Karel Gott wieder erfolgreichster Musiker in Tschechien: „Es war ein besonderes Jahr“

Karel Gott (Foto: ČTK)

Goldene Nachtigall (seit 1996 Tschechische Nachtigall) nennt sich der Preis für die erfolgreichsten Pop- und Rockkünstler in Tschechien. Bereits seit 1962 stimmen dabei die Fans selbst ab. Dass sie sich selbst treu bleiben, das hat der Jahrgang 2014 erneut bewiesen. Am Sonntag wurden die Preise bei einer Gala in Prag übergeben.

Elis (Foto: ČTK)
Bei der Goldenen Nachtigall geht es um den Erfolg. Deswegen bleiben Überraschungen meist aus - außer wenn die Entdeckung des Jahres gewählt wird. Diesmal machte die Sängerin Elis das Rennen, sie ist die tschechische Antwort auf die Französin Zaz. Ihren Dank an die Fans fasste Elis sogar in ein kleines, halb-improvisiertes Lied.

Einen Wechsel auf den ersten Plätzen brachte die Abstimmung über die beliebteste Band des Jahres: Die Rocker von Kabát räumten diesmal mit knapp 32.000 Stimmen den ersten Preis ab. Vergangenes Jahr waren sie noch Zweite hinter der Popgruppe Kryštof gewesen, die nun Dritte wurde. Kabát haben im Sommer einen neuen Besucherrekord für ein Konzert einer tschechischen Band aufgestellt: Zu ihrem Auftritt in Prag kamen 73.000 Menschen. Da war der Erfolg bei der Abstimmung nicht so erstaunlich.

Lucie Bílá (links). Foto: ČTK
In den Kategorien Sängerin und Sänger des Jahres blieb alles beim Alten: Lucie Bílá gewann zum 17. Mal und Karel Gott zum unglaublichen 39. Mal. Aber nicht nur das: Mit 44.430 Stimmen wurde die Goldene Stimme aus Prag zur goldensten aller Nachtigallen gekürt – also zum absoluten Sieger. Dabei ist Karel Gott mittlerweile 75 Jahre alt. Gegenüber Radio Prag sagte der Jubilar:

„Ich bin nicht überrascht gewesen vom Erhalt der Goldenen Nachtigall, weil es für mich ein sehr besonderes Jahr war. Dank diesem halbrunden Geburtstag habe ich die Gelegenheit gehabt, nicht nur hier, sondern auch in Deutschland ein Album zu machen – With a Little Help From My Friends. Ich habe mir diesen Beatles-Titel von damals geliehen, weil das auch gepasst hat.“

Karel Gott (Foto: ČTK)
In Tschechien haben tatsächlich Freunde und Kollegen für ihn die Lieder geschrieben, in Deutschland waren es renommierte junge Songwriter, die innerhalb von drei Tagen in Berlin eine Platte zusammenstellten. Neben den neuen Alben erschien in Deutschland zudem Karel Gotts erste Autobiographie. In seinem Heimatland wiederum kam eine DVD heraus, und seit Oktober ist der Schlagersänger auf großer Tournee durch ausverkaufte Konzerthallen:

„Mehr geht nicht. Deswegen war ich bei der Verleihung nicht sehr überrascht. Das habe ich dort auch gesagt: Dieses Jahr dürften sie von mir keine falsche Bescheidenheit erwarten. Es ist einfach so: Ich habe ein gutes Jahr gehabt.“

Autor: Till Janzer
schlüsselwort:
abspielen