Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Spidla: Sicherheit des Landes wäre wegen Haushaltsprovisorium gefährdet

Wenn das Abgeordnetenhaus den Haushaltsentwurf für das nächste Jahr bis Ende Dezember nicht verabschieden wird, wird ein Haushaltsprovisorium entstehen, das eine ernsthafte Gefährdung der Sicherheit des Landes bedeuten dürfte. Nach Worten des Sozialdemokratenchefs Vladimir Spidla wäre es dann beispielsweise nicht möglich, die Polizei und die Feuerwehr zu verstärken.

Prager Flughafen wird vom Schnelleinsatzkommando der Armee überwacht

Am Samstagnachmittag sind Angehörige der Schnelleinsatztruppe der tschechischen Armee auf dem Prager Flughafen Ruzyne eingetroffen, um den Flughafen im Rahmen der verschärften Sicherheitsvorkehrungen zu überwachen. Strengere Sicherheitsmaßnahmen wurden vom zentralen Krisenstab getroffen, nachdem am Donnerstag eine funktionstüchtige Panzerfaust unweit einer Landebahn gefunden worden war.

Antl: Ursprung der gefundenen Waffe ist bekannt

Der Chef der Ermittlungsbehörde Miroslav Antl hat gegenüber dem tschechischen Rundfunk erklärt, man wisse schon, woher die in der Nähe des Prager Flughafens gefundene Waffe stammt. Niemand anderer hat jedoch seine Information bislang bestätigt.

Flugzeug-Attentäter Atta wohnte im Prager Hotel Hilton

Der Flugzeugattentäter Muhammad Atta hat im Sommer des vergangenen Jahres im Prager Hotel Hilton übernachtet. Das berichtete die Tageszeitung Pravo in ihrer Samstagsausgabe. Der Geheimdienst verfolge auch Hinweise, wonach sich Atta unter dem Namen Mohamed Sayed Ahmed in der Stadt Kutna Hora/Kuttenberg aufgehalten habe, schrieb Pravo.

Blinde Alarmmeldung in Ostböhmen

490 Menschen wurden am Freitag aus einigen Gebäuden im ostböhmischen Chotebor evakuiert, nachdem jemand dreimal mit einer Bombenexplosion gedroht hatte. Es habe sich " so eine Sprecherin der tschechischen Feuerwehr " um blinde Alarmmeldungen gehandelt.

Sprengstoffschmuggler in Polen verhaftet

Das Gericht in Poznan/Pozen in Polen hat heute einen tschechischen Bürger und zwei polnische Bürger in Haft genommen, die am Freitag von einer Sondereinheit der polnischen Polizei beim Versuch um Sprengstoffschmuggel festgenommen wurden. Damit hat die polnische Polizei eine Schmuggelroute von Sprengstoff und Bombenmaterial zerschlagen, die von Tschechien und der Slowakei nach Westeuropa führte. Dabei seien auch acht Kilogramm des tschechischen Sprengstoffs Semtex beschlagnahmt worden, teilte Polizeisprecher Pawel Biedziak am Freitag in Warschau mit. Eine Anti-Terror- Einheit, die auch Ermittlungen im Zusammenhang mit den Terroranschlägen auf das World Trade Center und das Pentagon durchführt, sei bei ihrer Arbeit auf die Spur der Schmuggler gestoßen.

Verheugen lobte EU-Beitrittskandidaten

Die EU-Beitrittskandidaten haben die Europäische Union nach den Attentaten in den USA am 11. September schnell und spontan unterstützt. Dies erklärte der EU-Kommissar Günter Verheugen am Samstag nach der Tagung der Europäischen Konferenz in Brüssel, an der Tschechien durch Außenminister Jan Kavan vertreten war.

Schüssel: Melker Prozess kann kaum in einer Woche abgeschlossen werden

Österreich fehlen bislang verpflichtende Versprechen bezüglich der Zukunft des südböhmischen Atomkraftwerks Temelin. Dies erklärte der österreichische Bundeskanzler Wolfgang Schüssel am Freitag am Rande des EU-Gipfeltreffens in Gent. Schüssel stellte des weiteren fest, er halte den Abschluss des Melker Prozesses binnen einer einzigen Woche, wie sich das tschechische Außenministerium wünsche, für unrealistisch.

In Brixen erinnerte man an K.H. Borovsky

In der norditalienischen Stadt Brixen erinnert man sich in diesen Tagen an den tschechischen Schriftsteller und Journalisten, Karel Havlicek Borovsky, der vor 150 Jahren gezwungen war, drei Jahre lang im Exil in Südtirol zu verbringen. Aus Brixen meldet sich meine Kollegin Marketa Maurova:

REAL AUDIO

Cafe Hybernia wiedergeöffnet

Das historische Cafe Hybernia ist nach jahrelanger Schließung wieder eröffnet worden. In der Zentrale der Sozialdemokraten " dem sogenannten "Volkshaus" wurde das Cafe am Samstag vom CSSD-Chef Vladimir Spidla wieder geöffnet.