"Intersalon" in Ceske Budejovice/Budweis

r_2100x1400_radio_praha.png

Intersalon - unter diesem Titel findet im südböhmischen Ceske Budejovice/ Budweis bereits zum 5.Mal eine internationale Ausstellung bildender Künstler statt. Diesmal wurde sie als die landesweit umfassendste Leistungsschau der bildenden Kunst konzipiert. Mit dabei sind 84 Maler, Bildhauer und Grafiker aus 13 Ländern Europas und Amerikas. Neben den Tschechen sind hier deutsche und österreichische Künstler am stärksten vertreten. Zu einer Ausstellung nach Ceske Budejovice lädt Sie jetzt Jitka Mladkova ein:

Über seine Teilnahme am Intersalon sagte uns einer seiner Organisatoren, Prof. Jürgen Schlampa, aus Deutschland folgendes:

"Ich selbst bin Mitglied der Jury seit fünf Jahren, was mich sehr freut. Das ist ein sehr guter Kontakt, den wir seit einigen Jahren pflegen zwischen der südböhmischen Künstlervereinigung und Herrn Huber vom Berufsverband bildender Künstler. Ich selbst darf mithelfen, was ich sehr gerne tue. Ich bin hier auch als Maler beteiligt, in der Ausstellung sind zwei Bilder von mir. Natürlich feit es einen zu hören, wie das Publikum darüber spricht, oder mit Kollegen darüber zu sprechen, auch mit tschechischen Kollegen, mit denen wir inzwischen einen sehr guten Kontakt haben. Wir freuen uns immer auf einen Austausch von Gedanken oder Meinungen über die Bilder. Auch bei der Vernisage hat man gute Gelegenheit mit jemand zu sprechen."

Dass es sich hierbei um eine sich gut entwickelnde tschechisch-deutsche Zusammenarbeit im Künstlerbereich handelt, bestätigen auch folgende Worte von Prof. Schlampa:

"Es ist Gott sei Dank in der Städtepartnerschaft zwischen Ceske Budejovice und Passau ein sehr guter Kontakt entstanden. Im Februar, glaube ich, war die erste Ausstellung von Mitgliedern des südböhmischen Künstlervereins in Passau, die der Berufsverband bildender Künstler Passau organisiert hat. Ich hoffe, dass es sich jetzt weiter fortsetzt. Es sind weitere Projekte geplant. Zur Zeit findet eine Ausstellung von Preisträgern des Wettbewerbs "Junge Kunst", in dem in den letzten fünf Jahren, glaube ich, drei Tschechen den ersten Preis gewonnen. Und diese stellen jetzt im Rathaus aus, vorher waren sie auch in Passau. Da ist immer eine positive Freude, und keine Andeutung von Konkurrenz oder Neid im Spiel."

Soweit Jürgen Schlampa. Seine Impressionen über die diesjährige Künstlerbeteiligung an der Budweiser Ausstellung teilte Radio Prag auch der Vorsitzende der Jury, Jiri Salamoun, mit:

"Deutschland und Österreich sind hier gut vertreten und ich wünsche dem Budweiser Intersalon, dass es immer mehr werden, und dass diejenigen, die aus einem weit entfernten Land gekommen sind, wieder kehren. Hier sind doch Leute, die vorher von dieser Kunstausstellung gehört haben und deshalb kamen, oder aber andere, die ohne etwas zu wissen, kamen, einfach um an einer Aktion in der Tschechischen Republik teilzunehmen. Auch sie trugen dazu bei, dass sie erfolgreich ist."

Es sei noch hinzugefügt, dass der Intersalon in Ceske Budejovice bis zum 28. August geöffnet bleibt.