wahlkandidatenliste. Nach einer früheren Äusserung von US- Parteichef Jan Ruml ist die Freiheitsunion entschlossen, in die Juni-Wahlen allein zu gehen.

INNENMINISTER SVOBODA ZUR ÖSTLICHEN GRENZE DER CR

Eine Verschärfung des Regimes an der tschechisch-slowakischen Grenze verlangt der tschechische Innenminister Cyril Svoboda. Wie die heutige Ausgabe der Tageszeitung Mladá fronta Dnes informiert, ist es nach Svoboda die einzige Möglichkeit, den Strom von Flüchtlingen aus den östlichen Ländern zu verhindern. "Wenn wir Ruhe an der westlichen Grenze haben wollen, müssen wir die Grenzen im Osten schliessen," erklärte der Innenminister vor den Teilnehmern der Parteikonferenz der Christdemokratischen Volksunion KDU-CSL in Karlovy Vary (Karlsbad) am Samstag wörtlich.

INTERNATIONALE KONFERENZ "DAS RATHAUS UND DIE ÖFFENTLICHKEIT"

In der westböhmischen Metropole Plzen/Pilsen wurde am Sonntag Nachmittag eine internationale Konferenz mit dem Titel "Rathaus und Öffentlichkeit" eröffnet. Die Veranstaltung ist dem Erfahrungsaustausch und der Präsentation des Programms "Die kommunizierende Stadt" gewidmet, und es nehmen daran Vertreter aus Grossbritannien, aus neun Ländern Osteuropas und dreizehn tschechischen Städten teil. Bei dem genannten Projekt handelt es sich um eine Forschungsstudie im Bereich der Kommunikation zwischen den Stadtämtern und der Öffentlichkeit sowie im Bereich der inneren Kultur der Stadtämter.

WIEDERERÖFFNUNG DER U-BAHNSTATION "STAROMESTSKÁ"

Die Prager Bürger und natürlich auch Prag-Besucher können seit heute wieder die U-Bahnstation Staromestská im Prager Stadtkern benutzen. Diese war wegen einer Renovierung acht Monate lang geschlossen und wurde heute um 12.30 durch den Prager Oberbürgermeister, Jan Koukal, und die Vertreter der Verkehrsbetriebe der Hauptstadt Prag feierlich wiedereröffnet. Die Gesamtkosten der Renovierung betrugen etwa 230 Millionen Kronen, 160 Millionen davon waren die Baukosten, und 50 Millionen war der Preis der neuen Rolltreppen.

GRIPPEEPIDEMIE IN SÜDMÄHREN

Acht von vierzehn südmährischen Kreisen sind bereits von einer grassierenden Grippeepidemie ergriffen worden. Die Ärzte registrieren in der Region derzeit 29.505 Kranke, was um 18 Prozent mehr als in der vergangenen Woche ist. Wegen der Grippe wurden bereits 14 Schulen, eine Anstalt für Sozialpflege und ein Altersheim geschlossen.

ERFOLG DER TSCHECHISCHEN LEICHTATHLETIK

Einen grossen Erfolg haben die tschechischen Sportler auf der 25. Europa-Hallenmeisterschaft in Leichtathletik in Spanien erzielt. Die Tschechische Republik gewann ihre erste Gold-Medaille auf dieser Meisterschaft, zwei silberne und zwei bronzene. Mehr dazu hören Sie in unserem Beitragsblock.

WETTER

Und zum Schluss noch der Wetterbericht. Am Dienstag soll wärmere Luft in die Tschechische Republik strömen. Es wird wolkig bis bedeckt sein, vereinzelt mit Regenschauern, auf den Bergketten zunächst mit Schneeschauern. Die Nachttemperaturen liegen bei plus 4 bis 0 Grad, die Tageshöchsttemperaturen bei plus 6 bis plus 10 Grad.

Das waren die Nachrichten von Radio Prag.