Filmfestival in Karlsbad: 55 Streifen waren am Samstag zu sehen

r_2100x1400_radio_praha.png

Auf dem Internationalen Filmfestival in Karlovy Vary/Karlsbad standen am Samstag insgesamt 55 Filmprojektionen auf dem Programm. Davon liefen im Hauptwettbewerb des Festivals, dessen erster Preis mit 20.000 US-Dollar dotiert ist, der französische Film "Amalie von Montmatre", der iranische Streifen "Das unvollendete Lied" und die dänisch-schwedische Koproduktion "Lied für Martina".



Im Rahmenprogramm des Festivals ist u.a. auch eine Ausstellung der Arbeiten des italienischen Fotografen Emanuel Della Pia unter dem Titel "Bekannte Gesichter für einen Tropfen Hoffnung" im Grandhotel Pupp zu sehen. An die Ausstellung geknüpft war auch eine Versteigerung von Zeichnungen, die von den Kindern der hämatologischen Abteilung des Krankenhauses Prag-Motol gemalt wurden. Die Versteigerung brachte einen Erlös von 149.000 Kronen (ca. 8.500 Mark) ein, der dem Stiftungsfonds "Tropfen Hoffnung" übergeben wurde.