Zeitung „E15“: Tschechiens Rüstungsfirmen sichern sich Großaufträge im Ausland

Tatra Typ T 810 (Foto: Archiv des Verteidigungsministeriums der Tschechischen Republik)

Einem Bericht der Tageszeitung „E15“ zufolge eröffnet die tschechische Firma Kopřivnická Tatra Trucks demnächst in Saudi Arabien ein Werk zur Endmontage der Tatra-Transporter vor Ort. Dort sollen insbesondere die mittleren Geländefahrzeuge T 810 und schließlich auch die als tschechische Exportschlager geltenden Geländewagen T 815-7 hergestellt werden. Sämtliche Fahrzeuge sind für den Bedarf der saudi-arabischen Armee bestimmt.

Tatra Typ T 810 (Foto: Archiv des Verteidigungsministeriums der Tschechischen Republik)
Der zunächst auf drei Jahre beschränkte Auftrag hat einen Umfang von umgerechnet 164 Millionen Euro. In diesem Jahr liefert der Lkw-Hersteller aus Mähren bereits 200 komplett montierte Fahrzeuge vom Typ T 810 nach Saudi-Arabien sowie im dritten und vierten Quartal weitere 100 Fahrzeuge in Einzelteilen. Deren Montage wird dann bereits in dem neuen Werk in Saudi-Arabien vollzogen, tschechische Autoingenieure werden die dortige Montage lediglich überwachen.

Die Leitung des Tatra-Unternehmens in Kopřivnice hofft zudem, dass diesem Auftrag weitere Projekte folgen werden. Wenn sich das Verteidigungsministerium in Saudi-Arabien beispielsweise für den Kauf von selbstfahrenden Haubitzen entscheiden sollte, ließen sich diese logischerweise auf der Basis eines Tatra-Fahrgestells anfordern, ließ die Firmenleitung laut „E15“ wissen.

Foto: ČT24
Das Tatra-Unternehmen ist aber nicht die einzige Rüstungsfirma aus Tschechien, die aus einem ausländischen Großauftrag Kapital schlagen kann. So hat zum Beispiel auch die Waffenfabrik in Uherský Brod ein solch lukratives Geschäft vorzuweisen. Unlängst hat die Fabrik bekanntgegeben, dass sie in der Slowakei Komponenten für Handwaffen herstellen wird. Diese Komponenten werden dann nach Tschechien zur Endmontage der Waffen gebracht. Gleichzeitig verschafft sich die Firma damit aber auch den Zugang zum staatlichen Militärtechnik-Reparaturunternehmen der Slowakei, dem Vojenský opravárenský podnik in Nováky. In einer ersten Phase wird die tschechische Waffenfabrik bereits in den nächsten Wochen und Monaten bis zu 80 Arbeitnehmer in Nováky beschäftigen. Zudem wird die Firma aus Uherský Brod schon bald eine Fertigungsfiliale in Brasilien beenden, informiert die Zeitung „E15“.