Täglicher Nachrichtenüberblick

r_2100x1400_radio_praha.png
0:00
/
0:00

Premier will mehr Geld aus Brüssel zum Ausbau der Energieinfrastruktur

Der tschechische Premier Bohuslav Sobotka hat am Donnerstag auf der Sicherheitskonferenz Globsec in Bratislava erklärt, die Europäische Union müsse Programme auflegen, um den Ausbau der Energieinfrastruktur zu fördern. Die europäischen Märkte müssten besser vernetzt sein, um die Abhängigkeit vor allem bei Gas von Russland zu mindern, waren sich die Premiers der Visegrad-Staaten einig. Eine ausgeklügelte Förderung beim Netzausbau könne die privaten Investoren motivieren, sich am Ausbau von Pipelines und Hochspannungstrassen zu beteiligen, erklärte Sobotka seinen Ansatz.

Premier Sobotka fordert engere Zusammenarbeit der Visegrad-Länder bei Verteidigungspolitik

Die Visegrad-Länder sollen ihre Zusammenarbeit im Bereich der Verteidigungspolitik stärken, fordert der tschechische Premier Bohuslav Sobotka. Das sagte er auf der internationalen Sicherheitskonferenz Globsec am Donnerstag in der slowakischen Hauptstadt Bratislava. Er betrachte die Nato als Grundpfeiler der Sicherheit in der mitteleuropäischen Region, so Sobotka weiter. Einige Staaten hätten sich zu viel auf Auslandsmissionen konzentriert und der Landesverteidigung zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet. Das Geschehen in der Ukraine beweise, dass sich die Sicherheitslage in Europa rasch ändern könne, ergänzte der Premier. Als Beispiele für eine engere Zusammenarbeit der Visegrad-Länder nannte er gemeinsame Übungen und Ausbildung der Soldaten sowie einen gemeinsamen Einkauf von Militärtechnik.

Tschechische Wirtschaft stagniert im ersten Quartal 2014

Die tschechische Wirtschaft ist im ersten Quartal 2014 im Vergleich zum vorangegangenen Quartal nicht gewachsen. Grund dafür sei aber nicht die schlechte Wirtschaftsentwicklung, meldete das Tschechische Statistikamt am Donnerstag, sondern die Lagerhaltung der Tabakindustrie. Aufgrund einer Erhöhung der Tabaksteuer hatten die Händler Ende vergangenen Jahres umfangreiche Vorräte angelegt um die höhere Besteuerung zunächst zu umgehen, hieß es. Das Bruttoinlandsprodukt soll dagegen laut einer vorläufigen Schätzung der Behörde trotzdem über das Jahr 2014 ein Wachstum von etwa zwei Prozent erreichen.

Abiturergebnisse in Tschechien schlechter als vergangenes Jahr

Die schriftlichen Abiturergebnisse der tschechischen Schüler haben sich im Vergleich zu 2013 verschlechtert. Die schlechtesten Ergebnisse erzielten die Abiturienten in der Matheprüfung, hier fielen 24 Prozent durch, im letzten Jahr waren es 20,5 Prozent. Auch in Tschechisch verschlechterten sich die Schüler, allerdings nur um 0,1 Prozentpunkte. Im Jahr 2013 fielen 2,6 Prozent durch, in diesem Jahr waren es 2,7 Prozent. Die Abiturienten erhalten ihre Ergebnisse am Freitag. Dann beginnen bereits die mündlichen Prüfungen.

Bildungsminister Marcel Chládek will die Ergebnisse in den nächsten Jahren anheben. Dazu soll vor allem der Mathematikunterricht bereits in der Grundschule ausgebaut und die Lehrerausbildung verbessert werden.

Škoda Elektric liefert 40 Oberleitungsbusse an Bratislava

Die tschechische Firma Škoda Elektric liefert weitere 40 Oberleitungsbusse an die slowakische Hauptstadt Bratislava. Der Auftrag hat einen Wert von 500 Millionen Kronen (18,5 Millionen Euro). Er schließt an eine bereits erfolgte Lieferung von 80 Fahrzeugen im vergangenen Jahr an. Damit erneuern die Verkehrsbetriebe von Bratislava ihre gesamte Flotte von Oberleitungsbussen. Die Hälfte der neuen Fahrzeuge werden Gelenkbusse vom Typ 31 Tr sein, die andere Hälfte sind Standardbusse vom Typ 30 Tr. Ein Teil der Fahrzeuge wird auch mit Diesel-Zusatzaggregaten ausgestattet, um kurze Strecken ohne Oberleitungsdrähte absolvieren zu können.

