Täglicher Nachrichtenüberblick

r_2100x1400_radio_praha.png

Staatspräsident diskutiert mit Ministern über bevorstehenden Nato-Gipfel

Präsident Miloš Zeman, Außenminister Lubomír Zaorálek und Verteidigungsminister Martin Stropnický (Ano) haben sich am Samstag zu Gesprächen im Schloss Lány getroffen. Thema ihrer Beratungen war der bevorstehende Nato-Gipfel in Wales, an dem alle drei Politiker Tschechien vertreten werden. Gesprochen wurde auch über den aktuellen Stand der tschechischen Armee und die Arbeit des Verteidigungsministeriums.

Wie die beiden Minister nach dem Treffen in Lány anführten, hätten sich dessen Teilnehmer auf ein gemeinsames Vorgehen in Wales geeinigt. Stropnický zufolge sollten die Zukunft und die Finanzierung der Nato, die Lage in der Ukraine und die im Irak Themen des Gipfels sein. Zaorálek führte an, das Treffen sollte die Aktionsfähigkeit, Einheit und Vorbereitung der Allianz zeigen, ein stabilisierendes Element in der Welt zu sein. Vertreter der Tschechischen Republik wollen ihren Allianzpartnern beim Gipfeltreffen versichern, dass die tschechische Armee ein zuverlässiges Nato-Mitglied ist. Außerdem will Tschechien seine Unterstützung für die unabhängige Ukraine zum Ausdruck bringen. Präsident Miloš Zeman plant, in Wales die Frage des Kampfes gegen internationalen Terrorismus zur Diskussion zu stellen.

Lauf in Chrudim beendet Spendensammlung für Familien der Afghanistan-Toten

In der ostböhmischen Stadt Chrudim wurde am Samstag ein karitativer Lauf organisiert. Sein Ertrag ist für Familien der tschechischen Soldaten bestimmt, die Anfang Juli in Afghanistan gestorben sind. Rudn hundert Berufssoldaten, darunter auch der Generalstabschef der Tschechischen Armee Petr Pavel, nahmen am Rennen teil. Der Lauf war die letzte Aktion im Rahmen einer Kampagne, bei der Kollegen der Afghanistan-Toten Spenden für ihre Familien sammelten. Die von den Soldaten initiierte Spendensammlung wurde von der tschechischen Caritas durchgeführt. Laut Angaben auf ihrer Webseite kamen mehr als 4,5 Millionen Kronen (160.414 Euro) im Rahmen der Sammlung zusammen.

Bei einem Selbstmordattentat der Taliban am 8. Juli im Osten Afghanistans waren vier tschechische Isaf-Soldaten vor Ort getötet worden. Ein fünfter Soldat unterlag am Montag im Prager Militärkrankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Prager Burg plant Renovierungsarbeiten im Wert von 4,48 Mio. Euro

Die Verwaltung der Prager Burg plant in diesem und im kommenden Jahr Renovierungsarbeiten im Wert von 260 Millionen Kronen (4,48 Millionen Euro). Darüber berichtet die Tageszeitung Lidové noviny in ihrer Samstagausgabe. Dem Blatt zufolge sollen unter anderem der Ludwig-Flügel der Prager Burg, aber auch die Reithalle auf dem Pohořlec nahe der Burg und das Palmentreibhaus beim Präsidentenschloss in Lány instand gesetzt werden. Das Treibhaus in Lány befinde sich in einem katastrophalen Zustand, es sei erforderlich, es schnell zu renovieren, teilte der Präsidentensprecher Jiří Ovčáček mit.

„Zukunst 2014“ verbindet tschechische, slowakische und österreichische Künstler

Eine internationale Ausstellung mit dem Titel „Zukunst 2014“ wurde am Freitag in Valtice eröffnet. Sie ist ein integrierter Bestandteil des Festivals Víno bez hranic / Wein ohne Grenzen, welches an diesem Wochenende in Valtice / Feldsberg an der tschechisch-österreichischen Grenze stattfindet. „Zukunst 2014“ versteht sich als eine neue kulturelle Plattform, die interessante künstlerische wie kulturelle Zusammenhänge an beiden Seiten der Grenze reflektieren möchte – angefangen beim kommunalen bis hin zum touristischen Leben der Region. „Zunkunst“ startet in seinem ersten Jahrgang mit dem traditionellen künstlerischen Medium der Malerei. In der Spanischen Reithalle von Schloss Valtice stellen tschechische, slowakische und österreichische Maler ihre Werke vor.

