Junger Jazz aus Tschechien: Martin Brunner Trio

Martin Brunner Trio (Foto: YouTube)

Der Pianist Martin Brunner ist eine der jungen Hoffnungen der tschechischen Jazz-Szene. Mit seinem Trio hat er sich einen guten Ruf erarbeitet.

Martin Brunner Trio (Foto: YouTube)
Martin Brunner hatte die besten tschechischen Lehrer: den Pianisten Karel Růžička und den Big-Band-Leader Milan Svoboda. Zudem wurde ihm der Jazz praktisch schon in die Wege gelegt:. Sein Vater ist Flötist und organisiert im ostböhmischen Hradec Králové / Königgrätz das Festival Jazz Goes to Town. Deswegen war Martin Brunner bereits als Elfjähriger bei den Konzerten internationaler Musikgrößen.



Noch während seines Studiums am Jaroslav-Ježek-Konservatorium in Prag tat sich Martin Brunner mit Kommilitonen zusammen und gründete sein erstes Trio. Das erste Album mit dem Titel „Behind The Clouds“ erschien 2009 und heimste viel Lob von den tschechischen Musikkritikern ein. Im vergangenen Jahr erschien dann die zweite CD, „Still Warm To Touch“, ebenfalls ausschließlich mit Eigenkompositionen. Martin Brunner bleibt da seinem Stil des Modern Jazz treu, allerdings mit anderen Mitspielern. Es sind nun erfahrene Musiker, und zwar Rasťo Uhrík am Bass und Tomáš Hobzek am Schlagzeug.

Martin Brunner Trio mit dem Epoque Quartet (Foto: YouTube)
Wer ab und zu in Prager Jazzclubs geht, der kann Martin Brunner auch noch bei einem weiteren Projekt hören. Seit vergangenem Jahr tritt sein Trio in gewissen Abständen zusammen mit dem Epoque Quartet, einem Streichquartett auf. Man darf also gespannt sein, was auf dem nächsten Album des Pianisten zu hören sein wird.

Autor: Till Janzer
schlüsselwort:
abspielen