Täglicher Nachrichtenüberblick

r_2100x1400_radio_praha.png

Sobotka: Regierung ist ein Jahr nach Wahl stabil

Die Regierung sei neun Monate nach ihrer Konstituierung stabil. Sie verfüge über eine ausreichende Unterstützung und könne auch unpopuläre Entscheidungen treffen. Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten) führte es in seinem Kommentar zum ersten Jahrestag der vorgezogenen Parlamentswahlen im Oktober letzten Jahres an. Der Premier lobte sein Kabinett auch dafür, die Reform der öffentlichen Verwaltung gut vorbereitet zu haben. Vorbehalte äußerte er in Bezug auf die Steuererhebung und Kriminalitätsbekämpfung. Sobotka zufolge brauche die Tschechische Republik nun ein paar stabile Jahre, in denen keine Wahlkampagnen geführt, sondern manche auch unpopuläre Sachen gemacht werden müssten. Dabei gehe es unter anderem um den Arbeitsmarkt, Bildungsqualität, Förderung der Wissenschaft und Forschung und um den Aufbau der Verkehrsinfrastruktur.

Zeman unterstützt tschechische Investitionen in China

Präsident Miloš Zeman hat am Samstag im Rahmen seiner offiziellen Visite in China die Stadt Tianjin besucht. Dort äußerte er seine Unterstützung für tschechische Investitionen in China, und zwar im Bereich der Beseitigung von Luft- und Wasserverschmutzung und der Flugzeuglieferungen. In Tinjin wurde auch ein Partnerschaftsabkommen zwischen der Stadt und dem Südböhmischen Kreis unterzeichnet. Das Programm des Staatsoberhauptes geht in Peking weiter.

Oberbürgermeister stehen in 23 von 26 statutarischen Städten fest

Zwei Wochen nach den Kommunalwahlen besteht in den meisten größeren tschechischen Städten bereits eine Einigung über die neue Führung im Rathaus. In 23 von 26 sogenannten statutarischen Städten wurde der Oberbürgermeister schon bestimmt, zuletzt in der Nacht zum Samstag in České Budějovice / Budweis. Demnach stellt die Partei Ano die höchste Zahl der Rathauschefs, und zwar in acht Städten, gefolgt von den Sozialdemokraten mit sieben und von Unabhängigen mit fünf Rathauschefs. Mit jeweils einem Bürgermeister sind die Vereinigung Stan, die Bürgerdemokraten und die Kommunisten vertreten. Keine Einigung gibt es nur noch in Liberec / Reichenberg, Teplice / Teplitz und Most / Brüx.

Tschechische Philharmonie erstmals live im Kino

Die Tschechische Philharmonie ist an diesem Samstagnahmittag zum ersten Mal live im Kino zu sehen und zu hören. Ihr Konzert unter Chefdirigent Jiří Bělohlávek wird in dreißig Kinos Tschechiens und der Slowakei übertragen. Auf dem Programm steht unter anderem die 9. Symphonie „Aus der Neuen Welt“ von Antonín Dvořák. Die Kino-Zuschauer werden auch vom Orchesterdirektor David Mareček und dem Chefdirigenten Jiří Bělohlávek angesprochen. Die zweite aus der Serie der Live-Übertragungen mit der Böhmischen Hirtenmesse von Jakub Jan Ryba findet am 20. Dezember statt.

Gedenkstätte bei Mikulov würdigt Opfer des Eisernen Vorhangs

Eine neue Gedenkstätte will die Opfer an der bis 1989 existierenden Todesgrenze zwischen Südmähren und Niederösterreich würdigen. Das Denkmal in der Nähe der Stadt Mikulov / Nikolsburg besteht aus 53 Stelen aus Stahl. An jedem der Pfeiler stehe ein Name eines Menschen, der beim Fluchtversuch aus der Tschechoslowakei getötet worden sei, führte Miroslav Kasáček von der Bürgervereinigung Paměť (Gedächtnis) gegenüber der Presseagentur ČTK an. Die Bürgervereinigung setzte sich für die Errichtung des Mahnmals ein. Das Projekt knüpft an das bereits umgesetzte Projekt „Der Freiheitsweg“ entlang des ehemaligen Eisernen Vorhanges an. Das von der EU geförderte Denkmal wurde von Tomáš Pilař entworfen. Die feierliche Enthüllung wird am 21. November anlässlich einer internationalen Konferenz in Mikulov stattfinden.

Pietari Inkinen neuer Chefdirigent der Prager Symphoniker

Der Finne Pietari Inkinen wird im September 2015 neuer Chefdirigent der Prager Symphoniker. Er unterzeichnete am Freitag einen entsprechenden Vertrag. Inkinen studierte an der Sibelius-Akademie in Helsinki und absolvierte zudem ein Violinstudium in Köln. Der Dirigent soll das Orchester auf Tourneen nach Großbritannien und Japan begleiten. Der 34-Jährige setze die Tradition der Chefdirigenten fort, die das Orchester in sehr jungen Jahren übernommen und auf grundlegende Weise geformt hätten, teilte Direktor Daniel Sobotka mit. Das Orchester besteht seit 1934. Ab der Saison 2015 wird Pietari Inkinen zudem als Chefdirigent das Orchester der Ludwigsburger Schlossfestspiele leiten.

Zwei Autobahntunnels auf der D8 gesperrt

Die Autobahntunnels Panenská und Libouchec in der Nähe von Ústí nad Labem / Außig auf der D8 von Prag nach Sachsen mussten am Samstagnachmittag gesperrt werden. Die Sperrung gilt zwischen dem 82. und 87. Kilometer in den beiden Richtungen. Die Verkehrsteilnehmer werden an dem Exit 80 ausgeleitet und über eine Umleitung zur Anschlussstelle am Grenzübergang Petrovice geführt. Grund für die Maßnahme sei eine Panne der Tunneltechnologie, informierte die Straßendirektion. Bis wann die Sperrung dauern wird, wurde nicht mitgeteilt.

Prager Metro-Linie C wegen Reparaturarbeiten zum Teil geschlossen

Die Linie C der Prager Metro ist zwischen den Stationen Muzeum und Budějovická an diesem Wochenende geschlossen. Für das U-Bahn-Stück ist ein Busersatzverkehr eingerichtet. Grund für die Schließung sind Reparaturarbeiten. Die Unterbrechung gilt bis Montagmorgen.