Bohemia Sekt feiert 50 Jahre

Foto: Roman Miler, Archiv des Tschechischen Rundfunks

Bohemia Sekt ist die meistgefragte Sektmarke in Tschechien. Sie ist seit 50 Jahren auf dem Markt.

Foto: Leigh Anthony Dehaney, Flickr, CC BY-NC 2.0

Der Schaumweinproduzent Bohemia Sekt hat seinen Firmensitz in Starý Plzenec / Altpilsen in Westböhmen. Er hält einen 70-prozentigen Marktanteil hierzulande. Im vergangenen Jahr verkaufte die Firma 17,8 Millionen Flaschen Schaumgetränke, davon trugen 11,9 Millionen Flaschen die Marke Bohemia Sekt, wie Marketingleiter Martin Fousek gegenüber der Nachrichtenagentur ČTK mitteilte.

Das Flaggschiff des Herstellers ist Bohemia Sekt demi sec mit einem Absatz von sieben Millionen Flaschen pro Jahr. „Bohemia Sekt demi sec ist eine Ikone auf dem Markt mit Schaumweinen. Jede zweite Flasche Sekt, die in Tschechien getrunken wird, trägt dieses Etikett“, so Fousek.

Foto: Roman Miler, Archiv des Tschechischen Rundfunks

Unter der Marke Bohemia Sekt bietet die Firma aus Altpilsen 17 Sorten alkoholische und alkoholfreie Schaumweine an. Sie werden durch das sogenannte Charmat-Verfahren in druckfesten Großbehältern hergestellt. Zudem gibt es eine Edelsektreihe, bei der der Wein direkt in den Flaschen gärt. Die letzte Neuheit der Firma auf dem Markt ist Bohemia Sekt Ice, der auf Eis serviert wird. „Auch der Weinmarkt unterliegt Modewellen, und es ist erforderlich, Neuigkeiten je nach dem Geschmack der Verbraucher anzubieten. Die Schaumweine unter dem Namen ice sind in den umliegenden Ländern schon seit längerer Zeit beliebt“, sagte Fousek.

Die ersten Flaschen der Marke Bohemia Sekt wurden am 1. September 1970 auf den Makrt gebracht. Das Design der Flaschen wurde inzwischen siebenmal verändert, die goldenen Elemente auf dem Etikett bleiben aber erhalten. Schaumwein wird in Altpilsen aber seit mehr als 75 Jahren produziert. Die ersten Flaschen eines roten Sekts namens Black Widows wurden anlässlich der Befreiung der Stadt Pilsen durch US-Soldaten im Mai 1945 geöffnet.