Litomysl ist historische Stadt des Jahres 2000

Smetana Platz in Litomysl (Foto: Sokoljan, CC BY-SA 3.0 Unported)

Seit dem Jahr 1983 wird der 18. April auf Grund einer UNESCO-Resolution weltweit als "Tag der historischen Denkmäler" begangen. Die Tschechische Republik hat sich 1991 dieser Tradition angeschlossen und seit 1995 wird der 18. April auch hierzulande mit einer feierlichen Veranstaltung verbunden. Mehr dazu von Markéta Maurová.

Smetana Platz in Litomysl (Foto: Sokoljan, CC BY-SA 3.0 Unported)
Am Vorabend des Denkmal-Tages haben sich am Dienstag Kunsthistoriker, Denkmalpflege-Experten, Repräsentanten historischer Städte und Gemeinden und Politiker auf der Prager Burg versammelt, und zwar anlässlich einer feierlichen Preisverleihung im Bereich des Denkmalsschutzes. Staatspreise für Denkmalpflege gingen an den Brünner Denkmalschutz-Experten Milos Stehlik und in memoriam an den kürzlich verstorbenen Architekten Ales Vosahlik.

Außerdem und vor allem wurde aber die "Historische Stadt des Jahres 2000" bekannt gegeben. Diese Stadt ist Trägerin des "Preises für - Zitat -die beste Vorbereitung und Realisation des Revitalisierungsprogramms für Denkmalschutzstädte und Stadtschutzzonen", der seit 1995 verliehen wird. In diesem Jahr wurden die Städte Ceska Kamenice, Litomysl, Loket und Prachatice nominiert, von denen Litomysl als Sieger hervorging.

Piaristische Kirche in Litomysl (Foto: Pudelek, CC BY-SA 3.0 Unported)
Von der Restaurierung dieser ostböhmischen historischen Stadt hat man in den letzen Jahren bereits viel Schönes und Positives gesagt. Diesmal wurde vor allem die Restaurierung der dortigen Klostergärten ausgezeichnet. Der erfreute Bürgermeister, Milan Brydl, hob in seiner ersten Reaktion auf die Auszeichnung die Tatsache hervor, dass der erste Träger des Preises die nahe, ostböhmische Stadt Svitavy war.

"Noch eine Sache ist uns gelungen. Wir sind nun besser als Svitavy. Diese Stadt war zwar die erste, aber sie hat kein Schloss, wie wir es haben, das in der UNESCO-Liste der Denkmäler eingetragen ist."

Litomysl
Sehr viel wurde während der feierlichen Versammlung über die Konzeption der Denkmalpflege gesprochen. Hervorgehoben wurde dabei vor allem die bedeutende Rolle der neuentstandenen Landkreise. Milan Brydl sagte dazu:

"Die Reform soll meiner Meinung nach darin bestehen, dass sich die Landkreise daran beteiligen werden. Wir sollten aber auch die Funktion der Objekte betonen, um die wir uns kümmern. Es sind nicht nur Fassaden, Decken und Dächer, sondern wir bemühen uns, auch deren Funktion, deren Leben zu erhalten. Manchmal streiten wir uns mit den Denkmalschutzexperten - und ich streite mich oft, das muss ich einräumen - aber es ist zu Gunsten einer guten Sache."

10
49.867551200000
16.313219600000
default
49.867551200000
16.313219600000