Jazz goes zu Town (Jazzfestival in Hradec Kralove)

r_2100x1400_radio_praha.png

In Hradec Kralove/Königsgrätz gibt dieser Tage der Jazz den Ton an, zumindest in den Klubs, Bars und Stammlokalen der Stadt. Zum 6. Mal findet hier seit Donnerstag das internationale Festival Jazz goes to Town statt, zu dem sich etwa 30 namhafte Jazzmusiker bzw. Jazzbands in der ostböhmischen Metropole eingefunden haben, zum Teil auch einige mit recht klangvollen Namen, wie z.B. der US-amerikanische Saxofonist James Carter und seine Electric Groove Band, der extravagante Gitarrist James Ulmer, USA, oder der deutsche Posaunist Albert Mangelsdorff.

Doch nicht nur in Kneipen wird musiziert, an zwei Abenden - am Freitag und Samstag - steht in allen Sälen des städtischen Kongresszentrums Aldis jeweils eine Gala auf dem Programm, in dem der Jazz in verschiedensten Gattungen vertreten sein wird - von Traditional Jazz angefangen über Mainstream bis hin zu den neuesten Formen. Die Dramaturgie des Festivals hat somit das Ziel verfolgt, Jazzmusikfans quasi jeder Art auf ihre Kosten kommen zu lassen, sowohl puristische Swingliebhaber als auch z.B. Liebhaber verschiedener Experimente und gewagter Fusionen, bei denen z.B. PCs, Wassertrommel oder Djembe "mitspielen". Das diesjährige Festival in Hradec Kralove steht diesmal vor allem im Zeichen zweier Instrumente: Gitarre und Posaune.