Nachrichten Montag, 22. Januar, 2001

r_2100x1400_radio_praha.png

Von: Lothar Martin

Zeman berät Flugzeugkauf mit den Chefs dreier weiterer Parteien

Mit einer Novelle zur Sicherheitsstrategie der Tschechischen Republik und zwei Gesetzesvorschlägen aus dem Ressorts des Schulwesens wird sich die tschechische Regierung auf ihrer Sitzung am Montag befassen. Am Abend wird Ministerpräsident Milos Zeman zudem mit den Parteivorsitzenden der ODS Vaclav Klaus, der KDU-CSL Jan Kasal und der Freiheitsunion Karel Kühnl zusammen treffen, um sich mit ihnen über den möglichen Kauf von neuen Überschall-Jadgflugzeugen für die tschechischen Luftstreitkräfte zu beraten. Der Flugzeugpark der seit knapp zwei Jahren in die NATO eingebundenen Tschechischen Armee wird als veraltet angesehen.

Pospisil: Auf Kuba inhaftierte Tschechen sind gesundheitlich wohlauf

Die beiden auf Kuba inhaftierten Tschechen Jan Bubenik und Ivan Pilip seien in einem guten psychischen und fysischen Zustand, teilte der Sprecher des tschechischen Außenministeriums Ales Pospisil am Sonntag der Nachrichtenagentur CTK mit. Nichtsdestotrotz sind die Bedingungen, in denen sie festgehalten werden, alles andere als angenehm, ergänzte Pospisil. Der Sprecher verwies insbesondere darauf, dass die Zellen lediglich ein Ausmaß von 3 x 2 Metern haben und beide Tschechen jeden Tag in einer anderen Zelle mit drei weiteren Gefangenen verbringen müssen. Unterdessen erklärte der tschechische Ministerpräsident Milos Zeman auf einer Pressekonferenz am Samstag in Prag, dass die tschechische Regierungspartei ihre Kontakte unter den sozialdemokratischen Parteien auf der ganzen Welt nutzen werde bei ihren Bemühungen, eine baldige Freilassung der beiden auf Kuba festgehaltenen tschechischen Bürger zu erreichen.

Zeman: Bill Clinton war ein "ausgezeichneter US-Präsident"

Am Samstag trat George W. Bush in Washington die Nachfolge von Bill Clinton als Präsident der Vereinigten Staaten an. Zum scheidenden Präsidenten Clinton äußerte sich aus diesem Anlass auch der tschechische Premier Milos Zeman, der ihn für einen "ausgezeichneten Präsidenten" hält. Auf einer Pressekonferenz am Samstag in Prag bemerkte Zeman, dass die Affäre mit Monika Lewinsky die Popularität des US-Präsidenten in Europa eher angehoben denn gesenkt habe. "Da ich die Meinung vertrete, dass Politiker nach dem Maßstab beurteilt werden sollten, ob sie das Leben in ihrem Land verbessert oder verschlechtert haben so denke ich, dass die Ära Clinton eine erfolgreiche war, und zwar sowohl in wirtschaftlicher, in außenpolitischer als auch in innenpolitischer Hinsicht," sagte Zeman.

CT-Krise: Nachrichtenchefin Jana Bobosikova lehnte Rücktritt ab

Die Hoffnung auf ein schnelles Ende der tschechischen Fernsehkrise hat einen neuen Rückschlag erhalten. Die umstrittene Nachrichtenchefin des öffentlich- rechtlichen Fernsehsenders Ceska televize (CT), Jana Bobosikova, lehnte am Sonntag einen Rücktritt oder eine Versetzung ab. Dies fordern die seit Wochen streikenden Redakteure aber als Voraussetzung für eine Einigung. Sie werden dabei von 26 Persönlichkeiten des kulturellen und öffentlichen Lebens in Tschechien unterstützt, die alle Mitglieder der CT-Leitung, die durch Ex- Generaldirektor Jiri Hodac in diese berufen worden sind, zum Rücktritt aufgefordert haben.

"Euro": Um Jiri Lobkowicz entsteht möglicherweise eine neue Partei

Die tschechische politische Szene wird möglicherweise um eine neue Partei bereichert. Darüber berichtet die Wochenzeitschrift "Euro" in ihrer Ausgabe vom 22. Januar mit dem Verweis darauf, dass der ehemalige Vizevorsitzende der Freiheitsunion Jiri Lobkowicz die Gründung dieser Partei für Mai diesen Jahres in Erwägung gezogen hat. Bis dahin soll es gelingen, die bestehenden Bürgerinitiativen soweit zu koordinieren, dass daraus eine Partei der politischen Mitte entstehen könnte, schreibt der "Euro".

Tschechien: Lebenserwartung gestiegen - Geburtenhäufigkeit gefallen

Nach den neuesten demografischen Erhebungen, die durch das Tschechische Statistische Amt dieser Tage veröffentlicht wurden, ist die Lebenserwartung der Menschen in der Tschechischen Republik in den zurückliegenden 30 Jahren wesentlich gestiegen. Wurde bei den Männern die durchschnittliche Lebenserwartung im Jahr 1970 noch mit 66,1 Jahre beziffert, so waren es im Jahr 1999 schon 71,4 Jahre. Ähnlich verhält es sich bei den Frauen, wo den 73 Jahren von 1970 eine durchschnittliche Lebenserwartung von 78,1 Jahren im Jahr 1999 gegenüber steht. Auf der anderen Seite ist die Geburtenhäufigkeit in Tschechien in den letzten 30 Jahren gleich um ein ganzes Drittel zurück gegangen. Entfielen 1970 auf 1000 Einwohner noch ca. 15 Neugeborene, so waren es 1999 nur noch deren neun. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies: knapp 148.000 Neugeborenen im Jahr 1970 stehen 1999 nur noch rund 89.500 Babys gegenüber.

Tatra-Pilot Jiri Loprais gewinnt zum 6. Male bei Rallye Paris - Dakar

Mit einem Vorsprung von über acht Stunden gewann die tschechische Besatzung Loprais/Kalina/Hamerla auf Tatra die Konkurrenz in der Kategorie LKW bei der diesjährigen 23. Rallye Paris - Dakar. Für den 51-jährigen Karel Loprais war es bereits der sechste Sieg bei der populären Wüstenrallye, womit er den bisher vom französischen Motorradpiloten Stephan Peterhansel gehaltenen Rekord einstellte.