Zrní – Elektropop aus Kladno für den Weltuntergang

Zrní (Foto: Archiv Radio Prag)

Die neueste Platte der Band Zrní heißt „Soundtrack ke konci světa“ (Soundtrack zum Ende der Welt). Das Album wurde von vielen tschechischen Kritikern als eines der besten Alben im Jahr 2012 bewertet. Die fünf Musiker kommen aus Kladno, einer alten Industriestadt vor den Toren der Hauptstadt Prag. Die Band spielt seit 2001 in dieser Zusammensetzung und ihr Sound ist eine Mischung aus Elektro und Pop, meist etwas psychedelisch, gerne aber auch mit etwas härteren Passagen.

Zrní (Foto: Archiv Radio Prag)
Inspiriert wird ihre Musik von den Industrieruinen der alten Stahlwerke, gleichzeitig aber auch von der Natur. Kein Widerspruch, schließlich könne man in Kladno beobachten, wie sich die Natur die Industrie zurückerobert, so die Jungs von Zrní.