Der Adler - König der Vögel

Foto: Juan Lacruz, Creative Commons 3.0
0:00
/
0:00

In der heutigen Sprachecke wollen wir uns den Raubvögeln zuwenden, die im Tschechischen als dravci bezeichnet werden. Der bekannteste von ihnen ist natürlich der Adler - orel.

Foto: Juan Lacruz, Creative Commons 3.0
Es besteht kein Zweifel, dass der Adler der König der Vögel ist. Eine seiner Arten trägt diese Tatsache sogar im Namen: der Königsadler - orel královský. Auch seine Verwandten, der Seeadler - orel mořský und der Steinadler - im Tschechischen orel skalní, also ein Felsenadler, bleiben in Bezug auf die Stärke und Geschwindigkeit keinesfalls zurück.

Seeadler
Wer möchte nicht Adleraugen haben - orlí zrak. Der scharfe Blick wird im Tschechischen aber häufiger nach einem anderen Vogel, nämlich dem Lerchenfalken - ostříž, also ostříží zrak bezeichnet. Weniger wünschenswert als der Adlerblick ist die Adlernase - orlí nos, die besonders bei Frauen kein Attribut der Schönheit ist.

Den Adler finden wir auch in manchen geographischen Namen Tschechiens. Das bekannteste Beispiel ist das ostböhmische Adlergebirge - Orlické hory, dem der Fluss Adler - Orlice den Namen verliehen hat. In Südböhmen befindet sich wiederum das Schloss Orlík, nach dem auch die unterhalb liegende Moldautalsperre Orlická přehrada benannt wurde. Noch bevor ihr Wasser das tiefe Tal überflutet hatte, ragte das Schloss auf einem hohen Felsen auf, so dass es an ein Adlernest - orlí hnízdo erinnerte. Und daher auch sein Name.

Schloss Orlík, foto: Štěpánka Budková
Der Adler als ein Hoheitszeichen eines Landes, Staates oder Geschlechts ist in der tschechischen Sprache kein Adler, sondern sozusagen eine "Adlerin" - orlice. Sei es der preußische - pruská orlice oder aber etwa der schlesische Adler - slezská orlice. Wenn man allerdings ein Geldstück wirft, fragt man bis heute "Jungfrau oder Adler?" - "panna nebo orel?"? Egal, ob der österreichische Doppeladler oder der tschechische Löwe auf der Rückseite abgebildet ist.