Akademie der Popmusik verleiht Anděl-Preis

Die tschechische Akademie der Popmusik hat am Mittwochabend in Prag die Musikpreise Anděl (Engel) für das Jahr 2013 verliehen. Gleich zwei Trophäen räumte die Band Bratři Orffové (Die Brüder Orff) ab, und zwar als Band des Jahres und für das Album des Jahres. Als Sängerin des Jahres wurde Lenka Dusilová ausgezeichnet, der Sänger des Jahres ist Dan Bárta. In der Kategorie Neuentdeckung des Jahres siegte die Sängerin Lenny. Den Musikpreis für den besten Song erhielt das Lied Cesta (Der Weg) der Band Kryštof mit Gastsänger Tomáš Klus. Außerdem wurde Petr Hapka in die Hall of Fame aufgenommen.

20. Buchmesse „Svět knihy“ in Prag eröffnet

In Prag wird an diesem Donnerstag die 20. Tschechische Buchmesse „Svět knihy“ (Welt des Buches) eröffnet. Hauptgast im Jubiläumsjahr ist Ungarn und seine Literatur. Schwerpunkte des Begleitprogramms sind die Literaturgenres Sciencefiction und Fantasy sowie die Reflexion der Geschichte in der Literatur. Die Buchmesse findet vom 15. bis 18. Mai im Industriepalast auf dem Messegelände im Prager Stadtteil Holešovice statt.

Prag erwägt Bau eines Reservekraftwerks wegen Gefahr von Blackouts

Die tschechische Hauptstadt erwägt den Bau eines Reservekraftwerks, um die Bedrohung durch sogenannte Blackouts abzumildern. Das Kraftwerk könnte in einem Notfall etwa ein Drittel des Strombedarfs der Hauptstadt zur Verfügung stellen. Das sagte der Prager Oberbürgermeister Tomáš Hudeček am Donnerstag auf einer Pressekonferenz. Der Bedarf an solchen Reservekapazitäten sei das Ergebnis einer Notfallübung, bei der ein landesweiter Stromblackout simuliert worden war. Hudeček will nun mit der tschechischen Regierung über die Finanzierung verhandeln, die Hauptstadt hofft auf eine Beteiligung des Staates an dem Backup-Kraftwerk.

Prager Stadtpolizei jagt Känguru

Die Prager Stadtpolizei musste am Donnerstag zu einem ganz besonderen Einsatz ausrücken. Am südlichen Stadtrand war ein freilaufendes Känguru gesichtet worden. Nachdem erste Einfangversuche der Ordnungshüter scheiterten, riefen sie die städtischen Hundefänger zur Hilfe. Diesen gelang es dann, das Känguru auf ein umzäuntes Grundstück zu locken, wo sie es mithilfe von Netzen einfingen. Das Tier wurde in ein Tierheim gebracht, wo es von seinem Besitzer abgeholt wurde.

Die Prager Stadtpolizisten werden häufig zu ähnlichen Einsätzen gerufen, meist müssen sie Hunde einfangen. Allerdings wurden auch schon entlaufene Schlangen, Rehe und Hasen von den Beamten gejagt. Im vergangenen Juli verfolgten sie ein Wildschwein durch halb Prag.

Tennis: Berdych führt tschechisches Davis-Cup-Team gegen Frankreich

Tomáš Berdych hat angekündigt, das tschechische Davis-Cup-Team im Halbfinale gegen Frankreich anzuführen. Die Nummer sechs der Tennis-Weltrangliste hatte vor dem Viertelfinale angekündigt, sich erstmal auf seine eigene Karriere konzentrieren zu wollen und das Match gegen Japan auszulassen. Nachdem die Tschechen mit Rádek Štěpánek und Lukáš Rosol die Japaner im Viertelfinale schlagen konnten, wird Berdych nun im September erneut das Team anführen. Das gab der Tennisspieler auf seiner Facebook-Seite bekannt. Grund sei die Chance, den Davis-Cup zum dritten Mal in Folge zu gewinnen. Der Trainer des tschechischen Teams, Jaroslav Navrátil, bezeichnete die Rückkehr von Berdych als hervorragende Nachricht.

Das Wetter am Freitag, 16. Mai

Am Freitag ist es in Tschechien überwiegend bedeckt, oft mit Regen. In Mähren und Schlesien kommt es, vor allem in den Höhenlagen, zu dauerhaften und starken Niederschlägen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 9 bis 13 Grad Celsius. In Höhenlagen um 1000 Meter werden maximal 6 Grad Celsius erreicht.