Nachrichten Sonntag, 05. März, 2000

r_2100x1400_radio_praha.png

Milos Zeman erläutert die Frauenabwesenheit in seinem Kabinett

Ein Posten in der sozialdemokratischen Regierung sei ausschliesslich durch die Fachqualifizierung der jeweiligen Person bedingt, ungeachtet deren Alters, Gewichtes, Geschlechtes, der Grösse bzw. der Dichte von Kopfbehaarung. Mit diesen Worten erläuterte der tschechische Premier Milos Zeman vor etwa 500 Teilnehmerinnen des Seminars der Sozialdemokratischen Frauen die Tatsache, dass in seinem 18-köpfigen Kabinett keine einzige Frau ist. Zemans kürzliche Äusserung, bei der Regierungsbildung hätten sich die männlichen Kandidaten besser erwiesen als die weiblichen, stiess auf Empörung vieler Parteigenossinnen. Im Rahmen des Seminars, das an diesem Wochenende aus Anlass des Internationalen Tages der Frauen am 8.März in Prag von weiblichen Mitgliedern der CSSD veranstaltet wurde, sollte ursprünglich eine ausschliesslich aus Frauen bestehende Schattenregierung vorgestellt werden. Wegen Abwesenhiet von drei ihrer Angehörigen hat man das Vorhaben auf einen späteren Termin verschoben.

Szenario für den EU-Beitritt Tschechiens

Nach Meinung des tschechischen Vizeaussenministers Pavel Telicka sollte sich die Tschechische Republik im Laufe des nächsten Jahres bereits dem Abschluss der Beitrittsverhandlungen mit der EU nähern. Auf der 2. Internationalen Wirtschaftskonferenz in Prag verwies er darauf, dass Tschechien in der ersten Hälfte des laufenden Jahres die restlichen sechs Kapitel im Rahmen der Beitrittsverhandlungen eröffnen möchte. In der zweiten Jahreshälfte sei eine Inventur des erreichten Standes der Vorbereitungen vorgesehen, nach der gemeinsam mit EU-Vertretern ein Szenario für weitere Gespräche entworfen werden sollte.

Staatsbudget gebilligt

Nach monatelangem Budgetstreit hat das tschechische Abgeordnetenhaus am Freitag den Staatshaushalt für das laufende Jahr gebilligt. Für den Entwurf der sozialdemokratischen Minderheitsregierung stimmte die oppositionelle Demokratische Bürgerpartei ODS. Die Kommunisten(KSCM) , die Freiheitsunion(US) und die Christdemokraten (KDU-CSL) votierten dagegen. Der Haushalt rechnet bei Einnahmen von 592,1 Mlr Kronen (etwa 31 Mlr) und Ausgaben von 627 Mlr Kronen mit einem Defizit von 35,2 Mlr Kronen. Nach der Haushaltsbilligung bestätigte Premier Milos Zeman seine Absicht, innerhalb von 48 Stunden die Namen jener Minister publik zu machen, die das Kabinett in den kommenden Wochen verlassen werden.

Die höchste tschechische Staatsauszeichnung für Ronald Reagan

In Vertretung ihres schwerkranken Gatten, des ehemaligen US-amerikanischen Präsidenten Ronald Reagan, hat Nancy Reagan am Freitag die höchste tschechische Staatsauszeichnung - den Orden des Weissen Löwen - aus den Händen des tschechischen Botschafters in den USA, Alexandr Vondra, entgegengenommen. Nach dem Treffen in der Reagan-Bibliothek in Simi Valley in Kalifornien sagte Vondra gegenüber der CTK, Tschechien schliesse sich mit dieser Ordensverleihung den westlichen Staaten sowie Polen an, die die Verdienste des grossen Mannes und Politikers Reagan bereits gewürdigt haben. Über die Ordensverleihung entschied im November 1999 Präsident Vaclav Havel.

Wissenschaftliche Masaryk-Konferenz beendet

Zum Abschluss der internationalen wissenschaftlichen Konferenz , die seit Donnerstag unter dem Leitmotto "T.G. Masaryk, die Idee der Demokratie und das moderne Europäertum" in Prag stattgefunden hat, haben sich die Teilnehmer mit dem Thema des Humanismus befasst. Zur Debatte stand unter anderem die Frage, ob die Idee der Humanität auch in der praktischen Politik zur Geltung kommen kann. Mehrere Diskussionsteilnehmer stellten die Aussichten der europäischen Integration in Frage, falls diese auf vorwiegend wirtschaftlichen Fundamenten basieren sollte.

Amerikanische Aussenministerin besucht Tschechien Die US-amerikanische Aussenmnisterin Madelaine Albright kommt am Sonntag zu einem mehrtägigen Besuch der Tschechischen Republik. Der Anlass der Visite ist vor allem der 150.Geburtstag des ersten tschechoslowakischen Präsidenten Tomas Garrigue Masaryk. Gemeinsam mit Präsident Vaclav Havel besucht sie am Montag die Masaryk-Universsität im südmährischen Brno/Brünn, wo sie einen Vortrag zum Thema "Die tschechisch -amerikanischen Beziehungen an der Schwelle zum 21.Jahhundert halten wird. Nach einem Treffen mit dem Brünner Primator Duchon und einem Besuch des Obersten Gerichts reist die US-Aussenministerin in Begleitung des tschechischen Präsidenten nach Hodonin und Breclav, um dort an den Feierlichkeiten zum Masaryk-Jubiläum teilzunehmen.

Amerikanischer Historiker über Masaryk´s Bedeutung

T. G. Masaryk habe die Entstehung der Tschechoslowakei ermöglicht, sollte aber nicht deshalb zur unantastbaren Ikone werden. Dies sagte im Zusammenhang mit dem Masaryk-Jubiläum der amerikanische Geschichtsprofessor an der George-Washington-Universität, High Agnew, gegenüber der tschechischen Nachrichtenagentur CTK. Agnew, der als Fachexperte im Bereich der tschechischen Geschichte gilt, erklärte diesbezüglich, dass Masaryks Tätigkeit im Ausland ausschlaggebend für die Gründung des tschechoslowakischen Staates gewesen sei. Ohne diese wäre die Tschechoslowakei nicht entstanden, sagte Agnew.

Chef der Neonazis will auf politische Tätigkeit verzichten

Der Chef der rechtsextremen Vereinigung Narodni aliance (Nationale Alianz), Vladimir Skoupy, der kürzlich wegen Propagation des Faschismus in Haft genommen wurde, bezeichnet sich als politischen Häftling. In einer am Samstag für Journalisten veröffentlichten Erklärung gab Skoupy bekannt, er wolle bis zum rechtsskräftigen Entscheid des zuständigen Gerichts auf jegliche politische Tätigkeit verzichten, um eine Kolision mit den gültigen totalitären Gesetzen zu vermeiden.

Soweit die Nachrichten.