Die österreichische Aussenhandelsstelle Prag

r_2100x1400_radio_praha.png

Die Tschechische Republik ist an gutnachbarlichen Beziehungen interessiert, nicht zuletzt im Hinblick auf einen Beitritt zur Europäischen Union. Traditionell eng sind die Beziehungen zwischen Tschechien und Österreich.

Die Tschechische Republik ist an gutnachbarlichen Beziehungen interessiert, nicht zuletzt im Hinblick auf einen Beitritt zur Europäischen Union. Traditionell eng sind die Beziehungen zwischen Tschechien und Österreich. Dass die wirtschaftliche Zusammenarbeit gepflegt und weiter ausgebaut werden kann, darum kümmert sich auf österreichischer Seite die Aussenhandelsstelle Prag. Seit 1999 steht ihr der Handelsdelegierte Dr. Michael Angerer vor. Der 1954 geborene Grazer hat sich nach beruflichen Aufenthalten u.a. in Sofia, Athen, New York und Amman in Prag gut eingelebt und kann mit Befriedigung feststellen, dass sich gerade in letzter Zeit die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Wien und Prag, trotz gelegentlicher politischer Unkenrufe auf beiden Seiten, prächtig entwickeln. Was die Aufgaben der Aussenhandelsstelle im Allgemeinen sind und die Arbeit des Handelsdelegierten im Besonderen umfasst, das wollte RADIO PRAG von Dr. Michael Angerer direkt wissen. Das Gespräch führte Alexander Schneller. Das war ein Gespräch unseres Mitarbeiters Alexander Schneller mit dem österreichischen Handelsdelegierten Dr. Michael Angerer.