Täglicher Nachrichtenüberblick

r_2100x1400_radio_praha.png

Tschechien feiert den Jahreswechsel

Auch in Tschechien begrüßen die Menschen um Mitternacht das neue Jahr 2020. Die Polizei und die Rettungskräfte haben deshalb erhöhte Präsenz in den Straßen der Großstädte hierzulande angekündigt. Kulturbegeisterte können sich an Silvester zudem auf zahlreiche Konzerte freuen, die das alte Jahr verabschieden.

In Tschechien gibt es traditionell am 1. Januar ein Neujahrsfeuerwerk zum Gründungstag der eigenständigen Tschechischen Republik. Zahlreiche Städte verzichten in diesem Jahr aus Lärmschutzgründen jedoch darauf, darunter Prag, Brno / Brünn oder Liberec / Reichenberg. In der Hauptstadt findet stattdessen ein zentrales Videomapping auf dem historischen Gebäude des Nationalmuseums statt.

Tschechen gehen eher pessimistisch ins Jahr 2020

Nur 45 Prozent der Tschechen glauben, dass das kommende Jahr besser wird als das laufende. Dies zeigt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Median, die an Silvester veröffentlicht wurde. Das ist immerhin ein Anstieg gegenüber dem Vorjahr, damals blickten nur 44 Prozent der Befragten positiv ins neue Jahr. Ein Drittel der Tschechen wiederum meint, dass das Jahr 2020 genauso sein wird wie 2019. Laut Median sind aber die jüngeren Tschechen optimistischer als die älteren.

Die meisten Befürchtungen im kommenden Jahr haben die Tschechen der Umfrage zufolge vor der Dürre. 51 Prozent gaben an, dass sie sich Sorgen um Trockenheit und Wassermangel machen. Generell Angst ums Klima haben 44 Prozent der Befragten.

Neuerungen 2020: Teuerungen sowie höhere Renten und Elterngelder

Die Tschechen müssen ab Neujahr mehr für ihre kleinen Sünden bezahlen. Ab 1. Januar tritt das neue Steuerpaket der Regierung in Kraft, das die Abgaben auf Branntwein, Tabak und Glückspiel erhöht. Die Teuerungen betragen dabei bis zu 13 Prozent, beim Glücksspiel werden sogar bis zu 25 Prozent mehr fällig.

Auf der anderen Seite können sich ab Neujahr Rentner und frischegebackene Eltern über mehr Geld freuen. Die Altersbezüge in Tschechien steigen flächendeckend um 900 Kronen (36 Euro). Beim Elterngeld gibt es wiederum ein Plus von 80.000 Kronen (3150 Euro) für den üblichen Dreijahreszeitraum. Dabei profitieren aber weniger Eltern von dem Aufschlag, als ursprünglich vom Sozialministerium geplant.

Putin erwartet Zeman zu Weltkriegsfeiern

Die Teilnahme von Tschechiens Staatspräsident Miloš Zeman an den Feiern zum Jahrestag des Weltkriegsendes in Moskau am 9. Mai wäre ein Zeichen der russisch-tschechischen Freundschaft. Dies schrieb Russlands Präsident Wladimir Putin in einem Neujahrsgruß an seinen tschechischen Amtskollegen.

Zeman hatte angedeutet, den Feierlichkeiten in der russischen Hauptstadt in diesem Jahr fernzubleiben. Grund dafür ist Kritik aus Russland, dass der 21. August in Tschechien künftig ein Gedenktag sein soll. An diesem Tag hatten die Truppen des Warschauer Paktes im Jahr 1989 die Reformbewegung in der Tschechoslowakei niedergeschlagen.

Armee bekommt neues Drohnen-Bataillon

Die tschechische Armee bekommt ab Mittwoch eine neue Einheit für Drohneneinsätze. Darüber berichtete der Tschechische Rundfunk am Dienstag. Die Streitkräfte wollen dafür rund 40 neue Experten einstellen. Bisher verfügt die Armee jedoch noch nicht über die nötige Technik, deshalb soll beispielsweise mit Israel über den Kauf neuer unbemannter Flugkörper verhandelt werden.

Laut der Armeeführung sollen die Drohnen für Kampf- und Zivilmissionen genutzt werden. Dabei geht es um Erkundungsflüge oder Anti-Terroreinsätze, aber auch beispielsweise um die Bergung von verunglückten Verkehrsflugzeugen.

Weniger Verkehrstote im Jahr 2019

In diesem Jahr sind in Tschechien 548 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Eine vorläufige Statistik veröffentlichte die Polizei am Dienstag. Das sind 17 weniger als im vergangenen Jahr, aber deutlich mehr als in den Jahren 2016 und 2017. Der tragischste Monat war der August mit 62 Todesopfern.

Die Zahl der Verkehrstoten könnte laut der Polizei in der Silvesternacht noch deutlich steigen. Eine erste offizielle Statistik wir Anfang Januar vorliegen.

Das Wetter am Mittwoch, den 1. Januar

Am Neujahrstag ist es überwiegend heiter in Tschechien. Nur im Osten des Landes tauchen vereinzelt Wolken auf. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 2 bis 4 Grad Celsius.