Akademie für Sozialkunst und Heilpädagogik

r_2100x1400_radio_praha.png

Willkommen zu heutigem Themenkaleidoskop, liebe Hörerinnen und Hörer. Vom Prager Studio begrüßt Sie Lucie Mouckova. Bereits seit 5 Jahren ist in der Tschechischen Republik sog. Akademie für Sozialkunst und Heilpädagogik tätig. Mit der möchte ich Sie eben jetzt vertraut machen.

Was bedeutet Akademie für Sozialkunst und Heilpädagogik? Was war eigentlich der Grund, diese Akademie zu stiften? Dies waren die erste Fragen, die ich der Leiterin der Akademie, Anezka Janatová, stellte:

Das Studium an der Akademie bietet zwei Studienmöglichkeiten an: Fernstudium und Tagesstudium. Für die Studenten im Tagesstudium ist auch ein Jahr Praktikum angesagt. Obwohl, wie Frau Janatova betont, mit der Praxis werden die Studenten auch während der anderen Schuljahre auseinandergesetzt:

Für die Absolventen dieses Studiums gibt es eine Menge Möglichkeiten, wo sie ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zum Ausdruck bringen können: von der Arbeit in Psychiatrischen Kliniken über Altersheime und Alkoholikerbehandlungs-Heilanstalten bis hin zur Unterricht an Waldorfschulen. Bis jetzt haben 30 Studenten das Studium an der Akademie erfolgreich abgeschlossen. Viele von ihnen sind diesem Fach - oder vielleicht besser gesagt - ihrer Sendung helfen zu wollen - treu geblieben. Und nach Worten von Anezka Janatova, deren Arbeit ist sehr nützlich und vor allem überall sichtbar.

Vor kurzem hat Akademie für Sozialkunst und Heilpädagogik ein neues Studienjahr angefangen. Wodurch wird sich dieses von den bisherigen unterscheiden?

Autor: Lucie Mouckova
abspielen