Tschechisch-deutscher Multiplikator

r_2100x1400_radio_praha.png

Wer schon eine tschechisch - deutsche Begegnung erlebt hat, weiss, wie es aufregend, interessant, oder sogar stressig sein kann. Wenn eine Gruppe junger Leute aus Tschechien und Deutschland zusammentrifft, passiert dies selten spontan. Es muss immer einen geben, der alles organisiert und vermittelt. Solche Menschen gab es sechs Jahre lang in der Jugendbildungsstaette in Waldmünchen in der Oberpfalz. Bis vor kurzem war Gebhard Schwägerl Referent dort. Und da die Ortschaft direkt an der tschechisch-deutschen Grenze liegt, hat er sich vorgenommen, mehr die tschechisch-deutsche Beziehung im Haus zu thematisieren. Er hat oft junge Leute aus Tschechien und Deutschland mit Medien wie Internet oder Radio arbeiten lassen. Und seine größte Veranstaltung war das Festival Spaß, wo es viel Unterhaltung und Workshops gab. Schwierigkeiten gab es immer viele. Die Nachfrage der Tschechen war immer groesser, als die der Deutschen. Alle wollen in den Westen. Gebhard Schwaegerl sagt uns, wie dagegen zu kämpfen ist. Durch die heutige Ausgabe der Begegnungen begleitet Sie Martin Jezek.

Also, die Tschechen und Deutsche fahren gemeinsam nach Indien. Radio Prag wird sicher dabei sein. Das waren die heutigen Begegnungen von Martin Jezek. Wir haben mit dem tschechisch-deutschen Multiplikatoren Gebhard Schwaegerl gesprochen.