Täglicher Nachrichtenüberblick

r_2100x1400_radio_praha.png

Kardinal Duka lädt Obdachlose zum Essen ein

Kardinal Dominik Duka hat am ersten Weihnachtsfeiertag mehrere hundert Obdachlose zu einem feierlichen Essen auf der Prager Burg empfangen. Die katholische Gemeinschaft Sant'Egidio na Boží führte das Weihnachtsessen im erzbischöflichen Palais bereits zum zehnten Mal durch. Duka sagte in seiner Begrüßung, es sei seit jeher die Pflicht der Prager Bischöfe gewesen, den Armen zu helfen. Er wünschte den Gästen frohe Weihnachten und gute Gesundheit für die frostigen Wintertage, die noch zu erwarten seien. Serviert wurde das Essen zum Teil im erzbischöflichen Palais, zum Teil im Kapuzinerkloster Loreto. Etwa 100 Freiwillige kümmerten sich um die Gäste.

Weihnachtstradition: Prager und Touristen standen Schlange für Fischsuppe

Wie jedes Jahr wurde an Heiligabend im Stadtzentrum von Prag kostenlos Fischsuppe verteilt. Vor den Ausgabestellen bildeten sich lange Schlangen. Neben den Einwohnern von Prag ließen sich auch viele Touristen aus dem Ausland die Suppe schmecken. Auf dem Altstädter Ring servierten die neue Prager Oberbürgermeisterin Adriana Krnačová und weitere Angestellte des Magistrats. Auf dem Wenzelsplatz gab der Bürgermeister des ersten Prager Stadtbezirks, Oldřich Lomecký, die Suppe aus. Auf Einladung der neuen Prager Oberbürgermeisterin Adriana Krnačová bediente an der Suppentheke auf dem Altstädter Ring auch der Parteichef der Ano-Partei, Andrej Babiš.

Generalstabschef der Armee besucht Munitionslager in Ostmähren

Der Generalstabschef der Tschechischen Armee, Petr Pavel, hat am Donnerstag die Soldaten im südmährischen Vrbětice besucht, die das dortige Munitionslager bewachen. Das berichtet das Tschechische Fernsehen. Während des Besuchs, der vorher nicht angekündigt war, sprach Pavel mit einigen der 200 Soldaten, die während der Weihnachtstage Dienst tun. Nach wiederholten Explosionen hatte im Dezember das Militär die Überwachung des gefährlichen Areals übernommen. Der Generalstabschef äußerte während seines Besuches erneut Bedenken gegen den Militäreinsatz. Insgesamt sind derzeit etwa 500 Soldaten des Tschechischen Militärs in Vrbětice stationiert.

So warm wie nie: In Tschechien fallen zu Weihnachten Temperaturrekorde

An vielen Orten in Tschechien wurden am Heiligabend neue Temperaturrekorde erreicht. In mehreren Ortschaften in Südmähren und Nordböhmen stieg das Thermometer so hoch wie nie zuvor seit Beginn der Aufzeichnungen. Am wärmsten war es an Heiligabend im Stadtteil Vaňov von Ústí nad Labem / Aussig an der Elbe. Dort wurden 11,9 Grad Celsius gemessen. Meteorologen wiesen allerdings darauf hin, dass der Heiligabend in der Geschichte der Wetteraufzeichnung bislang nicht zu den wärmsten Tagen gehörte – die neuen Rekorde sind also im Vergleich relativ unspektakulär. Der Temperaturrekord für den ersten Weihnachtsfeiertag liegt demnach sogar bei 15 Grad und datiert aus dem Jahr 1983. Für die nächsten Tage rechnen die Meteorologen mit einem Kälteeinbruch, die Temperaturen sollen auf Werte um den Gefrierpunkt sinken.

Rekordzahl von Tschechen telefonierte an Heiligabend mit dem Handy

Mit 44 Millionen Anrufen haben die tschechischen Handynutzer am Heiligabend einen neuen Rekord aufgestellt. Es handelt sich um die höchste Zahl von Anrufen an einem Tag. Die Daten veröffentlichten die Mobilnetzbetreiber am Donnerstag. Damit haben noch einmal zwei Millionen Menschen mehr mit dem Handy telefoniert als am 24. Dezember 2013. Dagegen ging die Zahl der verschickten Kurznachrichten auf 75,2 Millionen zurück. Tschechien hat etwa 10,5 Millionen Einwohner.

Prager erinnern an den Schriftsteller Karel Čapek

Im Gedenken an den tschechischen Schriftsteller Karel Čapek sind am Donnerstag viele Menschen auf dem Prager Ehrenfriedhof Vyšehrad zusammengekommen. Die Veranstaltung wird alljährlich am Todestag des Autors von der Karel- Čapek-Gesellschaft organisiert. Karel Čapek wurde 1890 geboren und starb am Weihnachtstag 1938. Er zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern der tschechischen Literatur im 20. Jahrhundert und war einer der prägenden Repräsentanten der Ersten Tschechoslowakischen Republik. Als Erfinder des Wortes „Roboter“ erlangte er gemeinsam mit seinem Bruder Josef weltweite Berühmtheit. Am 9. Januar 2015 jährt sich der Geburtstag von Karel Čapek zum 125. Mal.

Aktionswoche „Sport kostenlos“ beginnt in Prag

Am Donnerstag beginnt in Prag die Aktionswoche „Sport kostenlos“ (Týden sportu zdarma). Bis Silvester können die Prager unentgeltlich mehr als 100 Sporteinrichtungen wie Schwimmbäder, Fitnessstudios oder Eishallen besuchen. Ziel der Aktion, die in diesem Jahr bereits zum siebten Mal stattfindet, ist es Kinder und ihre Eltern für Sport zu begeistern. Im vergangenen Jahr haben mehr als 20.000 Menschen die Angebote genutzt. Weitere Informationen finden sich auf der Website www.prahasportovni.cz

Das Wetter am Freitag, den 26. Dezember 2014

Am Freitag ist es in Tschechien überwiegend heiter bis bewölkt. Vor allem in den Höhenlagen im Nordosten des Landes schneit es, in den übrigen Landesteilen gibt es nur vereinzelt Schneefall. Es weht ein mäßiger Wind aus nordwestlicher Richtung. Die Tageshöchsttemperaturen steigen auf -1 bis 3 Grad. In Lagen um 1000 Meter werden etwa -4 Grad erreicht.