Täglicher Nachrichtenüberblick

r_2100x1400_radio_praha.png

Sobotka spricht sich erneut gegen Russland-Sanktionen aus

Der tschechische Premierminister Bohuslav Sobotka (ČSSD) hat sich erneut gegen die verschärften Sanktionen gegen Russland ausgesprochen. Bei einem Treffen des Zentralkomitees der tschechischen Sozialdemokraten erklärte der Parteichef am Samstag, die Sanktionen würden die ökonomische Situation in Russland verschlechtern, hätten aber keinen Einfluss auf die Haltung der russischen Führung zur Ukraine. Sobotka pochte weiterhin auf ein geschlossenes Auftretens der EU gegenüber der russischen Führung. Die Entstehung eines neuen eisernen Vorhangs in der Ostukraine müsse verhindert werden, so Sobotka weiter. Es sei notwendig, dass EU und USA den politischen Dialog zu Russland aufrecht erhielten.

Am Freitag sind neue EU-Sanktionen in Kraft getreten. Sie zielen vor allem auf die Schwächung russischer Energie- und Rüstungsunternehmen. Für seinen Widerstand gegen die EU-Sanktionen war Sobotka von den Oppositionsparteien Top 09 und ODS scharf kritisiert worden. Eine Sitzung zu dem Thema im Abgeordnetenhaus fand am vergangenen Mittwoch statt. Nach langen Diskussionen wurde sie vertagt.

Millionenschaden nach Brand in Textilfabrik

Bei einem Brand in einer Textilfabrik in Těchonín im Kreis Pardubice ist ein Schaden von umgerechnet ca. 2,2 Millionen Euro entstanden. Das Feuer brach am Freitagnachmittag aus. 30 Mitarbeiter, die zum Zeitpunkt des Unglücks auf dem Gelände der Fabrik waren, konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Vier Angestellte erlitten leichte Rauchvergiftungen. Als Ursache für den Brand wird ein technischer Defekt vermutet. Die Untersuchungen dauern noch an.

Die Textilfabrik in Těchonín wurde 1908 gegründet. Seit 1995 gehört sie dem deutschen Unternehmer Klümpers, der dort unter anderem Deko- und Heimtextilien produziert.

Umweltschützer warnen vor Zerstörung des Böhmerwalds

Tschechische Umweltschützer warnen vor einer Zerstörung des Nationalparks Böhmerwald / Šumava. Am Montag wollen Vertreter der Organisation 'Hnutí Duha' (Bewegung Regenbogen) den tschechischen Abgeordneten eine Liste mit Orten übergeben, die von einem geplanten neuen Gesetz bedroht wären. Darunter befinden sich etwa Wiesen bei Filipova Huť / Philippshütten und der Wildbach Křemelná / Kiesleitenbach im Bezirk Klatovy / Klattau. Über den Gesetzesvorschlag, den der Senat im Juni gebilligt hat, wird kommende Woche im tschechischen Abgeordnetenhaus verhandelt. Sollte er in Kraft treten, können laut Hnutí duha größere Waldgebiete gefällt sowie Bauvorhaben durchgeführt werden.

Bisher haben 42.000 Menschen eine Petition gegen die Gesetzesvorlage unterzeichnet. Diese liegt den Parlamentariern vor. Hnutí duha fordert außerdem eine Gesetzesnovelle vom Umweltministerium, die den Naturschutz in allen tschechischen Nationalparks regelt, und nicht nur den Böhmerwald betrifft.

Forschungsinstitut CEITEC eröffnet neues High-Tech-Zentrum in Brünn

Das mitteleuropäische Technologie-Institut CEITEC hat am Freitag sein neues High-Tech-Zentrum in Brünn bezogen. An der Einweihung nahm auch Tschechiens Premierminister Bohuslav Sobotka teil.

Das Forschungsinstitut wurde 2011 gegründet und arbeitet hauptsächlich in den Bereichen Medizin, Bio- und Umwelttechnologie. Bislang war das Institut in Universitätsgebäuden untergebracht. Das neue Institut verfügt nun über modernste Ausstattung und Labore. Es ist auf dem Campus der Masaryk-Universität im Brünner Staddtteil Bohunice angesiedelt. Weitere vier Gebäude sollen im kommenden Jahr errichtet werden.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf umgerechnet etwa 188 Millionen Euro. Der Großteil davon wird von der EU finanziert.

Denkmäler in ganz Tschechien öffnen am Wochenende ihre Pforten

Am Samstag und Sonntag öffnen Denkmäler in der ganzen Tschechischen Republik ihre Pforten für Besucher. Im Rahmen der europaweiten Initative "European Heritage Days" / "Dny evropského dědictví " gab es seit dem 6. September die Gelegenheit, normalerweise nicht zugängliche Orte zu besichtigen.

Am Sonntag ist in Prag etwa der barocke Palais Buquoy zu besichtigen, der heute die französische Botschaft beherbergt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf Industriedenkmälern sowie Bäderarchitektur. Hinweise zum Programm gibt es im Internet unter der Adresse www.historickasidla.cz

Die europaweite Initiative gibt es seit 1991. Sie möchte die Bevölkerung für das kulturelle Erbe sensibilisieren und auf Fragen des Denkmalschutzes aufmerksam machen.

Tennis: Tschechien unterliegt Frankreich im Davis-Cup

Mit einer Niederlage im Doppel ist Titelverteidiger Tschechien aus dem Davis-Cup ausgeschieden. Tomáš Berdych und Radek Štěpánek unterlagen in Paris Richard Gasquet und Jo-Wilfried Tsonga in vier Sätzen mit 7:6, 4:6, 6:7 und 1:6.

Nachdem der Weltranglistensechste Berdých sowie Lukáš Rosol am Freitag ihre Einzel gegen Gasquet und Tsonga verloren haben, sind die noch ausstehenden Einzelpartien am Sonntag bedeutungslos. Tschechien hatte den Davis-Cup 2012 und 2013 gewonnen.

Tennis: Karolína Plíšková steht im Finale von Hongkong

Karolína Plíšková hat beim WTA-Turnier in Hongkong das Finale erreicht. Sie besiegte die Belgierin Alison Van Uytvanck am Samstag mit 6:1, 4:6 und 6:4. Im Finale des Hartplatzturniers trifft die 22-jährige nun auf Sabine Lisicki aus Deutschland, die sich mit 6:3, 3:6, 6:2 gegen Francesca Schiavone aus Italien durchsetzte. Für Plíšková ist es der dritte Finaleinzug in diesem Jahr, sie konnte sich jedoch bislang nicht durchsetzen. Ihren bislang einzigen WTA-Sieg holte sie sich im vergangenen Jahr in Kuala Lumpur. Gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Krýstina kann sich Karolína Plíšková in Hongkong auch im Doppel noch Chancen ausrechnen. Die beiden spielen im Halbfinale gegen die Schwestern Chan aus Taiwan.

Das Wetter am Sonntag, den 14. September: wechselhaft, bis 22 Grad

Am Sonntag ist es in Tschechien überwiegend bewölkt, es gibt häufige Schauer. Im Norden und Nordosten des Landes sind auch Gewitter möglich. Die Höchsttemperaturen liegen bei 18 bis 22 Grad Celsius. In Höhenlagen um 1000 Meter werden bis zu 16 Grad erreicht.