In Strakonice treffen sich Dudelsackpfeifer aus 17 Ländern der Welt

In der ostwestböhmischen Stadt Strakonice / Strakonitz wird an diesem Wochenende das 21. Internationale Dudelsackfestival ausgestragen. Zum internationalen Treffen der Dudelsackpfeifer sind rund 1200 Musiker, Sänger und Tänzer aus 17 Ländern der Welt angereist. Vom Donnerstag bis Sonntag spielen im Rahmen des Programms mehr als 50 Ensembles und 40 Solisten vor dem Publikum. Im Auftakt zum Festival wurde am Donnerstag in einem Stadtpark von Strakonice die Büste des bedeutenden tschechischen Dudelsackpfeifers und eines der Festivalgründer Josef Režný enthüllt (1924-2012).

Das erste Festival in Strakonice wurde 1967 anlässlich des 600. Jahrestags der Gründung der Stadt veranstaltet. Seitdem findet es alle zwei Jahre jeweils Ende August statt.

Der brave Soldat Schwejk bekommt erste Statue in Tschechien

Der brave Soldat Schwejk hat die erste Statue in seiner Heimat bekommen. Die Bronzeskulptur von dem Bildhauer František Svátek wurde am Samstag in der südböhmischen Stadt Putim anlässlich des 100. Jahrestags des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs enthüllt. Der Romanheld aus dem weltbekannten Literaturwerk von Jaroslav Hašek hat insgesamt 13 Statuen in der ganzen Welt, die Plastik in Putim ist aber das erste Schwejk-Denkmal in Tschechien. Ein weiteres wird in der mittelböhmischen Stadt Kralupy nad Vltavou geplant.

In Putim, einer Gemeinde, in der sich mehrere Romanszenen abspielen, werden die Schwejk-Feiern alljährlich veranstaltet. Die Stadt plante bereits im Jahr 2008 die Errichtung eines Denkmals, in Folge der Überschwemmungen konnte das Vorhaben aber nicht realisiert werden. In diesem Jahr haben auch der südböhmische Kreis und die Agentur CzechTourism die Feierlichkeiten und Errichtung des Denkmals mit finanziellen Beiträgen unterstützt.

Tennis: Kvitová zum dritten Mal im Finale von New Haven

Tennisspielerin Petra Kvitová hat beim WTA-Turnier im amerikanischen New Haven das Finale erreicht. Die Tschechin besiegte im Halbfinale am Freitag die Australierin Samantha Stosur mit 6:3 und 6:1. Im Finale trifft Kvitová nun auf die Slowakin Magdaléna Rybáriková. Diese hatte sich in ihrem Halbfinalduell mit 6:2, 4:6 und 6:3 gegen die Italienerin Camilla Giorgi durchgesetzt.

Kvitová hat beim Turnier von New Haven zum dritten Mal in der Reihe das Finale erreicht. Im vergangenen Jahr stand sie im Finale, ein Jahr zuvor gewann sie den Titel.

Tennis: Rosol erreicht Finale von Winston-Salem

Der tschechische Tennisspieler Lukáš Rosol hat beim ATP-Turnier im US-amerikanischen Winston-Salem das Finale erreicht. Der als Nummer sieben gesetzte Tscheche besiegte am Freitag den Taiwanesen Lu Yen-Hsun in drei Sätzen mit 7:5, 4:6 und 6:4. Der 29-Jährige steht nun nach Stuttgart und Bukarest zum dritten Mal in dieser Saison im Finale eines ATP-Turniers. Im Kampf um den Titel wird gegen den Polen Jerzy Janowicz antreten.