"Tag des Jods"

r_2100x1400_radio_praha.png

Wir bekommen es mit jedem Bissen, in dem auch Salz enthalten ist, ohne davon zu wissen. Allerdings ist es für unsere Gesundheit unbedingt nötig. Die Rede ist vom Jod. Um über die Bedeutung dieses Elements zu informieren, wird in Tschechien der 6. März als Tag des Jods begangen. Marketa Maurova berichtet.

Das Jod ist für die richtige Funktion der Schilddrüse und deren Hormone notwendig, die alle Gewebe, Organe, das Gehirn und die Nerven beeinflussen. Das Jod-Defizit schadet besonders dem ungeborenen Menschen, indem es eine geringere Intelligenz sowie geringere physische Aktivität verursacht. Hauptsächlich betroffen sind des weiteren kleine Kinder, Jugendliche sowie schwangere und stillende Mütter.

Der Jod-Gehalt in menschlichen Körpern wird in Tschechien seit Ende der 40er Jahre beobachtet. Diese Forschung ist eine der wichtigen Aufgaben des Endokrinologischen Instituts in Prag. Mit Herrn Dr. Vaclav Zamrazil von diesem Institut habe ich über die Entwicklung der Lage gesprochen.

"Die Lage war in den 50er Jahren sehr gut. Dann widmete man diesem Problem keine Aufmerksamkeit - und wenn man etwas nicht kontrolliert, verschlechtert es sich natürlich. So hat sich in den 80er Jahren eine schrittweise Verschlechterung geäußert. Auf Grund der Forschung und Feststellung, dass die Lage nicht in Ordnung ist, wurde die hygienische Norm für den Jodzusatz im Salz geändert, die Menge wurde erhöht und man verwendet eine andere Verbindung. Als Folge dieser Maßnahmen begann sich die Lage in der zweiten Hälfte der 90er Jahre wieder zu verbessern."

Nach anfänglichen Erfolgen wurde im letzten Jahr jedoch wieder ein Anstieg der an Jod-Mangel leidenden Neugeborenen festgestellt. Während es sich vor drei Jahren um 4 Prozent der Kinder handelte, ist dieser Anteil im letzten Jahr auf 6 Prozent gestiegen. Erhöhte Aufmerksamkeit ist daher erforderlich.

Um die Öffentlichkeit auf die Bedeutung des Jods für den Organismus und auf die Gefahr des Mangels daran aufmerksam zu machen, wurde der 6. März vor drei Jahren zum "Tag des Jods" erklärt. An diesem Tag sollen in Schulen, Krankenhäusern und in anderen Kantinen Meerfische serviert werden, deren Fleisch sehr jodhaltig ist. Das Programm des Tages konzentriert sich vor allem auf Kinder. Sie bekommen im Unterricht Informationen über das Jod, ihre Schulen werden diesbezüglich geschmückt und an diesem Tag wird auch ein Internetwettbewerb für sie gestartet.