Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Präsident Zeman und Außenminister Kohout würdigen Scharon als großen Staatsmann

Präsident Miloš Zeman hält den verstorbenen israelischen Ex-Premier Ariel Scharon für einen großen und tapferen Staatsmann. Scharon habe sich nicht gefürchtet, für die Freiheit des israelischen Volkes zu kämpfen, zitierte Präsidentensprecher Jiří Ovčáček aus der Erklärung von Präsident Zeman. Dem Sprecher zufolge schickt Zeman ein Kondolenzschreiben seinem israelischen Amtskollegen Schimon Peres. Der tschechische Außenminister Jan Kohout schickte seinem israelischen Amtskollegen Avigdor Liebermann eine Kondolenz im Zusammenhang mit dem Tod des israelischen Ex-Premiers Ariel Scharon. In der Kondolenz bezeichnete Kohout den israelischen Ex-Premier als einen hervorragenden Menschen, unerschrockenen Kämpfer und großen Staatsmann. Kohout erinnerte an Scharons mutige Schritte bei der Verteidigung Israels und an Scharons Verdienste um die Eröffnung des Wegs, der zum Frieden zwischen Israel und den Palästinensern führen könnte. Israel nimmt am Montag mit einer staatlichen Trauerfeier im Knesset Abschied von seinem verstorbenen Ex-Premier Ariel Scharon. Scharon wird dann auf seiner Farm in der Negev-Wüste beigesetzt. Für die Tschechische Republik reisen Premierminister Jiří Rusnok und Verteidigungsminister Vlastimil Picek zum Staatsbegräbnis nach Israel.

Ariel Scharon lag seit 2006 im Koma. Am Samstag ist der israelische Ex-Ministerpräsident m Alter von 85 Jahren im Krankenhaus Tel Haschomer bei Tel Aviv gestorben.

Präsident Zeman stimmt Zielen der Regierungskoalition zu

Der tschechische Staatspräsident Miloš Zeman stimmt den Zielen zu, die im Koalitionsvertrag verankert sind. Er zweifelt jedoch daran, wie die Ziele finanziert werden sollen. Dies sagte Zeman am Sonntag gegenüber dem öffentlich-rechtlichen Tschechischen Fernsehen. Er hat vor, das Abgeordnetenhaus zu besuchen, wenn die Koalitionsregierung der Sozialdemokraten, der Christdemokraten und der Ano-Partei die Vertrauensfrage stellen wird. Zeman wird den Sozialdemokratenchef Bohuslav Sobotka am kommenden Freitag zum Premierminister ernennen. Die Regierung will der Präsident bis zum Ende Januar ernennen. In der Zwischenzeit möchte Zeman mit den Kandidaten für die Ministerposten sprechen.

Präsident Zeman schlägt Křeček und Zářecký für Ombudsmannsamt vor

Präsident Miloš Zeman wird den stellvertretenden öffentlichen Menschenrechtsbeauftragten Stanislav Křeček und den ehemaligen Chef des legislativen Rates der Regierung, Pavel Zářecký, für das Amt des Ombudsmanns vorschlagen. Dies sagte Zeman gegenüber dem Tschechischen Fernsehen. Zwei Kandidaten für das Amt kann auch der Senat dem Abgeordnetenhaus vorschlagen. Den Ombudsmann werden die Abgeordneten im nächsten Monat wählen. Im Dezember letzten Jahres trat Pavel Varvařovský vom Ombudsmannsposten zurück.

Biathlon: Soukalová gewinnt in Ruhpolding auch Verfolgung

Die tschechische Biathletin Gabriela Soukalová hat nach dem Einzel beim Weltcup in Ruhpolding auch die Verfolgung gewonnen. Die Weltcup-Führende ging am Sonntag als Erste ins Rennen, blieb fehlerfrei und feierte einen Start-Ziel-Sieg. Den zweiten Platz belegte Tora Berger aus Norwegen. Dritte wurde die Finnin Kaisa Mäkäräinen. Soukalovás Teamkollegin Veronika Vítková belegte den fünften Platz.

Eisschnelllauf-Mehrkampf EM: Sáblíková holt Bronze

Die tschechische Eisschnellläuferin Martina Sáblíková siegte am Sonntag bei der Mehrkampf-EM in Hamar über 5000 Meter und gewann im Eisschnell-Mehrkampf die Bronzemedaille. Den EM-Titel holte die Niederländerin Ireen Wüst, Silber ging an ihre Landsmännin Yvonne Nauta.

Eishockey: Jágr überholt Lemieux in historischer NHL-Scorer-Wertung

Der tschechische Eishockeyspieler Jaromír Jágr sorgt in der NHL weiterhin für Aufsehen. Im Spiel gegen die Florida Panthers verbuchte der 41-jährige Stürmer der New Jersey Devils seinen 1724. Scorer-Punkt in der NHL. Beim 2:1-Sieg der Devils in Verlängerung leistete Jágr den Assist zu Marek Židlickýs Siegertreffer. Jágr überholte damit in der ewigen Scorer-Wertung der NHL seinen ehemaligen Teamkollegen von den Pittsburgh Penguins, Mario Lemieux. In der Scorer-Wertung nimmt der tschechische Stürmer den siebten Platz ein. Vor Jágr liegt auf Platz sechs Steve Yzerman mit 1.755 Punkten.

Snowboard: Samková gewinnt Weltcup-Snowboardcross in Andorra

Die tschechische Snowboarderin Eva Samková gewann am Sonntag den letzten Weltcup-Snowboardcross vor den olympischen Spielen, der in Vallnord-Arcalis in Andorra stattfand. Für die 20-jährige Tschechin ist es ihr zweiter Weltcup-Sieg in der Saison. Auf Platz zwei lag die Kanadierin Dominique Maltais, dritte wurde Lindsey Jacobellis aus den USA.

Snowboard: Ledecká im Weltcup-Parallelslalom in Bad Gastein auf Rang drei

Die tschechische Snowboarderin Ester Ledecká belegte am Sonntag im Weltcup-Parallelslalom in Bad Gastein den dritten Platz. Es siegte Patrizia Kummer aus der Schweiz. In der Weltcup-Gesamtwertung liegt die 18-jährige Tschechin mit 2250 Punkten auf Platz zwei. Die Weltcupführende ist Patrizia Kummer.

Skilanglauf: Jakš und Razým im Weltcup-Teamsprint in Nové Město auf Platz vier

Die tschechischen Skilangläufer Martin Jakš und Aleš Razým haben am Sonntag im Weltcup-Teamsprint in Nové Město na Moravě den vierten Platz belegt. Den Teamsprint gewannen die Russen Maxim Wylegschanin und Nikita Krjukow.

Das Wetter am Montag, 13.1.: heiter, bis 5 Grad

Am Sonntag ist es in Tschechien überwiegend heiter, am Vormittag mit Frostnebel, am Abend in Westböhmen mit schwachem Regen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 1 und 5 Grad Celsius, in 1000 Meter-Lagen erreichen die Temperaturen 2 Grad Celsius.