Engel- die Boten des Himmels

r_2100x1400_radio_praha.png

In Kasperske Hory/Berg Reichenstein im südböhmischen Böhmerwald findet derzeit eine interessante Ausstellung mit dem Titel Engel - die Boten des Himmels statt. Darüber hören Sie nun mehr in dem folgenden Beitrag von Dagmar Keberlova.

Wer im Sommer in den Böhmerwald urlauben und wandern kommt, sollte Kasperske Hory auf seiner Wanderroute nicht auslassen. Hier veranstaltet das Museum Sumava /Böhmerwald eine einmalige Ausstellung Engel - die Boten des Himmels statt, die im Rahmen eines der christlichen Kunst auf dem Gebiet der Tschechischen Republik Zyklus stattfindet. Einmalig, weil es sich zum Großteil um bisher nicht ausgestellte Exponate handelt. Was die Ausgangsidee zu dieser Ausstellung war, schildert in einem Gespräch für Radio Prag ihr Organisator Vladimir Horpeniak vom Museum Sumava:

"Der Grund dafür war, dass sich in der Nähe der benachbarten Stadt Susice ein barocker Wallfahrtsort befindet, der den heiligen Schutzengeln geweiht ist."

Zu den ausgestellten Exponaten zählen über 250 verschiedene Plastiken, Bilder, Graphiken und kunsthandwerkliche Gegenstände. Zu den ältesten Exponaten gehören die spätgotischen Engel aus dem 15. 16. Jahrhundert. Am meisten sind die barocken Engel aus dem 17. Und 18. Jahrhundert vertreten. Auch die zeitgenössische Kunst werde anhand von Werken beispielsweise von Vladimir Komarek präsentiert, fügt Herr Horpeniak hinzu. Eine breite Palette von Engeln aus Holz, Papier, Glas, goldene, silberne und bunte Engel schweben durch die Museumsräume. Ich fragte Herr Horpeniak weiter, was zu den interessantesten Exponaten gehöre:

"Als interessante Exponate sind barocke Meisterplastiken zu erwähnen, bei denen die Schöpfer ihre Aufmerksamkeit den feinsten anatomischen Details gewidmet haben. Die Schöpfer haben in die halboffenen Münder auf eine überzeugende Weise sogar Zähne und Zungen gezeichnet."

Seit über zehn Jahren arbeitet das Museum mit den bayerischen Nachbarn zusammen, was auch die Anwesenheit zahlreicher Gäste aus Bayern bei der Eröffnung beweist. Aus diesem Anlass wurde vom bayrischen Bischof sogar eine Messe zelebriert. Die Ausstellung "Engel - die Boten des Himmels" kann im Museum Sumava noch bis Ende Oktober dieses Jahres besichtigt werden. Nächstes Jahr soll die Ausstellung dann in die Partnerstadt Neukirchen bei Heiligenblut wandern.