Sprachkurs III. - Vorstellung

r_2100x1400_radio_praha.png

Dovolte, abych se představila! Jmenuju se Martina Schneibergová.

Im heutigen Teil unserer Sendereihe über die tschechische Sprache stellen wir uns vor.

Dovolte, abych se představila! Jmenuju se Martina Schneibergová "Erlauben Sie mir, dass ich mich vorstelle. Ich heisse Katrin Bock."

So klingt die offizielle Vorstellung. Ist die Angelegenheit eher informellen Charakters genügt oftmals ein einfaches: Já jsem Martina."Ich bin Katrin."

Natürlich stellen wir uns nicht immer selbst vor. In gewissen Situationen, werden wir vorgestellt. Offiziell klingt das dann wie folgt:

Dovolte mi, abych vám představila Katrin. "Erlauben Sie mir, dass ich Ihnen Martina vorstelle."

Weniger offiziell sagt man dagegen:

To je Katrin. "Das ist Martina."

Těší mě ! "Freut mich !"

lautet die universelle Antwort. Üblich ist es dabei im Tschechien die Hand zu schütteln. Im Gegensatz zu Italienern oder Franzosen begrüssen sich Tschechen und Tschechinnen normalweise weder mit einem Kuss oder einer Umarmung. Trifft man also jemanden zum ersten Mal, so schüttelt man normalerweise die Hände. Auf eine Umarmung oder gar Küsse würden Tschechen mit Befremden reagieren. Zum Abschluss des heutigen Kurses hoeren Sie noch zwei nuetzliche Wuensche. Zum guten Benehmen gehört es sich hierzulande vor dem Essen einen guten Appetit zu wünschen:

Dobrou chut! "Guten Appetit!"

Verabschiedet man sich von jemanden, der auf Reisen geht, so wünscht man keine gute, sondern eine glückliche Reise:

Šťastnou cestu!

Das wärs bereits für heute. Na shledanou.